Gespräch

"Wahnsinn Amerika": Was entscheidet die US-Wahl?

Darmstädter Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Im Darmstädter Gespräch analysiert Klaus Scherer aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen in den USA.

Details

Das Programm:

Eröffnung und Begrüßung:

Christine Leuchtenmüller, Konrad-Adenauer-Stiftung

Einführender Beitrag:

Klaus Scherer, Norddeutscher Rundfunk

Der ARD-Journalist und Grimme-Preisträger Klaus Scherer hat nach seinem Studium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Soziologie, Geografie und Publizistik) beim Sender Freies Berlin volontiert und dort als Inlandskorrespondent für ARD-aktuell gearbeitet. 1995 wechselte er zum NDR-Politmagazin Panorama nach Hamburg. Vier Jahre später wurde er ARD-Fernost-Korrespondent und Studioleiter in Tokio. Von 2004 an produzierte er Dokumentationen und Reisereportagen. Von 2007 bis 2012 war er ARD-Korrespondent in Washington. Anschließend kehrte er als Reise- und Sonderreporter nach Hamburg zurück. 2012 veröffentlichte er den SPIEGEL-Bestseller „Wahnsinn Amerika: Innenansichten einer Weltmacht“. Scherer ist verheiratet und hat drei Kinder.

Tagungsort: Welcome Hotel, Karolinenplatz 4, 64289 Darmstadt

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Welcome Hotel Darmstadt
Karolinenplatz 4,
64289 Darmstadt
Deutschland
Zur Webseite

Alternativer Veranstaltungsort

Darmstadt

Anfahrt

Referenten

  • Klaus Scherer
    • Norddeutscher Rundfunk
      Logo PB 60Jahre KAS
      Klaus Scherer KLaus Scherer