Vortrag

Herausforderungen der litauischen EU-Ratspräsidentschaft

Am 1. Juli 2013 übernimmt die Republik Litauen erstmalig den EU-Ratsvorsitz. Diskutieren Sie mit Außenminister a.D. Audronius Azubalis über die Schwerpunktsetzung seiner Regierung während der Präsidentschaft.

Details

Veranstaltung in englischer Sprache!

Mit verstärktem Interesse blickt Europa derzeit nach Nordosteuropa. Dort ist es den drei Baltischen Ländern Litauen, Lettland und Estland nach schweren wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen in den Jahren 2008 bis 2011 gelungen, sich bis heute zu stabilisieren und wieder gute Wirtschaftsdaten vorzulegen.

Angesichts der bevorstehenden (ersten) litauischen EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte 2013 laden wir Sie herzlich ein, einen eingehenderen Blick in die Region zu nehmen und mit dem ehemaligen Außenminister der Republik Litauen und gegenwärtigem stellvertretenden Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses des Seimas, Audronius Ažubalis, sowie dem Vorsitzenden des Baltic Sea Forums, Bundesminister a.D. Kurt Bodewig, über die Herausforderungen Europas und die Schwerpunktsetzung der litauischen EU-Ratspräsidentschaft zu diskutieren.

Audronius Ažubalis, Mitglied des Seimas und ehemaliger litauischer Außenminister. Nach dem Abitur 1976 begann Ažubalis das Studium der Journalistik an der Universität Vilnius. Nach dem Armeedienst in der Sowjetunion studierte er Politik und Wirtschaft am World Press Institute in St. Paul, Minnesota. Von 1979 bis 1988 war er Mitarbeiter der litauischen Rundfunkgesellschaft Lietuvos radijas ir televizija und von 1989 bis 1990 als Korrespondent der Zeitung Atgimimas der litauischen Freiheitsbewegung Sąjūdis. 1993 gründete er das erste litauische Zentrum für Public Relation und leitete es bis 1996. Von 1996 bis 2000 war er Mitglied des Seimas, Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten und stellvertretender Vorsitzender des Europaausschusses. Seit 2004 ist er wieder Mitglied des Seimas, Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten und vom 11. Februar 2010 bis 2012 Außenminister Litauens. Im gegenwärtigen Seimas ist Ažubalis stellvertretender Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses und gehört dem Europaausschuss als Mitglied an.

Kurt Bodewig, Bundesminister a.D. für Verkehr, Bau und Wohnungswesen. Nach der Mittleren Reife begann Bodewig eine Ausbildung zum Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Danach besuchte er die Fachoberschule Wirtschaft in Grevenbroich, die er 1976 mit dem Fachabitur verließ. Bis 1981 war er als Wohnungskaufmann bei der Stadtsparkasse Düsseldorf sowie in Bau- und Wohnungsunternehmen tätig. Nach der Ableistung seines Zivildienstes übernahm er 1981 die Leitung der Verwaltungsstelle Zivildienst beim Bezirksverband Niederrhein der AWO. Von 1986 bis 2000 arbeitete er als Abteilungsleiter beim DGB-Landesbezirk Nordrhein-Westfalen. Von 1998 bis 2009 war Kurt Bodewig Mitglied des Deutschen Bundestages. Bodewig ist ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender des Baltic Sea Forum e.V. Seit September 2007 ist Bodewig einer von zwei Maritimen Botschaftern der EU in Deutschland; seit Herbst 2011 ist er Honorarkonsul Litauens für den Konsularbezirk Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Handelskammer Hamburg, Albert-Schiffer-Saal
Adolphsplatz 1,
20457 Hamburg
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Audronius Ažubalis (Mitglied des Seimas
    • Außenminister a.D. der Republik Litauen)
      • Kurt Bodewig (Bundesminister a.D.
        • Vorstandsvorsitzender des Baltic Sea Forums e.V.
          • Maritimer Botschafter der EU)

            Publikation

            Herausforderungen der Litauischen EU-Ratspräsidentschaft
            Jetzt lesen
            Litauen EU-Ratspräsidentschaft URM
            Audronis Azubalis KAS
            Bundesminister a.D. Kurt Bodewig KAS