Workshop

Revision des Lehrplans und Stärkung der finanziellen Unabhängigkeit des Medienlehrstuhls DMC

Im Mittelpunkt der Diskussionen, wird neben den vorgeschlagenen Veränderungen des Lehrplans, die Frage nach der Finanzierung für deren Realisierung stehen.

Details

Innerhalb weniger Jahre hat sich die Medienlandschaft drastisch geändert. Gründe hierfür sind die extremen Neuerungen im technologischen Bereich, vor allem im Bereich des Internets und der Sozialen Medien, aber auch Globalisierung und Marktkräfte haben zu einem signifikanten Anteil an diesen Transformationsprozessen beigetragen. Mit dem ASEAN Integrationsprozess kommt ein weiterer Faktor hinzu, der die Rolle der Medien in Kambodscha ändern wird.

Schon heute bietet das DMC ein anspruchsvolles Curriculum, das diverse Qualifikationen und Praktiken der Medienlandschaft, im Bereich des Journalismus, Marketing, Werbung, TV/Radio-Produktion und Öffentlichkeitsarbeit, vermittelt. Allerdings muss die Fakultät die jüngsten Transformationsprozesse in den Bereichen Medien und Kommunikation, die mit der Verbreitung von Soziale Medien verbunden sind, in ihren Lehrplan integrieren. Darüber hinaus wird über die künftigen Beschäftigungsmöglichkeiten der Studenten in den verschiedenen Bereichen von Medien und Kommunikation diskutiert werden. Dies erfordert die Möglichkeit für Studenten, sich gezielt auf thematische Schwerpunkte zu konzentrieren um somit fundierte Kenntnisse und analytische Fähigkeiten zu entwickeln.

Die Vorteile die sich aus einer Spezialisierung auf ein bestimmtes Fachgebiet ergeben sind:

  1. Verbesserung des Ansehens kambodschanischer DMC Absolventen und somit Etablierung einer neuen führenden Generation in den Bereichen Journalismus, Medienproduktion, Kommunikation und PR
  2. Unterstützung der DMC Studenten, bezüglich internationaler Mobilität (Master Abschluss)
  3. Sicherstellung hoher Qualitätsstandards, Anerkennung innerhalb regionale Netzwerke (ASEAN)
Die wichtigsten Ziele des Workshops wird der Austausch von Erfahrungen, Konzepten und Vorschlägen, sowie Feedbacks der jeweiligen Experten und Akteuren sein, um die bestmöglichen Lösungen für die anstehenden Herausforderungen zu gewährleisten.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Phnom Penh

Kontakt

Denis Schrey

Denis Schrey bild

Leiter des Multinationalen Entwicklungsdialogs Brüssel (MNED)

denis.schrey@kas.de +32 2 66931 70 +32 2 66931 62

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Kambodscha