Veranstaltungsberichte

Bernhard Vogel ausgezeichnet mit Ehrendoktorwürde der Ben-Gurion Universität

Peres: Verstärkt regionale Initiativen ergreifen

In Anerkennung seiner Verdienste um die Stärkung der Beziehungen zwischen dem Staat Israel und Deutschland sowie der Europäischen Union erhielt Prof. Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a. D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung am 25. Mai 2009 den Grad eines Doktors der Philosophie ehrenhalber der Ben-Gurion Universität des Negev.

In der Begründung der Ehrendoktorverleihung wurde auch die KAS Israel und ihre Arbeit gewürdigt. Die Präsidentin der Ben-Gurion Universität, Prof. Carmi lobte in ihrer Ansprache an Prof. Vogel die langjährige Zusammenarbeit zwischen BGU und der KAS. Die KAS Israel kann auf eine Vielzahl von Projekten zur Unterstützung von Beduinen-Schülern und -Studenten zurückblicken. Rektor Prof. Weinblatt betonte die gute Kooperation zwischen der KAS und dem Centre for the Study of European Politics and Society seit 2006. Ergebnis dieser Kooperation ist die im März 2009 neugegründete Adenauer-Studienabteilung. Auf dieser Grundlage werden in Zukunft die Beziehungen zwischen Israel und Europa durch Konferenzen und Expertenaustausch gestärkt und vertieft.

http://farm4.static.flickr.com/3655/3564743292_90bcba9e50.jpg?v=0.jpg
Prof. Vogel mit Universitäts-Präsidentin Prof. Rivka Carmi und Rektor der Universität Prof. Jimmy Weinblatt bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde

Die Verleihung der Ehrendoktorwürde fand im Rahmen des zweitägigen Israel-Besuches von Prof. Vogel statt. Auf dem Programm standen intensive Gespräche mit hochrangigen Politikern, u.a. mit Staatspräsident Shimon Peres, Finanzminister Dr. Yuval Steinitz sowie mit Kadima-Abgeordneten.

Peres forderte im Gedankenausaustausch mit Prof. Vogel, verstärkt regionale Initiativen zur Konfliktbewältigung im Nahen Ostern zu ergreifen und vor allem die arbischen Nachbarstaaten in eine Lösung miteinzubeziehen. Zugleich warb er für Verständnis in Europa dafür, dass Israel alles tue, um mit Entschlossenheit die ständige Bedrohung der Sicherheit Israels durch die Hamas aus dem Gazastreifen abzuwehren.

http://farm4.static.flickr.com/3330/3563933563_2774528f86.jpg?v=0.jpg
Staatspräsident Shimon Peres mit Prof. Vogel

Der Besuch Prof. Vogels von Sde Boker in der Negev-Wüste, wo Staatsgründer David Ben Gurion seine letzten Lebensjahre verbrachte, war von besonders tiefer symbolischer Bedeutung: Hier trafen sich 1966 David Ben-Gurion und Konrad Adenauer. Beide Staatsmänner schufen die Grundlage für die die Versöhnung zwischen Deutschland und Israel nach dem Holocaust und für die offiziellen deutsch-israelischen Beziehungen.

http://farm4.static.flickr.com/3664/3563932731_079e93f6ca.jpg?v=0.jpg
Prof. Vogel am Grab von David Ben Gurion

Prof. Vogel betonte in seiner Dankesrede an der Ben-Gurion Universität seine Verpflichtung, den Möglichkeiten der Konrad-Adenauer-Stiftung entsprechend die Arbeit der Universität auch in Zukunft zu unterstützen. Mit dem Besuch wurden somit neue Impulse für die Arbeit der KAS gesetzt und ein Beitrag zur Vertiefung der deutsch-israelischen Beziehungen geleistet.

http://farm4.static.flickr.com/3316/3563917481_2b08456322.jpg?v=0.jpg
Prof. Vogel bei seiner Dankesrede