Veranstaltungsberichte

Israel verstehen: 60 Jahre nach der Gründung der einzigen Demokratie im Nahen Osten

Eine Bilanz des Darmstädter Gesprächs 26. Februar 2008

Die Entwicklung des Staates Israel, so Dr. h.c. Johannes Gerster, sei eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Israel könne seit seiner Gründung am 14. Mai 1948 auf bedeutende Errungenschaften in vielen Bereichen verweisen. Im Darmstädter Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung stellte sich der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der von 1997 bis 2006 Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Israel war, den Fragen von 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Amerika vor der Wahl: Politische Programme und Personen in den Vereinigten Staaten

Eine Bilanz des Darmstädter Gesprächs 3. Dezember 2007

Dr. Patrick Keller, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Politische Wissenschaft der Universität Bonn, stellte den Teilnehmern des Darmstädter Gesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung am 3. Dezember 2007 mögliche Kandidaten des Präsidenschaftswahlkampfes 2008 in den Vereinigten Staaten vor und erläuterte die jeweiligen politischen Programme.

Globale Ressourcensicherheit – eine Herausforderung des 21. Jahrhunderts

Eine Bilanz des Gießener Gesprächs am 26. November 2007

Dr. Nino Galetti, Referent für Grundsatzfragen des Bereichs Internationale Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung, erläuterte im Gießener Gespräch die Probleme der globalen Ressourcenversorgung und skizzierte mögliche Schritte hin zu einer sicheren, bezahlbaren, nachhaltigen, umweltschonenden und gesellschaftlich akzeptierten Ressourcenversorgung.

Globale Ressourcensicherheit – eine Herausforderung des 21. Jahrhunderts

Eine Bilanz des Gießener Gesprächs 26. November 2007

Dr. Nino Galetti, Referent für Grundsatzfragen des Bereichs Internationale Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung, erläuterte im Gießener Gespräch die Probleme der globalen Ressourcenversorgung und skizzierte mögliche Schritte hin zu einer sicheren, bezahlbaren, nachhaltigen, umweltschonenden und gesellschaftlich akzeptierten Ressourcenversorgung.

Auf dem Weg zu Demokratie und Rechtsstaat? Afghanistan heute

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 26. November 2007

„Wenn ich keine Hoffnung für dieses Land hätte, würde ich nicht in Afghanistan arbeiten. Afghanistan wird aber noch 15 Jahre brauchen, um ein demokratischer Staat zu werden.“ Im Wiesbadener Tischgespräch stellte sich Dr. Babak Khalatbari, seit 2005 Landesrepräsentant Afghanistan der Konrad-Adenauer-Stiftung, den Fragen von 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Integration durch gesellschaftliche Partizipation

Ehrung von Dr. Yasar Bilgin für besonderes Engagement im Sinne der Integration

Im Rahmen ihrer Tagung „Integration durch gesellschaftliche Partizipation“ ehrte die Konrad-Adenauer-Stiftung Dr. Yasar Bilgin für besonderes Engagement im Sinne der Integration.

Amerika vor der Wahl: Politische Programme und Personen in den Vereinigten Staaten

Eine Bilanz des Kasseler Gesprächs 12. November 2007

Dr. Patrick Keller, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Politische Wissenschaft der Universität Bonn, stellte beim Kasseler Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung am 12. November 2007 mögliche Kandidaten des Präsidentschaftswahlkampfes 2008 vor und erläuterte die jeweiligen politischen Programme.

Darmstädter Gespräch: Alles machbar? Fragen an die Genforschung

Prof. Dr. med. Peter Propping referierte am 20. September in Darmstadt über Chancen und Risiken der Humangenetik.

Kasseler Gespräch: Alles machbar? Fragen an die Genforschung

Prof. Dr. med. Peter Propping, Direktor des Instituts für Humangenetik der Universität Bonn, diskutierte mit rund 120 Teilnehmern im Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe in Kassel über Chancen und Risiken der Humangenetik.

Was war? Was wird? Eine Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Ein Rückblick auf das Wiesbadener Tischgespräch 19. September 2007

„Subsidiarität ist die falsche Antwort auf die Globalisierung. In den Megathemen – etwa Klima, Sicherheit und Demographie - sind europäische Nationen nur dann handlungsfähig, wenn sie gemeinsam handeln“. Im Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung zog Dr. Gerhard Sabathil, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in der Bundesrepublik Deutschland, eine positive Bilanz der deutschen Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2007. In diesen Monaten sei „Europa aus dem Stimmungstief herausgekommen“.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.