Veranstaltungen

Vortrag

Ein Jahr (neun Jahre?) nach dem Beginn von Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine

„Europa bedeutet, füreinander einzustehen" / Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Seit Russlands völkerrechtswidrigem Angriffskrieg gegen die Ukraine am 24. Februar 2022 bestehen keine Zweifel mehr über den wahren Charakter Putins und seines Regimes. Die lang diskutierte Frage nach den Absichten Putins ist vor aller Welt beantwortet: Er will die Ukraine mit dem Einsatz brachialer militärischer Gewalt unterwerfen und zu einem vollständig von ihm abhängigen Gebilde machen.

Vortrag

Ein Jahr (neun Jahre?) nach dem Beginn von Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine:

„Europa bedeutet, füreinander einzustehen“ / Frankfurter Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Seit Russlands völkerrechtswidrigem Angriffskrieg gegen die Ukraine am 24. Februar 2022 bestehen keine Zweifel mehr über den wahren Charakter Putins und seines Regimes. Die lang diskutierte Frage nach den Absichten Putins ist vor aller Welt beantwortet: Er will die Ukraine mit dem Einsatz brachialer militärischer Gewalt unterwerfen und zu einem vollständig von ihm abhängigen Gebilde machen.

Vortrag

„Wir haben völlig verlernt, Kriege zu lesen“

Die sicherheitspolitische Kultur in Deutschland und der Krieg in der Ukraine / Fuldaer Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

In einem Interview mit den „Auslandsinformationen“ der Konrad-Adenauer-Stiftung erklärte Professor Dr. Sönke Neitzel: „Dass wir alle für Frieden sind, ist klar. Aber die Fähigkeit, uns mit dem Gegenstand Krieg auseinanderzusetzen, ist nicht besonders ausgeprägt. Da haben wir vergleichsweise wenig Expertise in diesem Land. Das gilt für die Wissenschaft wie für die Politik. Doch eine kluge Politik besteht aus Diplomatie, wirtschaftlichen Maßnahmen und militärischen Mitteln – und man muss sehen, was man in welcher Situation anwendet.“

Seminar

ausgebucht

Die christlich-demokratische Idee

Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik

Dieses Seminar erläutert Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik.

Seminar

ausgebucht

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Seminar

Menschen in Politik und Gesellschaft gewinnen

In Gesprächen Vertrauen schaffen / Ein Rhetorikseminar für Amts- und Mandatsträger sowie politisch Interessierte mit rhetorischen Vorkenntnissen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre systematischen Kenntnisse in der politischen Rhetorik vertiefen, politische und gesellschaftliche Argumentation zwecks besserer Partizipation im politischen und gesellschaftlichen Bereich verbessern und die Fähigkeit zur rhetorischen Analyse und politischen Diskussion stärken.

Seminar

ausgebucht

Unsere Heimat gestalten (I)

Eine Einführung in die hessische Kommunalpolitik

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen Kenntnisse zentraler Themen der hessischen Kommunalpolitik erhalten und Antworten auf die Frage kennen lernen, welche grundlegenden politischen Entscheidungen das Leben der Menschen in Städten und Gemeinden verbessern können.

Seminar

ausgebucht

Unsere Heimat gestalten (II)

Der Haushaltsplan im kommunalen Rechnungs- und Steuerungssystem

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse im kommunalen Rechnungs- und Steuerungssystem vertiefen und Möglichkeiten kennen lernen, das erworbene Wissen auf kommunaler Ebene anzuwenden.

Seminar

Grundlagen politischer Strategie und Kommunikation

Darmstädter Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse in der politischen Kommunikation wie in der politischen Strategie vertiefen und ihre persönlichen Fähigkeiten, in politischen Umfeldern ihre Argumente im Dialog mit anderen Personen vorzutragen, verbessern.

Seminar

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Grundkenntnisse vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, auf welche produktive Weise Konflikte in der offenen Gesellschaft zum Vorteil des Gemeinwohls gelöst werden können.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 41 Ergebnissen.

