Event

Die Unvollendete – Variationen über die DDR-Schriftstellerin Brigitte Reimann

Projekttag „Leben und Alltag in der DDR“

Schulveranstaltung

Details

-ausgebucht-

Szenische Lesung/Diskussion

- Rechtsterrorismus und Oberservierung der Links-Partei

- Zusammenhang von Wirtschaft und Politik

Ines Burdow, Jahrgang 1973, Berliner Künstlerin und Autorin, spürt in dem Ein-Personen-Stück Brigitte Reimann und ihrem Werk nach. "Die Unvollendete" ist das Konzentrat einer fünfjährigen Auseinandersetzung mit dem Leben und der Arbeit Reimanns, "die mit Anfang zwanzig berühmt, mit fünfunddreißig beinahe vergessen und mit vierzig tot war". Gespräche mit einem imaginären Liebhaber. Ben, die literarische Figur aus ihrem unvollendeten Roman „Franziska Linkerhand“, bei der Reimann eigentlich angelehnt an eine große gescheiterte Liebe, steht hier für ewige Sehnsucht, steht für alle Männer in ihrem Leben und für einen Teil ihres Selbst. Ein Stück über ihre Zweifel und Verzweiflung an „der Sache“, Stasi und Selbstmordgedanken und das Ringen bis zu letzt um die Fertigstellung ihres großen Romans. Ein dichtes, intensives Theatererlebnis, das an unmittelbare Geschichte erinnert und an eine Kraft, die sich in jeder Form gesellschaftlicher Einengung ihren Weg sucht.

Aber auch eine Parabel auf ein Land - die DDR: „Ich bin das Land, Ich bin jung gestorben – Ben. Glatte Haut und verfaulter Körper – ist das nicht zynisch, Ben – sag es mir!“

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Sankt Ansgar Gymnasium, Bürgerweide 33 20535 Hamburg

Referenten

  • Inés Burdow
    • Autorin
      • Schauspielerin
        • Berlin

          Publikation

          Die Unvollendete – Variationen über die DDR-Schriftstellerin Brigitte Reimann
          Jetzt lesen
          Kontakt

          Dr. Karsten Dümmel

          Dr

          Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Saarland

          Karsten.Duemmel@kas.de +49 (0) 681 - 927988 0 +49 (0) 681 - 927988 9