Lesung
Storniert

Die Städte (Online via Zoom)

Eine Lesung mit Andreas Maier

„Nun der erste Lichtstreif. Ich kann zusehen, wie er breiter wird, schöner, über den Wäldern. Aus dem dunklen Nichts […]“ In der neuen Folge seiner Ortsumgehung nimmt uns Andreas Maier mit auf Reisen. Er zeichnet das Bild der vergangenen Jahrzehnte anhand der Städte und Landschaften, die die Urlaubsrouten einer mobilitätsbesessenen Gesellschaft flankierten.

Details

In der achten Folge der Romanreihe „Ortsumgehung“, die für Andreas Maier zu einem Lebensprojekt geworden ist, nimmt uns der Autor mit auf Reisen. Er zeichnet das Bild der Reisen vergangener Jahrzehnte anhand der Städte und Landschaften, die die Urlaubsrouten einer mobilitätsbesessenen Gesellschaft flankierten.

Maier selbst bewegt sich lieber fernab dieser Routen, meidet den Massentourismus, der wie eine  Flut über uns hereinbrach. In seinem neuen Werk erzählt er in Form von Reiseberichten von seinem bewegten Leben. Taucht gemeinsam mit uns ein in die faszinierenden Welt eines Mannes, der von der Mobilität seines Lebens schreibt, um am Ende doch für das Zuhausebleiben zu plädieren.

 

Programm

18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung
​​​​​​​Christine Leuchtenmüller, Leiterin Politisches Bildungsforum Hamburg

 

18.10 Uhr

Fortgehen, um anzukommen – Lesung aus dem Roman „Die Städte“
Andreas Maier, ​​​​​​​Schriftsteller

 

18.40 Uhr

Fragen aus dem Publikum
sowie Diskussionsrunde mit den Teilnehmenden

 

Moderation
​​​​​​​Dr. Axel Kahrs, Schriftsteller

 

19.00 Uhr

Zusammenfassug und Dank

 

Programmänderungen vorbehalten

 

Konzeption

Christine Leuchtenmüller, Leiterin Politisches Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Veranstaltungsort

​Online via Zoom

Tagungsbeitrag

Kostenfrei

Wissenswertes zum Referenten

Der Autor Andreas Maier war Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung und studierte  Altphilologie, Germanistik und Philosophie in Frankfurt am Main. In seiner Dissertation aus dem Jahr 2002 setzt sich Andreas Maier mit dem österreichischen Autor Thomas Bernhard auseinander. Maiers Werke spielen bevorzugt in der Wetterau, in Tirol oder Frankfurt am Main. Seine Romane wurden in mehr als zehn Sprachen übersetzt.

Wissenswertes zum Moderator

Der Moderator Axel Kahrs ist wissenschaftlicher und künstlerischer Leiter der Niedersächsischen Stipendiatenstätte „Künstlerhof Schreyahn“.

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

Wir nutzen für Online-Angebote das interaktive Format Zoom. An der Veranstaltung können Sie bequem per Computer oder Smartphone teilnehmen. Um sich für die Veranstaltung anzumelden, klicken Sie bitte auf das Feld "Anmelden" hier in der rechten Spalte oder schicken Sie uns eine Mail an kas-hamburg@kas.de mit Vermerk auf die Veranstaltungsnummer 'B20-161121-1W'. Der Zugang für die Teilnahme via Zoom wird Ihnen nach erfolgter und bestätigter Anmeldung durch das Politische Bildungsforum Hamburg per Mail zugeschickt.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 DSGVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. verarbeitet und zur Durchführung der Veranstaltung verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.​​​​​​​

 

Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de oder an christine.leuchtenmueller@kas.de!

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

ACHTUNG: Online via Zoom

Referenten

  • Andreas Maier
    • ​​​​​​​Schriftsteller
Kontakt

Grit Mäder

Grit Mäder bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Hamburg

kas-hamburg@kas.de +49 40 2198508-0 +49 40 2198508-9
Kontakt

Laurin Kobabe

Laurin Kobabe Profilbild

Studentische Hilfskraft

laurin.kobabe@kas.de +49 40 2198508-6 +49 40 2198508-9