Publikationen

Internationale Sicherheitspolitik in der Auslandsarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung

In unserer weltweiten Arbeit – in Lateinamerika wie in Asien, Europa, Afrika und Nordamerika – bestätigt sich seit einigen Jahren, dass sicherheitspolitische Überlegungen an Relevanz gewinnen. So genügt es nicht länger, beispielsweise Entwicklungszusammenarbeit ausschließlich als Armutsbekämpfung zu verstehen.

Camerons Wahlsieg

Überraschend klares Ergebnis bei der britischen Unterhauswahl

Nachdem alle Umfragen wochenlang und bis zum Tag vor der Wahl ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen den Conservatives und Labour vorausgesagt hatten, sorgten zunächst die exit polls am Wahlabend um 22.00 Uhr für ungläubiges Erstaunen bis dann am Mittag nach der Wahl ein eindeutiger Wahlsieg der Conservatives und David Camerons bestätigt wurde.

"Europa wird wieder stärker in den Vordergrund rücken"

Interview mit Hans-Hartwig Blomeier zu den britischen Unterhauswahlen

Umfragen hatten ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Tories und Labour vorausgesagt, am Ende gingen die Konservativen als eindeutiger Sieger aus den Unterhauswahlen hervor. David Camerons bisheriger Koalitionspartner, die Liberal Democrats, erlitten jedoch schwere Verluste und die Zersplitterung der Parteienlandschaft setzt sich fort. Welche Themen haben die Wahl entschieden, wie sieht die künftige Politik ‚made in Britain‘ aus und welche Auswirkungen hat die Wahl auf den Rest Europas? Darüber sprach Hans-Hartwig Blomeier, Leiter des London-Büros der Adenauer-Stiftung, im Interview mit KAS.de.

Showdown: Großbritannien wählt

Ungewohnter britischer Koalitionspoker steht bevor

Der 6-wöchige Wahlkampf ist heute vorbei. Nun wird es ernst: nach Schließung der Wahllokale um 22.00 Uhr beginnt die wohl spannendste Auszählung bei Parlamentswahlen in der jüngeren britischen Geschichte. Dann wird sich einerseits zeigen wie genau die Umfrageinstitute mit ihren fast täglichen Messungen die (Wahl)Stimmung in der Bevölkerung erfasst haben, vor allem jedoch (und darüber konnten die Umfragen auf Grund des britischen Wahlsystems ja keine verlässlichen Daten liefern) wie die Sitzverteilung im britischen Unterhaus aussehen wird.

KAS International 1/2015 - English edition

April 2015 edition of KAS International

Auf des Messers Schneide...

Wahlprognosen zur britischen Unterhauswahl

Selten war der Ausgang einer britischen Unterhauswahl so schwer vorherzusagen wie in diesem Jahr. Zwei Wochen vor dem Wahltermin haben die Wahlforscher im Vereinigten Königreich Hochkonjunktur.

Wahlkampfhalbzeit in UK

Was kann die Wähler noch beeindrucken?

Drei Wochen nach Beginn des offiziellen Wahlkampfs und drei Wochen vor der Wahl scheinen weder TV-Debatten, noch Angriffe oder Charmeoffensiven der Parteien zu greifen. Die Umfragen zeigen eine nahezu unveränderte Wählergunst mit einem Patt zwischen Conservatives und Labour – beide jeweils substantiell von einer absoluten Mehrheit entfernt. Optimismus ist nur bei der SNP in Schottland erkennbar, dort liegt ganz offensichtlich der Schlüssel zu dieser Wahl.

Climate Report 2014

Energy Security and Climate Change Worldwide

The effects of climate change are already visible and will become more apparent in the coming years. This makes it all the more pressing to forge political solutions that have a global reach and address the different stages of development, while at the same time being effective at a local level. Unfortunately, recent years have shown the considerable difficulties involved in reaching multilateral agreement within the United Nations, despite of the efforts of energy pioneers, such as the European Union. The next steps of this will become clear in the coming months.

Der Countdown hat begonnen

Wahlkampf in Großbritannien - Spannung und Ungewissheit

Mit der offiziellen Auflösung des britischen Unterhauses am 30.3. haben nicht nur 650 Abgeordnete ihre Büros räumen sowie ihre MP-Websites und Twitteraccounts aufgeben müssen. Es ist auch der offizielle Startschuss für die Wahlen am 7. Mai, deren Ausgang aktuellen Umfragen zur Folge so ungewiss wie selten zuvor ist. Wer letztlich als neuer Prime Minister in die Downing Street No.10 einzieht, dürfte aller Voraussicht nach nicht nur von der Wahl selbst, sondern auch von nachfolgenden Bündnis- oder Koalitionsverhandlungen abhängig sein.

The Perception of Germany's 'Energiewende' in Emerging Countries

Part 2 - Results of Qualitative Interviews with Experts in Russia and India

This study examining how Russia and India perceive Germany's 'Energiewende' (energy transition) is the culmination of a two-part research series commissioned by KAS. Aiming to identify the impact of Germany's Energiewende on international development policy, KAS decided to analyse the group of emerging countries known as the BRICS - Brazil, Russia, India, China and South Africa.