Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Seminar

ausgebucht

WOMEN INTO POLITICS

WOMEN'S PARTICIPATION IN LOCAL INITIATIVES

KAS together with its Dutch partner, the Eduardo Frei Foundation,has offered another seminar for women's who would like to be active on politics at local level.

Workshop

Herausforderung für die Implementierung von Energieeffizienzprojekten auf kommunaler Ebene

Workshop

Der Workshop für Vertreter von lokalen Verwaltungen findet in Kooperation mit AKEREE und SHERK statt. Er dient auch zur Vorbereitung einer Summer School zu dem Thema.

Seminar

ausgebucht

Frauen in der Politik

Partizipation von Frauen auf kommunaler Ebene

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der niederländischen Eduardo-Frei-Stiftung bietet dieses Seminar für Frauen an, um ihr Interesse an einer politischen Partizipation zu wecken.

Diskussion

Europatag 2013

Die europäische Perspektive des Kosovo nach der Vereinbarung mit Serbien

Aus Anlass des Europatages 2013 veranstaltet die KAS in Kooperation mit der Universität Pristina und JEF Kosovo eine Diskussionsrunde zur europäischen Perspektive des Kosovo nach der Vereinbarung mit Serbien.

Seminar

ausgebucht

Frauen in der Politik

Aktivitäten von Frauen auf lokaler Ebene

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der niederländischen Eduardo-Frei-Stiftung bietet dieses Seminar für Frauen an, um ihr Interesse an einer politischen Partizipation zu wecken.

Diskussion

Dialog Energieeffizienz in Kommunen

Diskussionsveranstaltung

Die Diskussionsveranstaltung führt die KAS Kosovo im Rahmen ihrer Projekte zum Thema Umwelt, Energie und Klima durch. Mitveranstalter sind NGOs aus Kosovo und Mazedonien, PIPS und CRPM, sowie die GIZ.

Diskussion

Dialogu Publik për Energjinë Efiqiente

Tryezë e rrumbullakët

Fondacioni Konrad Adenauer zyra në Prishtinë, në bashkëpunim me Institutin e Prishtinës për Studime Politike dhe CRPM-në organizon tryezën e rrumbullakët me zyrtarë të nivelit lokal të regjionit në lidhje me politikat lokale për energji efiqiente.

Diskussion

ausgebucht

"5 vite pas pavarësisë - Aktivizëm/apatia qytetare në Kosovë"

Debat Publik

Debat publik me përfaqësues nga shoqëria civile, studiues të shkencave politike dhe studentë në lidhje me aktivizimin qytetar ose apatinë e qytetarëve të Kosovës 5 vite pas pavarësisë.

Diskussion

ausgebucht

Fünf Jahre Unabhängigkeit Kosovo

Bürgerengament: Apathie oder Aktionismus?

Die Diskussionsveranstaltung findet in Kooperation mit der Universität Pristina statt.

Seminar

ausgebucht

STRENGTHENING DIALOGUES,UNITED IN EUROPE

Coming to terms with conflicts of the past

International seminar regarding dialogue's and importance of it for the EU integrations.

Multikulturalismus und Aufbau eines stabilen Systems: Schutz individueller bürgerlicher und politischer Rechte

Aus dem Dienstagssalon "Multikulturalismus und Aufbau eines stabilen Systems" vom 1. Juni 2021, geschrieben von Ferdi Kamberi

Der Begriff Multikulturalismus umfasst Kulturen, Rassen, Ethnien oder Minderheiten, die innerhalb einer Kultur oder Politik spezifische Eigenschaften aufweisen. Im Kosovo ist dieses Konzept im höchsten rechtspolitischen Akt in der Verfassung des Kosovo enthalten, dass ethnische Gruppen / Nicht-Mehrheitsgemeinschaften als eigene Kategorie geschützt werden. In der Praxis bleibt die Umsetzung von Rechtsvorschriften jedoch eine Herausforderung, die in internationalen Berichten oft erwähnt wird.

