Veranstaltungsberichte

2017

Menschenrechtsverletzungen in Nordkorea und der ehemaligen DDR

Unterschiede und Parallelen zweier geteilter Länder
Das Auslandsbüro Korea der Konrad-Adenauer-Stiftung richtete zusammen mit dem Database Center for North Korean Human Rights (NKDB) eine Konferenz über die Menschenrechtssituation in Nordkorea aus. Dank des Zeitzeugen Peter Keup von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und Deutsche Gesellschaft e.V. konnte die Menschenrechtssituation in Nordkorea mit der der Lage in der ehemaligen DDR zum Vergleich herangezogen werden.

2017

7. Internationale Konferenz von KAS Korea und RINSA

Am 24. Mai 2017 richteten die Konrad Adenauer Stiftung Korea und das Research Institute for National Security Affairs (RINSA) der Korea National Defense University zum bereits siebten Mal die RINSA-KAS Joint International Conference aus.

2016

Populismus als Herausforderung für die Demokratie

Die gemeinsame Veranstaltung von KAS Korea und der Korean Association of Party Studies (KAPS) legte den Fokus auf das Thema Populismus.

2016

Deutsch-Koreanische Wissenschaftskooperation 2016

Am ersten Novemberwochenende kamen die Mitglieder der Altstipendiatenvereinigung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAVKAS) zusammen.

2016

Sicherheitspolitik 2016: “Maritime Regime Building in North East Asia”

Rechtliche, wirtschaftliche und strategische Konsequenzen der Schaffung von künstlichen Inseln im Südchinesischen Meer d
Am 17. Mai 2016 fand die VI. gemeinsame Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Sea Lanes of Communication (SLOC) Study Group Korea im Rahmen des 2011 von der KAS etablierten deutsch-koreanischen Sicherheitsdialogs statt. Das diesjährige Thema der Veranstaltung lautete: „Artificial Islands in the South China Sea: Legal and Strategic Perspectives“.

2016

Themenwoche Sicherheitspolitik 2016: Bewertung und Antworten auf aufkommende transnationale Risiken

Europe&Korea
Die Konrad-Adenauer-Stiftung Korea veranstaltete am 16. Mai 2016 in Kooperation mit dem Research Institute for National Security Affairs (RINSA) der Korea National Defense University (KNDU) die 6. gemeinsame Konferenz im Rahmen des seit 2011 von der KAS etablierten deutsch-koreanischen Sicherheitsdialogs. Der Fokus lag in diesem Jahr auf der Thematik: „Sicherheitspolitik 2016 - Bewertung und mögliche Lösungsansätze für aktuelle transnationale Risiken in Asien und Europa“.

2016

Nachlese der Parlamentswahl vom 13. April 2016

Auf Einladung des Auslandsbüros Korea der Konrad-Adenauer Stiftung hat am 20. April 2016, eine Woche nach den 20. Parlamentswahlen in Südkorea, ein Expertengespräch über den Ausgang der Wahlen stattgefunden.

2015

Expanding Energy Cooperation Options in Northeast Asia for a Unified Korean Peninsula: The Lessons from Germany

Die Veranstaltung am 02. Dezember 2015 in Seoul beendete die lange Reihe seit 2011 durchgeführter energiepolitischer Maßnahmen des Auslandsbüros Korea der KAS in Zusammenarbeit mit dem SERI-EU Center der angesehenen Yonsei-Universität. Gleichzeitig bildete sie die Zäsur der Übernahme von KAS-Maßnahmen zu klima- und energiepolitischen Themen in Korea durch das neue, in Hongkong ansässige KAS-Regionalprojekt Energiesicherheit und Klimawandel in Asien und Pazifik (RECAP).

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.