Vortrag

Die europäische Bestimmung Deutschlands

ABSAGE AUF GRUND VON KRANKHEIT

Prof. Huber spricht als Hüter des deutschen Grundgesetztes über die europäische Bestimmung Deutschlands.

Details

Die täglichen Hiobsbotschaften über die Schuldenkrise und die politische Entwicklung in Griechenland und Italien haben die Menschen in Deutschland tief verunsichert. Zwar ist die Grundstimmung zu Europa nach wie vor positiv (siehe ZDF-Politbarometer von Oktober). Den Bürgern ist bewusst, dass die großen Fragen unserer Zeit nur auf europäischer Ebene gelöst werden können. Allerdings bestehen auch Zweifel, ob die derzeitigen Mechanismen der Krisenbewältigung adäquat und nachhaltig sind. Angesichts der Weichen stellenden Entscheidungen, die heute in den europäischen Gremien getroffen werden müssen, kommt auch die Forderung nach mehr Beteiligung der Parlamente und der Basis auf. Andererseits wird beklagt, dass die ökonomischen Sachverhalte immer komplexer werden und selbst Esperten Mühe haben, die Details zu verstehen.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der bundesweiten Rednertour Europa der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert.

Prof. Dr. jur. Peter Michael Huber, Minister a. D. ist seit November 2010 Richter am Bundesverfassungsgericht. Er gehört dem Zweiten Senat an. Nach Studium in München und Genf und anschließender Habilitation wurde er 1991 zum Universitätsprofessor in Augsburg ernannt. Später lehrte Huber Rechtswissenschaften an den Universitäten Münster, Augsburg, Jena, Bayreuth und München. 1992 ging Huber an die Universität Jena. Von 1995 bis 1998 war er Mitglied der Enquête-Kommission des Deutschen Bundestages "Überwindung der Folgen der SED-Diktatur im Prozess der deutschen Einheit". Von 2009 bis zu seiner Ernennung als Bundesverfassungsrichter war Huber Innenminister in Thüringen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

NEU: KATHOLISCHE AKADEMIE, HERRENGRABEN 4, 20459 HAMBURG

Referenten

  • Prof. Dr. jur. Peter Michael Huber
    • Minister a. D.
      • Richter am Bundesverfassungsgericht Karlsruhe
        Kontakt

        Dr. Karsten Dümmel

        Dr

        Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Saarland

        Karsten.Duemmel@kas.de +49 (0) 681 - 927988 0 +49 (0) 681 - 927988 9
        . .
        . .