Publikationen

politik_lab - Demokratie 2.0

KAS-Jugendkongress in Hamburg

Demokratie lebt seit jeher vom MITdenken! MITreden! MITmachen! Nur wer sich einmischt, kann etwas verändern. Unter diesem Motto fand in diesem Jahr unter der Federführung des Politischen Bildungsforums Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung der KAS-Jugendkongress in Hamburg statt. Rund 250 Jugendliche aus Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Hamburg diskutierten mit Politikern und politiknahen Fachleuten über politische Partizipation im digitalen Zeitalter. Dabei das Mitmachen nicht zu kurz. In neun Workshops befassten sich die TeilnehmerInnen mit Elementen der Bürgerbeteiligung.

Studienreise Bosnien und Herzegowina | 26.April - 1.Mai 2015

Land zwischen den Kulturen

Vom 26. April bis zum 1. Mai unternahm das Politische Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Studienreise nach Bosnien und Herzegowina, mit Aufenthalt in Sarajevo und Mostar. Unter dem Gesichtspunkt Land zwischen den Kulturen gewannen Bildungsreisenden umfassende Einblicke in die Geschichte, Politik und die sozio-kulturellen Diversitäten des Landes.

Sind wir noch Freunde?

Vierte F.A.Z.-KAS-Debatte zum transatlantischen Verhältnis

Bereits zum vierten Mal luden die F.A.Z. und die KAS gemeinsam zu einer außenpolitischen Debatte ein. Zur Fragestellung „Sind wir noch Freunde? Bewährungsproben im deutsch-amerikanischen Verhältnis“ diskutierten am 4. Und 5. Mai die USA-Experten Dr. Majid Sattar (F.A.Z.) und Dr. Lars Hänsel (KAS) mit Dr. Daniela Haarhuis (Universität Münster) in Schwerin sowie mit Peter Beyer MdB in Hamburg über die Herausforderungen im deutsch-amerikanischen Verhältnis. Explizit eingeladen zum Mitdiskutieren ist bei diesem Format das Publikum, das sich über ein TED-Votum zum Diskussionsverlauf äußern kann.

Newsletter Mai 2015

Wie in den vergangenen Jahren beteiligt sich das Politische Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung mit einigen Veranstaltungen an der Hamburger Europawoche vom 2. bis 10. Mai. Gleich mit sechs Veranstaltungen fokussieren wir uns in diesem Zeitraum auf die Herausforderungen Europas angesichts der anhaltenden Schuldenkrise im Euroraum, der Zuwanderung von Arbeits- und Asylsuchenden nach Deutschland sowie den EU-Beitrittsambitionen der Länder des westlichen Balkans.

Newsletter April 2015

Mit dem Newsletter April verbinden wir die herzlichsten Grüße für ein gesegnetes Osterfest. Bereits jetzt möchte ich Ihren Blick auf zwei Veranstaltungen im Mai lenken, die wir neu ins Programm aufgenommen haben: Am 5. Mai laden wir Sie unter der Fragestellung „Sind wir noch Freunde?“ zu einer spannenden Debatte über die deutsch-amerikanischen Beziehungen ein. Am 7. Mai setzen wir unsere Themenreihe „Stadt der Zukunft – Zukunft der Stadt“ mit erneut herausragenden Experten diesmal zum Thema Energieversorgung in der Stadt der Zukunft fort.

Aspekte der deutschen Wiedervereinigung

Lehren für Korea?

Am 17. März fand in Hamburg ein Gesprächsabend anlässlich des Prozesses der deutschen Einheit vor 25 Jahren und möglichen Lehren für die koreanischen Halbinsel statt. / Autor des Berichts: Swantje Tönnies, bearbeitet für die KAS von Julien Bohnsack/Andreas Klein

Newsletter März 2015

Im März leiten wir unsere Veranstaltungsreihe „Ukrainekrise im Fokus“ im Rahmen einer Diskussionsrunde mit den Ukraine-/Russland-Experten Lilia Shevtsova und Stefan Meister ein, in deren Rahmen wir mit Mythen und Legenden rund um den Krieg in der Ukraine begegnen möchten. Die Reihe wird mit weiteren Expertengesprächen im Juni fortgesetzt. Daneben beginnen wir unsere Betrachtungen zum 25. Jahresjubiläum der deutschen Wiedervereinigung. In einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem südkoreanischen Generalkonsulat diskutieren wir die Lehren aus dem deutschen Wiedervereinigungsprozess für Korea.

„Wir leben im Jahrhundert der Städte“

4. Transformationskonferenz zum Thema Ressourcen

In Hamburg hat die vierte und abschließende Transformationskonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung stattgefunden. Der letzte Themenschwerpunkt der Reihe befasste sich mit der Zukunft der Ressourcennutzung in Schwellen- und Industrieländern sowie mit globalen Ansätzen einer nachhaltigen Energieversorgung.

Stadt in Bewegung - Mobilitätskonzepte in der Stadt der Zukunft

Stadt der Zukunft - Zukunft der Stadt

Die Bundesregierung strebt im Rahmen des „Nationalen Entwicklungsplans Elektromobilität“ an, bis zum Jahr 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutsche Straßen zu bringen und unterstreicht damit den Trend mit der Energiewende auch eine Mobilitätswende einzuleiten.

Newsletter Februar 2015

Ganz im Zeichen der sich immer schneller verändernden Welt stehen zwei Tagungen, zu denen die Konrad-Adenauer-Stiftung im Februar in Hamburg einlädt. Zunächst setzen wir am 18. Februar die Veranstaltungsreihe „Stadt der Zukunft - Zukunft der Stadt“ in Zusammenarbeit mit dem U.S. Generalkonsulat fort. Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren Experten aus den USA und Europa über Mobilitätskonzepte in der Stadt der Zukunft. Am 26. Februar schließlich gehen Experten aus aller Welt auf dem KAS-Transformationskongress der Frage nach, wie wir unsere Ressourcen in der veränderten Welt nutzen.