Veranstaltungsberichte

Medien im Umbruch

EIN SEMINAR DER KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG MIT DER "DEUTSCH-ITALIENISCHEN JUNGEN GRUPPE" IN ROM, 3.-5.03.2013

Netzwerke schaffen, gegenseitiges In-teresse fördern und dabei für deutsche und italienische Themen sensibilisieren – das ist das Ziel, das die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) mit dem Auf-bau der „Deutsch-Italienischen Jungen Gruppe“ verfolgt. Das bereits dritte Treffen der „Jungen Gruppe“ fand vom 3.-5. März 2013 zum Thema „Verände-rungen der Medienlandschaft in Deutschland und Italien“ in Rom statt.

Was uns in Europa verbindet

Eine Diskussionsveranstaltung des Auslandsbüros Italien der KAS mit Frau Prof. Dr. Monika Grütters, MdB

Die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Kultur und Medien, Frau Prof. Dr. Monika Grütters, MdB, diskutierte mit italienischen Studierenden über den erweiterten Kulturbegriff und was uns in Europa miteinander verbindet.

Frauen - Auf der Suche nach dem Gleichgewicht

Eine Veranstaltung des Auslandsbüros Italien der Konrad-Adenauer-Stiftung

Das Auslandsbpro Italien der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) widmet sich der Rollen von Frauen in den Europäischen Gesellschaften. Das Thema wurde im Rahmen einer Ausstellungseröffnung mit politischer Debatte, einer Diskussionrunde und drei Kinoabenden aus verschiedenen Facetten beleuchtet. Es nahmen Arbeitsministerin Elsa Fornero, Unterstaatssekretärin Flaminia Giovanelli (Vatikan), Prof. Dr. Melina De Caro Bonella, Dr. Sonia Albanese Carotti, Prof. Dr. Marisa Ferrari Occhionero, Dr. Lydia Thorn Wickert und Vanessa von Wendt, und viele weitere Gäste teil.

Europa eine Seele geben

Bundespräsident Gauck besucht Italien

Bundespräsident Joachim Gauck und seine Amtskollegen Giorgio Napolitano und Bronisław Maria Karol Komorowski diskutierten im Palazzo Reale in Neapel mit 33 Studierenden der Universitäten LUMSA, Federico II. l’Orientale und Suor Orsoloa Benincasa zur Zukunft Europas.

Mit den europäischen Gründungsvätern unterwegs in Rom.

KAS-Rom wirbt mit außergewöhnlicher Aktion für mehr Europa

Mit einer im wahrsten Sinne Aufsehen erregenden Aktion wirbt die Konrad-Adenauer-Stiftung in Italien derzeit zusammen mit der Universität LUMSA für mehr Europa.

Junge Gruppe: Immigration und Integration in Deutschland und Italien

Ein Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung mit der „Deutsch-Italienischen Jungen Gruppe“ in Berlin, 7.-9. Oktober 2012

Das zweite Treffen der „Jungen Gruppe“ fand vom 7.-9. Oktober 2012 in Berlin zum Thema „Immigration und Integration in Deutschland und Italien: Chancen und Herausforderungen“ statt.

Workshop: Demokratie in den Ländern des Mittelmeerraums

Eine Sommerschule der Konrad-Adenauer-stiftung in Zusammenarbeit mit IASEM ( Istituto Alti Studi Euro Mediterranei)

Wie sehen die Demokratiekonzeptionen der Länder des Mittelmeerraums aus? Mit diesem Thema beschäftigte sich das Auslandsbüro Rom der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Istituto Alti Studi Euro Mediterranei (IASEM), im Rahmen einer Sommerschule vom 16.-22. Juli 2012 in Ostuni, Italien. Unter den Teilnehmern am Workshop waren junge Wissenschaftler, Studenten und Berufstätige aus Ägypten, Libanon, Israel, Marokko, Spanien und Italien.

Europa kommunizieren: Die Unionsbürgerschaft

Ein Workshop de Konrad-Adenauer-Stiftung

Am 25. Juni 2012 hat sich das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Italien mit einem Workshop zum Thema “Europa kommunizieren: Die Unionsbürgerschaft” an der Konferenz “The Role of European Youth Mobility on Future Employment” von EUCA (European University College Association), beteiligt. An der Veranstaltung nahmen insgesamt 48 Studenten aus unterschiedlichen europäischen Herkunftsländern teil.

Die Reform des italienischen Parteiengesetzes

Ein Briefing für Abgeordnete und Parlamentsmitarbeiter zur Reform des italienischen Parteiengesetzes

Am 14. Juni 2012 unterstützte das Auslandsbüro Italien der Konrad-Adenauer-Stiftung die "Intergruppo Parlamentare per la Sussidiarietà" bei einem parlamentsinternen Briefing für Abgeordnete und Parlamentsmitarbeiter zur Reform des italienischen Parteiengesetzes. Neben Prof. Martin Morlok sprachen On. Donato Bruno und Prof. Luciano Violante.

Newsletter April/Mai 2012

Neues aus dem Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Italien

Der zweite Ausgabe unseres Newsletter im Jahr 2012 berichtet über unsere Vorlesungsreise zu den 70er Jahren in Deutschland und Italien und die zweite Adenauer-De Gasperi-Lecture. Wir informieren außerdem über die vergangenen Veranstaltungen und widmen uns weiterhin der Innenpolitik Italiens.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.