Buchpräsentation

„Die Frau vom Checkpoint Charlie“: Der Kampf einer Mutter um ihre Töchter

Diskussionsveranstaltung des Arbeitskreises Grenzinformation e.V. und der Konrad-Adenauer-Stiftung

Nch einem gescheiterten Fluchtversuch in den Westen wird Jutta Fleck 1982 festgenommen und von ihren Kindern getrennt. Von der Bundesrepublik freigekauft, demonstriert sie am Checkpoint Charlie in Berlin über Monate für die Ausreise ihrer Kinder.

Seminar

Grundlagen politischer Kommunikation

Grundlagen politischer Kommunikation werden in diesem Seminar erläutert.

Seminar

Unsere Kinder fördern: Eltern und Schule in der Verantwortung

Bildungspolitisches Seminar

Vortrag

Gewalt als Mittel der Politik? Die 68er und die Folgen

Darmstädter Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Sven Felix Kellerhoff erläutert die Konsequenzen kulturellen Wandels.

Gespräch

Gewalt als Mittel der Politik? Die 68er und die Folgen

Gießener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Sven Felix Kellerhoff erläutert die Konsequenzen kulturellen Wandels.

Seminar

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen werden in diesem Seminar erläutert.

Seminar

Wissen über Europa vermitteln: Methoden der politischen Bildung

Dr. Norbert Wett erläutert, mit welchen Methoden der politischen Bildung erfolgreich Themen der europäischen Integration vermittelt werden können.

Gespräch

Amerika vor der Wahl: Politische Programme und Personen in den Vereinigten Staaten

Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Im Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung erläutert Dr. Constanze Stelzenmüller Perspektiven amerikanischer Politik.

Seminar

In der Ära des globalen Wettbewerbs

Über die Verantwortung von Unternehmen

Die Verantwortung von Unternehmen in der Ära der Globalisierung erläutert dieses Seminar.

Seminar

Hessen nach der Wahl: Perspektiven in der Bildungspolitik

Das Seminar beschäftigt sich mit den wachsenden Herausforderungen der Bildungspolitik. Im Mittelpunkt stehen dabei die Entwicklung regionaler Bildungsstrukturen und eine verstärkte eigenverantwortliche Steuerung der Schule.

kas.de

„Diamantene Hochzeit“:

Wie steht es um die Beziehung von Marianne und Michel 60 Jahre nach dem Élysée-Vertrag? – Eine Bilanz des 38. #HessenKAS Facebook-Live am 18.01.2023

Dr. Tobias Koepf, Projektleiter „Europäischer Dialog – Europa politisch denken“ in der Stiftung Genshagen, nahm im Gespräch mit Andreas Noll bzgl. der deutsch-französischen Freundschaft einen Rück-, Ein- und Ausblick vor.

kas.de

Steuern in schwieriger Lage: Eine Bilanz der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft

Eine Bilanz des 37. #HessenKAS Facebook-Live am 09.12.2022

Was bleibt von Tschechiens Ratspräsidentschaft? Und wie blickt ein Teil der Visegrád-Staaten auf den Krieg Russlands gegen die Ukraine und dessen Auswirkungen? Tomislav Delinić zog im Gespräch mit Marion Sendker eine europapolitische Bilanz der letzten sechs Monate.

kas.de

Eine Bilanz des 36. #HessenKAS Facebook-Live am 17.11.2022: "Die USA nach den Zwischenwahlen"

Marion Sendker sprach mit Prof. Dr. Stefan Fröhlich und Prof. Dr. Jared Sonnicksen über die Wahlfolgen für das innenpolitische Klima und die außenpolitische Handlungsfähigkeit.

Wir wollten in Kooperation mit der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. den Blick auf die politische Lage in den USA richten sowie die Bedeutung der Wahlen und mögliche Entwicklungen diskutieren.

