Veranstaltungsberichte

Studien- und Dialogprogramm für Mitglieder der Kongresspartei aus Indien

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung hielt sich am vergangenen Wochenende eine Delegation von Mitgliedern der Kongresspartei aus Indien in Deutschland auf. Begleitet wurde die Gruppe vom Leiter unseres Auslandsbüros in Indien, Dr. Lars Peter Schmidt. Organisiert wurde das Besucherprogramm vom Team Inlandsprogramme.

http://www.kas.de/upload/bilder/2013/09/130926_inlandsprogramme_indien.jpg
Die Delegation auf der Treppe des Deutschen Bundestages mit Dr. Lars Peter Schmidt (rechts)

Indiens politisches System ist von zwei großen Volksparteien geprägt, der regierenden Kongresspartei (Indian National Congress) und der oppositionellen Bharatiya Janata Party (BJP). Aktuell befindet sich Indien im bereits stark polarisierten Vorwahlkampf für die kommenden Parlamentswahlen im Frühjahr 2014.

Anlässlich der Bundestagswahl in Deutschland und der anstehenden Parlamentswahlen in Indien konnten sich die Vertreter der indischen Kongresspartei sowie deutsche Politiker und Experten bei Gesprächsterminen in Deutschland über Wahlkampfstrategien und insbesondere den Einsatz von (neuen) Medien und Mitteln der politischen Kommunikation austauschen. Ziel war es, den indischen Delegationsteilnehmern einen Eindruck der unmittelbar bevorstehenden Bundestagswahlen zu vermitteln und durch den Austausch mit deutschen Experten Kenntnisse zur Wahlkampfführung zu vertiefen. Die Repräsentanten der Kongresspartei sind Vertraute des Spitzenkandidaten der Kongresspartei für das Amt des Premierministers, Rahul Gandhi, und sind in der bevorstehenden Wahlkampagne der Partei federführend involviert. Die indischen Politiker haben bereits mehrere Wahlkämpfe für ihre Partei und für die amtierende Chief Ministerin von Delhi, Sheila Dikshit, organisiert und sollten sich nun, am Beispiel des deutschen Wahlkampfes, weitere Expertise aneignen.

Vorrangiges Ziel der Reise war der bilaterale Austausch zu Theorie und Praxis des medienpolitischen Wahlkampfes. Ebenso sollte der Austausch der internationalen Netzwerkpflege dienen. Der Delegationsbesuch knüpfte an vorhergehende Treffen mit deutschen politischen Delegationen in Neu-Delhi an. So wurden Mitglieder der indischen Delegation auf Initiative von MdB Philipp Mißfelder, außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion und Bundesvorsitzender der Jungen Union, bereits an politischen Dialogprogrammen der KAS Indien im März und Juli diesen Jahres eingebunden, in dessen Ergebnis die Initiative für das Dialogprogramm im Umfeld der deutschen Bundestagswahlen entstanden ist.

Studien- und Dialogprogramm für Mitglieder Kongresspartei aus Indien KAS