Vortrag
Ausgebucht

Russlands Demokratur

Ukrainekrise im Fokus

Wie der Kreml dem Westen das Fürchten lehrt

Details

Über 25 Jahre nach Perestroika und dem Zerfall der UdSSR bewegt sich Russland zunehmend in alte Denk- und Verhaltensmuster. Wladimir Putin setzt auf die "Vertikale der Macht". Diskutieren Sie mit dem Russland-Kenner Boris Reitschuster kaum verhüllte Großmachtansprüche Moskaus, die Problematik der westlichen energiepolitischen Abhängigkeit, sowie über die russische Rolle gegenüber der europäischen Staatengemeinschaft und seinen asiatischen Nachbarn.

Boris Reitschuster, geboren 1971, ist Journalist und Buchautor. Von 1999 bis zum Februar 2015 war Boris Reitschuster Leiter des Moskauer Büros des Nachrichtenmagazins Focus. Für seine journalistischen Tätigkeiten bekam er u.a. den Journalistenpreis des Bundes der Vertriebenen im Jahr 1998, den Andere Zeiten Journalistenpreis 2004 und die Theodor-Heuss-Medaille 2008.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Museumsschiff Rickmer Rickmers
Ponton 1a,
20359 Hamburg
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Boris Reitschuster (Journalist
    • ehem. Moskau-Korrespodent des Nachrichtenmagazins Focus)
      Boris Reitschuster schildert den Schülern seine Eindrücke aus Russland Eigene Cam
      Kreml Pixabay