Thomas Ehlen / kas.de

Algorithmen entscheiden nicht - Unsere Zukunft mit Künstlicher Intelligenz

Eine Bilanz des Fuldaer Gesprächs 3. November 2022

Im Fuldaer Gespräch forderte Dr. Joachim Fetzer, Honorarprofessor für Wirtschaftsethik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften FH Würzburg-Schweinfurt, Vorstandsmitglied im "Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik" und geschäftsführender Gesellschafter eines Familienunternehmens, in der Auseinandersetzung mit Künstlicher Intelligenz (KI) den Werten der Freiheitlich-Demokratischen Ordnung des Grundgesetzes und dem Leitbild der Sozialen Marktwirtschaft Geltung zu verschaffen.

Thomas Ehlen / kas.de

Sechs Wochen vor der Fußball-Weltmeisterschaft

Politische und wirtschaftliche Potenziale in Katar und den Nachbarstaaten am Persischen Golf / Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 10. Oktober 2022

Simon Engelkes, Referent im Team Naher Osten und Nordafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung, stellte seine These vor, Deutschland und seine europäische Nachbarn seien durchaus in der Lage, produktiven - vor allem ökonomischen - Austausch mit Katar und den anderen Monarchien der prosperierenden Golfregion zu organisieren, "ohne unsere Werte zu verraten".

kas.de

75 Jahre nach der Unabhängigkeit: Indiens Perspektive im globalen Machtgefüge

Eine Bilanz des 35. #HessenKAS Facebook-Live am 21.09.2022

Wir warfen einen Blick in dieses Land und diese Region, die global-politisch eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen.

Thomas Ehlen /kas.de

Aufgewacht in einer „anderen Welt“? Welche Beiträge Deutschland jetzt leisten muss

Eine Bilanz des Fuldaer Gesprächs 14. September 2022

Dr. Konstantinos Tsetsos erläuterte seine These, trotz des aktuellen Angriffskrieges der Russischen Föderation gegen die Ukraine sei langfristig vor allem der Herausforderung durch den "Systemrivalen China" zu begegnen: „Heute erleben wir russische Aggression. Folgt bald chinesische Aggression? Der Rote Drachen wird wohl das nächste Problem.“ Frederik Schmitt, Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Fulda, wandte sich mit einem Grußwort an 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Thomas Ehlen / kas.de

"Wir wählen die Freiheit" (Konrad Adenauer)

90 Schülerinnen und Schüler aus Hessen und Thüringen begegnen sich an dem Internationalen Tag der Demokratie in der Gedenkstätte Point Alpha

Die Konrad-Adenauer-Stiftung widmet in diesem Jahr den Internationalen Tag der Demokratie "der Freiheit", denn Freiheit ist ein wichtiger Bestandteil einer Demokratie. Wir erleben seit Februar einen Angriffskrieg auf die Ukraine. Es handelt sich nicht nur um einen Angriff auf ein Land, sondern auf die Demokratie und die freie Entscheidung, sich demokratisch zu organisieren.

Thomas Ehlen / kas.de

Resilienz stärken! Cybersicherheit als zentrale Kategorie im digitalen Zeitalter

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs und des Frankfurter Gesprächs am 5. September 2022

Im mittäglichen Wiesbadener Tischgespräch und dem abendlichen Frankfurter Gespräch erläuterte Dr. Sven Herpig, Leiter Internationale Cybersicherheitspolitik in der Stiftung Neue Verantwortung, seine These, alle illegalen wie kriminellen Handlungen, die uns seit vielen Jahrzehnten aus der analogen Welt vertraut seien - er nannte ausdrücklich Diebstahl, Sabotage, Spionage, Subversion und Wahlbeeinflussung -, seien heute im digitalen Raum zu beobachten.

Thomas Ehlen / kas.de

Aufgewacht in einer „anderen Welt“? Welche Beiträge Deutschland jetzt leisten muss

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 6. Juli 2022

Dr. Konstantinos Tsetsos erläuterte seine These, trotz des aktuellen Angriffskrieges der Russischen Föderation gegen die Ukraine sei langfristig vor allem der Herausforderung durch den "Systemrivalen China" zu begegnen: „Heute erleben wir russische Aggression. Folgt bald chinesische Aggression? Der Rote Drachen wird wohl das nächste Problem.“