Vortrag

Handlungsauftrag Demographie

Der demographische Wandel- Auswirkungen auf den dänischen Wohlfahrtsstaat und die Zivilgesellschaft

Seit Jahren schaut Deutschland in Richtung Norden. Dänemark steht für eine ambitionierte Sozialpolitik, einen hohen Lebensstandard und geringe Einkommensunterschiede.

Details

Doch auch die Dänen haben mit den Folgen des demographischen Wandels zu kämpfen. Wie reagieren Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft auf die gesellschaftliche Herausforderung? Bei der Veranstaltung kann man erfahren, wie sich das „glückliche Dänemark“ aktuell von einer Wohlfahrts- in eine

Wettbewerbsgesellschaft wandelt, indem die Finanzkrise und der demografische Wandel, die lange Zeit unangetastete gesellschaftliche Grundlagen in

Frage stellen.

Heute nähern sich Dänemark und Deutschland in der Diskussion über das Verhältnis von staatlichen Leistungen und bürgerschaftlichem Engagement durchaus an: Was kann oder soll der Staat noch leisten, wo sollen, können und wollen die Bürger einspringen?

Prof. Dr. Birgit Stöber forscht und lehrt als Kulturgeographin an der Copenhagen Business School im Bereich der Creative Industries mit den Schwerpunkten Kunst-, Medien- und Musikindustrie sowie Place Branding.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kühne Logistics University
Großer Grasbrook 17,
20457 Hamburg
Deutschland
Zur Webseite

Alternativer Veranstaltungsort

Noch nicht bekannt

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Birgit Stöber (Copenhagen Business School
    • Culture and Governance Studies)
      Kontakt

      Grit Mäder

      Grit Mäder bild

      Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Hamburg

      kas-hamburg@kas.de +49 40 2198508-0 +49 40 2198508-9
      Demografischer Wandel in Deutschland | Foto: Flickr/rosmary Flickr/rosmary
      Prof. Dr. Birgit Störber Portrait