Veranstaltungsberichte

"Media and the Market"

Vom 06. bis 08. November 2011 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit der C.R. Irani Foundation (CRI) die dritte „Editors Conclave“ in Kolkata, Indien.

Chefredakteure und Journalisten führender nationaler und regionaler indischer Tageszeitungen sowie Vertreter der Rechtswissenschaften kamen für zwei Tage in die westbengalische Hauptstadt, um gemeinsam mit Studierenden der Statesman Print Journalism School (SPSJ) sowie Studenten der West Bengal National University of Juridicial Sciences zu diskutieren.

Unter dem Titel „Media and the Market“ wurden aktuelle Entwicklungen und Veränderungen innerhalb der indischen Medienlandschaft thematisiert. Der Fokus dieser Veranstaltung drehte sich um die Frage, inwieweit objektive Berichterstattung und qualitativ hochwertiger Journalismus beibehalten werden können, wenn Medienhäuser wirtschaftliche Engpässe mehr und mehr durch Privatanzeigen kompensieren und dadurch zum Teil Einfluss auf die Auswahl ihrer Medieninhalte verlieren.

Die Förderung verantwortungsvoller Medien, die ihre Informationspflicht als kritische Begleiter gesellschaftlicher Prozesse wahrnehmen, ist eines der Schwerpunktthemen der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Indien. Gemeinsam mit der indischen Tageszeitung The Statesman möchte die KAS das Verständnis unterstützen, Medien als die „vierte Macht“ verstärkt wahrzunehmen sowie deren Entwicklungsprozesse kritisch zu hinterfragen.

Die Statesman Print School of Journalism (SPJS) bildet junge Printjournalisten nach internationalen Standards aus, vermittelt journalistische Kernkompetenzen und fördert das Bewusstsein, verantwortungsvoller journalistischer Arbeit stärkere Bedeutung zu kommen zu lassen.