Vortrag

20. Juli 1944 : Verschwörung gegen Hitler

Multimedialer Vortrag zum Attentat auf Adolf Hitler vor 60 JahrenWeitere Informationen im Programm

Details

Multimedialer Vortrag zum Attentat auf Adolf Hitler vor 60 Jahren

Dr. Heiner Wember

„20. Juli 1944 : Verschwörung gegen Hitler“

Donnerstag, 15. Juli 2004 | 20:00 Uhr

Stadthalle Wetzlar - Gartensaal

Brühlsbachstraße 28

Der Bombenanschlag auf Adolf Hitler ist ein zentraler Punkt der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert:

·Es war mehr als ein Attentat: Die Putschisten planten die Machtübernahme, um Deutschland vor dem Untergang zu bewahren.

·Es war kein Volksaufstand, sondern eine Gewissensentscheidung weniger: Die große Mehrheit der Deutschen und der Militärs verurteilten das Attentat.

·Es war eine Heldentat: Die Verschwörer riskierten nicht allein ihr Leben. Sie wussten, dass sie den Vorwurf einer neuen Dolchstoß-Legende auf sich nahmen.

Selbst nach dem Krieg galten die Verschwörer vom 20. Juli vielen Deutschen noch als Verräter. Erst langsam setzte sich die Erkenntnis durch, dass Hitler und seine Nationalsozialisten die Deutschen verraten hatten.

Dr. Heiner Wember ist Historiker und Fachjournalist für Geschichte aus Münster. Er arbeitet für den WDR und das ZDF. In den Geschichts-Sendereihen WDR 2 Stichtag und ZeitZeichen hat er bereits über 300 Sendungen produziert. Für die ZDF-Redaktion Zeitgeschichte von Guido Knopp hat er 2003 in der Reihe "Die Gefangenen" den Film über Gefangenschaft in der Sowjetunion realisiert.

Tagungsleitung:

Peter F. Dietrich

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Wir laden Sie herzlich zu diesem Vortrag ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme

Ihr Bildungswerk Wiesbaden

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Wetzlar | Stadthalle Wetzlar

Referenten

  • Dr. Heiner Wember Historiker
    Kontakt

    Dr. Thomas Ehlen

    Dr

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Hessen

    thomas.ehlen@kas.de +49 611 157598-0 +49 611 157598-19