Außerschulische Aktivitäten als Gelegenheit für ethnische Interaktion

Aus dem Dienstagssalon "Außerschulische Aktivitäten als Gelegenheiten für ethnische Interaktion" vom 27. April 2021, geschrieben von Lirije Palushi

Die Frage nach der Notwendigkeit Außerschulischer Aktivitäten zur ethnischen Interaktion mag auf den ersten Blick rhetorisch erscheinen, aber dieses Thema ist notwendig, um Barrieren zwischen ethnischen Gemeinschaften im Kosovo abzubauen, günstigere Bedingungen für die interethnische Zusammenarbeit zu schaffen und die Voraussetzungen für eine stabilere und nachhaltige Gesellschaft in der Zukunft. Über 13 Jahre nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo bleibt eine der größten Herausforderungen für die Integration und das Zusammenleben ethnischer Gemeinschaften im Kosovo der Mangel an Interaktion, mit besonderem Schwerpunkt auf der Interaktion zwischen den albanischen und serbischen Gemeinschaften. Obwohl die Gemeinschaften in vielen Gemeinden geografisch nahe beieinander leben, bleiben die Möglichkeiten zur Interaktion begrenzt.

Die Hauptschwierigkeiten des Kosovo auf dem Weg in die EU

Aus dem Dienstagssalon "Kosovos Weg in Richtung EU, wo stehen wir?" vom 5. Mai 2021, geschrieben von Mehdi Sejdiu

Kosovo hat den Status eines potentiellen Kandidaten für die EU. Der Weg zur EU-Integration bleibt vor allem aus drei Gründen schwierig: fehlende Anerkennung des Kosovo durch fünf EU-Mitgliedstaaten, fehlende technische Reformen der Maßnahmen aus dem Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) und der Europäischen Reformagenda (ERA/EFR) und die mangelnde politische Bereitschaft und der Wille der EU zur Erweiterung.

KAS/Marco Urban

Die Zukunft der Erweiterungspolitik und die transatlantische Partnerschaft

Westbalkan Botschafterkonferenz in Berlin

Unter strengen Hygienevorschriften fand am 7. September in Berlin im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft die 5. Westbalkan-Botschafterkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung statt.

KAS/Marco Urban

Vertiefung und Erweiterung der EU sind keine Gegensätze

4. Westbalkan-Botschafterkonferenz

Alljährlich lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung zur Westbalkan-Botschafterkonferenz ein. Ziel ist es, eine Plattform zu bieten für einen offenen und vertraulichen Dialog zwischen hochrangigen politischen Entscheidungsträgern aus Bundestag, Europäischem Parlament und Bundesregierung auf der einen, sowie Vertretern des diplomatischen Corps auf der anderen Seite.

KAS SCHOLAR INITIATIVE

With full support in the planning and implementation process from its Scholars KAS organized the seminar “Economy-Education-Employment” from 9 to 12 November in Peja.

Der Berlin-Prozess und danach

Regionale Integration und der EU-Annäherungsprozess auf dem Westbalkan

Am 12. Juli 2017 findet in Triest die 4. Konferenz zum Westlichen Balkan im Rahmen des sogenannten Berlin-Prozesses statt. Diese Konferenz wird dabei ganz unter dem Eindruck der vielfältigen innerstaatlichen und zwischenstaatlichen Herausforderungen auf dem Westbalkan stehen. Im Vorfeld des Gipfels von Triest lud die Konrad-Adenauer-Stiftung am 8. Mai in Berlin zu einem Westbalkan-Diskussionsforum auf Ebene der in Berlin ansässigen Botschafter der beteiligten Länder ein.

"Genossenschaften für den Kosovo?"

Seminar

Kosovo hat viel fruchtbares Land, aber immer noch werden weitgehend die alltäglichen Konsumgüter importiert. Die Idee der Genossenschaften ist eine Gelegenheit, um Produkte aus der Landwirtschaft besser zu vermarkten.

Besuch von jungen Politikerinnen der LDP (Kosovo) in der Bundesrepublik Deutschland

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren diese Woche junge Politikerinnen der LDP aus Kosovo in Berlin. Den Teilnehmerinnen wurden Denkanstöße und Anregungen zur Verbesserung der Teilhabe von Frauen in Politik und Gesellschaft im eigenen Land vermittelt. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und von Johannes D. Rey, Leiter des Auslandsbüros Mazedonien und Kosovo, begleitet. Verantwortlich für die Durchführung von Seiten des Teams Inlandsprogramme: Ingrid Garwels.

„Nach-Mauer-Europa“ gemeinsam gestalten

Herman Van Rompuy hält vierte Europa-Rede

Der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, hat sich in Berlin anlässlich der vierten Europa-Rede davon überzeugt gezeigt, dass Europa gestärkt aus der Krise hervorgehen wird. Notwendig dafür seien weitere Reformanstrengungen in allen Mitgliedstaaten einschließlich den Nordländern. „Gemeinsam gestalten wir das `Nach-Mauer-Europa`“, rief Van Rompuy im Allianz Forum die 600 anwesenden Gäste auf.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 10 Ergebnisse.