Veranstaltungsberichte

Fünfter TERI-KAS Energiedialog Internationaler Energiedialog

Energy Security; Managing Risks, Balancing Concerns and Developing Frameworks

Der fünfte Energiedialog zum Thema "Energy Security; Managing Risks, Balancing Concerns and Developing Frameworks" fand am 24-26 Oktober 2010 in Surajkund statt.

Konferenz: Germany - India - Brazil - South Africa (GIBSA)

Quadrilog 2010

Vertreter führender Think Tanks aus Brasilien, Deutschland, Indien und Südafrika trafen sich am 22./23. März 2010 in Neu-Delhi, um aktuelle politische Herausforderungen zu diskutieren. Dabei wurden ebenso regionale, wie internationale Schwerpunkte gesetzt. Kernbestandteile der Diskussionen waren Geo- und Sicherheitspolitik in Südasien; Indiens, Chinas und Japans Rolle in einer neuen Weltordnung; globale Herausforderungen an den Klimaschutz sowie die Nutzung gemeinsamer Synergieeffekte und Kooperationspotentiale der aufstrebenden Schwellenländer Brasilien, Indien und Südafrika.

4. NATO – Indien Dialog

Konferenz von IPCS, USI und KAS

Der 4. NATO-Indien Dialog in New Delhi setzte sich im Jahr 2010 insbesondere mit Strategien zur Lösung der Krisen in Afghanistan und Pakistan auseinander. Außen- und Sicherheitsexperten aus Indien, Deutschland und von der NATO diskutierten mögliche strategische Weichenstellungen für die Zukunft. Neben Dr. Karl A. Lamers MdB und General (a.D.) Harald Kujat, nahmen unter anderem der deutsche Botschafter in Indien, Thomas Matussek und der ehemalige indische Repräsentant bei den Vereinten Nationen, Botschafter Chinmaya Gharekhan an der Veranstaltung teil.

Nepal: Optionen für den Föderalismus

Chancen und Perspektiven

Dr. Wolfgang Schuster, der Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, erläuterte in Kathmandu vor 80 geladenen Gästen aus Politik, Diplomatie, Wissenschaft und Medien des deutsche Konzept des Föderalismus. Neben zahlreichen Mitgliedern der Constitutent Assembly und aktiven sowie ehemaligen Mitgliedern der Regierung, nahm auch der Vize-Premierminister des Landes, Bijaya Gachhadar, an der Veranstaltung teil. Der Dialog wurde gemeinsam durch die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Centre for South Asian Studies (CSAS) durchgeführt.

Indiens Medien: leicht manipulierbar?

Konferenz von KAS und CRI

Vom 27. - 29. November 2009 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit der C.R. Irani Foundation (CRI) die erste so genannte „Editors Conclave“ in Indien. Chefredakteure und Kommentatoren führender nationaler und regionaler indischer Tageszeitungen, aus Rundfunk und TV-Sendern haben an der Veranstaltung in Kalkutta teilgenommen. Unter dem Titel „Manufactured by the Media“ wurde die Authentizität der Medien im Land diskutiert. Dabei standen die unabhängige Rolle der Medien & die Verflechtungen zwischen Journalismus und gesellschaftlichen Entscheidungsträgern im Vordergrund.

Nepal: National Interest Project

Konferenz von KAS und CSAS

Am 21. Oktober 2009 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem Centre for South Asian Studies (CSAS) eine Konferenz zu den nationalen Interessen Nepals in Kathmandu. Dabei wurden Politikbereiche wie Äußeres, nationale Sicherheit, Wirtschaft und Handel sowie Nationbuilding diskutiert. Die Veranstaltung bildete den Auftakt zu einer Workshop-Serie, in der die einzelnen Sektoren weiter vertieft werden sollen. Die Ergebnisse werden in Form von konkreten Politikempfehlungen an die zuständigen Regierungsinstitutionen weitergeleitet.

Prof. Dr. Bernhard Vogel: 20 Jahre Fall der Mauer

Auswirkungen auf Deutschland, Europa und die Welt

Am 15. Oktober 2009 führte die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit der Federation of Indo German Societies in India (FIGS) in Neu-Delhi eine Vortragsveranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum des Mauerfalls durch. Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, beleuchtete in seinem Vortrag die unterschiedlichen Perspektiven dieses besonderen Ereignisses und befasste sich mit den Auswirkungen auf Deutschland, Europa und die Welt.

4. Internationaler Energiedialog

Konferenz von KAS und TERI in Goa

Am 1. und 2. Oktober 2009 führte die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem führenden indischen Energieforschungsinstitut TERI (The Energy and Resources Institute) eine Konferenz zum Thema Energieressourcen und Indiens Sicherheit durch. Experten aus der SAARC-Region, den USA und Europa diskutierten Themen wie die Zukunft der Atomenergie, die Bedeutung von erneuerbaren Energien und die Abhängigkeitsverhältnisse zu den energieproduzierenden Staaten.

Internationale Kooperation in Zeiten der globalen Krise

Am 14. und 15. September 2009 führte die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem führenden indischen Wirtschaftsforschungsinstitut ICRIER und den Partnern CEPII und bruegel aus Europa eine Konferenz zur Finanzmarktkrise aus der Sicht der G20-Staaten durch. Internationale Experten erläuterten ihre Perspektive zur Krise. Dabei wurden Aspekte, wie die Notwendigkeit von Reformen innerhalb der Bretton Woods Institutionen und Ungleichgewichte im internationalen Geldmarkt-System thematisiert.

Indien: Nationalwahlen 2009

Diskussionsveranstaltung von KAS und CSDS zur Wahl

Am 3. Juli 2009 hat das Büro der KAS in Indien gemeinsam mit dem Wahlforschungsinstitut CSDS eine Diskussionsveranstaltung zum Ausgang der Wahlen in Indien durchgeführt: „Indian Elections 2009 - Trends and Perspectives“, so lautete der Titel der Veranstaltung. CNN-IBN Wahlexperte Yogendra Yadav (Co-Direktor CSDS) stellte in seinem Vortrag künftige Perspektiven und Trends für Indiens Politik vor. Dr. S.Y. Quraishi, Election Commissioner of India, führte durch den Abend. Unter den Gästen war auch Digvijaya Singh, Generalsekretär des Indian National Congress.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.