Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Fachkonferenz

ausgebucht

Education for Democracy in a Divided Society

The Israeli Case

Event

Education for Democracy in a divided society

The Israeli case

Fachkonferenz

Annual Conference on National Security and Democracy

Save the Date

Expertengespräch

European Roundtable

Israel and Europe during the Corona pandemic – Impact on Life

Fachkonferenz

Democracy, Trust and Mistrust

A virtual conference

Expertengespräch

Understanding Germany's Upcoming Elections

Understanding Germany's Upcoming Elections

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Forum

ausgebucht

Arab Leadership Program with Shaharit

Opening Ceremony

Studien- und Informationsprogramm

ausgebucht

Tech2Peace and KAS Alumni Dialogue Seminar

Dialogue Seminar with Google4Startups

Online-Seminar

Fighting Hate from Home

The Day after COVID 19 Pandemic

Together with the Anti-Defamation League, KAS Israel is hosting a series of discusions on how the ADL is standing up to antisemitism and extremism by sharing facts and showing strength

Parteien als Säulen der Demokratie: Parteiorganisation und Programmarbeit

Studien- und Dialogprogramm für Nachwuchspolitiker aus Israel in Deutschland

Eine Gruppe sechs israelischer Nachwuchspolitiker nahm vom 14. bis 20. April an einem Studienprogramm in Deutschland teil. In der Delegation vertreten waren politische Aktivisten und Berater aus dem Likud, von Kadima und von Jesch Atid. Von besonderem Interesse waren die politische Nachwuchsförderung, die Entwicklung von Wahlkampfstrategien, die Aufgaben der verschiedenen Verfassungsorgane, aber auch die jüngere deutsche Vergangenheit des friedlichen Umbruchs und der Wiedervereinigung.

Jüdisch-Christlicher Dialog

Zehntes Treffen der Israelisch-Vatikanischen Bilateralen Kommission in Jerusalem

Die Bilaterale Kommission widmete, unterstützt von der KAS Israel, den ersten Tag ihres Treffens (29. April) der Feier des Gedenkens an Papst Johannes XXIII anlässlich seines bevorstehenden 50. Todestages. Der zweite Tag (30. April) stand im Zeichen der Diskussion über die Wichtigkeit, Juden und Katholiken über das Wesen, den Inhalt und die Bedeutung der durch die Erklärung Nostra Aetate des Zweiten Vatikanischen Konzils angestoßenen Veränderungen aufzuklären.

Women in Israel: Between Theory and Reality

Presentation of the 2012 IWN Data Book

Following the joint publication of the 2012 Data Book “Women in Israel: Between Theory and Reality”, which covers wide areas and touches on almost every aspect of women’s lives in Israel, the Israel Women’s Network and the Konrad-Adenauer-Stiftung organized a conference on April 18th, 2013 at Tel Aviv University to introduce to an audience of professionals, public and media representatives, data from selected chapters of the book and anylase them with the help of professional experts from other organizations and researchers who participated in gathering the data.

Diskussionsrunde: Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Israel und das Israel / Palestine Center for Research and Information

Am 23. April 2013 veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Israel und das Israel / Palestine Center for Research and Information eine Diskussionsrunde mit israelischen und palästinensischen Medienvertretern zur Rolle der Medien im Nahostkonflikt. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit Keshev – The Center for the Protection of Democracy in Israel – statt.

Partner für regionalen Führungsnachwuchs

Ein vielversprechender Start

Die KAS Israel, Vertreter der EU und ihre israelischen, palästinensischen und jordanischen Partner eröffneten am 2. April 2013 das von der EU geförderte Projekt „Partner für regionalen Führungsnachwuchs / Partners for Regional Leadership“ (PRL). Ziel des Projekts ist es, Instrumente zur gewaltfreien Konfliktlösung an Schulen in Jordanien, im Westjordanland und in Israel zu vermitteln.

The Two State Solution

Lofty dreams vs. realistic perspectives

KAS Israel, the Centre for the Study of European Politics and Society at Ben-Gurion University of the Negev and the Israel Council on Foreign Relations came together in Jerusalem on March 19, 2013 for a panel discussion on the occasion of the publication of The Routledge Handbook on the Israeli-Palestinian Conflict, edited by Joel Peters and David Newman.

Palästinensischer Handel und Export

Hürden, Herausforderungen und Hoffnungen

Ende Februar 2013 organisierten die Konrad-Adenauer-Stiftung Israel und das Israel/Palestine Center for Research and Information (IPCRI) gemeinsam eine Diskussionsrunde, die dem palästinensischen Handel und Export gewidmet war. Gemeinsam berieten Israelis und Palästinenser über Möglichkeiten, diese Bereiche zu stärken und nachhaltig für mehr Wohlstand und Stabilität in der Region zu sorgen. Zudem ging es darum, wie Hürden im Friedensprozess durch besseres Verknüpfen beider Wirtschaftsräume überwunden werden können.

Staatsbürgerschaft in Deutschland und Israel

Ohne Inklusion keine Loyalität

Am 5. März 2013 veranstalteten das Leo Baeck-Institut Jerusalem und die KAS Israel zusammen mit anderen Partnern ein öffentliches Symposium zum Thema „Staatsbürgerschaft in Deutschland und Israel – Eine vergleichende Retrospektive“. Ein großes israelisches Publikum sowie Teilnehmer einer internationalen Konferenz zum 200-jährigen Jubiläum des Preußischen Judenedikts von 1812 besuchten die Veranstaltung.

Abfallentsorgung und Trinkwasserschutz

Eine gemeinsame Herausforderung für Palästinenser und Israelis

Am 20. Februar 2013 organisierten die Konrad-Adenauer-Stiftung Israel und das Israel/Palestine Center for Research and Information (IPCRI) gemeinsam ein Studien- und Informationsprogramm für israelische Umweltaktivisten durch das Westjordanland, um dort über die ökologische Situation vor Ort aufzuklären. Im Mittelpunkt der Besichtigungen standen die zum Teil alarmierenden Wasser- und Abfallentsorgungsprobleme, aber auch kooperative Lösungsansätze.

Arabische und jüdische Kleinunternehmerinnen in Israel

Eine wirtschaftliche und gesellschaftliche Erfolgsgeschichte geht weiter

Am 19. Februar 2013 fand zum zwölften Mal die jährliche „Jasmine-Konferenz“ statt, die jüdische und arabische Inhaberinnen kleiner und mittlerer Unternehmen zusammenbringt und ihnen neue Perspektiven aufzeigt. „Jasmine“ ist ein gemeinsames Projekt der KAS Israel und des Center for Jewish-Arab Economic Development. Die Initiative veranstaltet einmal jährlich eine Konferenz zu wechselnden Themen. Dieses Jahr thematisierte sie in Ramat Gan die Marktmacht von weiblich geführten Unternehmen als Zulieferern. Besucht wurde die Konferenz von rund 300 interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern.