Fachkonferenz

"Zur Situation der deutschen Minderheit in der Mitte Europas"

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltet zusammen mit der Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien am 07. September 2017 in Osijek eine Konferenz zum Thema: „Zur Situation der deutschen Minderheit in der Mitte Europas“.

Details

Mittwoch, 06. September

19.00 UhrAusstellung „Esseker Spuren“ zum Anlass der 25 Jahrestag der Gründung der Deutschen Gemeinschaft – (Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien)

Donnerstag, 07. September

13.30 Uhr„Zur Situation der Deutschen Minderheit in der Mitte Europas“

(Deutsch-kroatisch-englische Simultanübersetzung)

Eröffnung

Zorislav SCHÖNBERGER, Präsident der Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien

Dr. Michael A. LANGE, Leiter des Auslandsbüros Kroatien der Konrad-Adenauer-Stiftung

Grußwort

Aleksandar TOLNAUER, Vorsitzender des Rates für nationale Minderheiten in Kroatien

14.00 UhrZur Lage der deutschen Minderheiten in der Region

Vladimir Ham, Vertreter der Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien

Laslo Gence MANDLER, Vorsitzender des Nationalrats der Deutschen in Serbien

Benjamin JÓZSA, Geschäftsführer des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien

Christian LAUTISCHER, Präsident des Dachverbandes der Deutschen in Slowenien

Diskussion

Moderation: Georg AESCHT, Geschäftsführer der Stiftung Deutsche Kultur im Östlichen Europa

16.00 UhrDie Perspektiven der Minderheitenrechte in Europa

Lóránt VINCZE, Präsident der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen

Otto HEINEK, Vorsitzender der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen

Bernard GAIDA, Vorsitzender des Vereins der Deutschen Gesellschaften in Polen

Klaus WEIGELT, Präsident der Stiftung Deutsche Kultur im Östlichen Europa

Diskussion

Moderation: Dr. Koloman BRENNER, Stellv. Leiter des Germanistischen Instituts der ELTE Budapest

17.30 UhrSchlussbemerkung

Frank SPENGLER, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung

Öffentliche Abendveranstaltung „Schutz der Minderheiten“

18.30 UhrEröffnung

Renata TRISCHLER, Geschäftsleiterin der Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien

Dr. Michael A. LANGE, Leiter des Auslandsbüros Kroatien der Konrad-Adenauer-Stiftung

Grußworte

Ivan ANUSIĆ, Präfekt der Gespanschaft Osijek-Baranja

Ivan VRKIĆ (Tbc), Mayor of the City of Osijek

Thomas E. SCHULTZE, Deutscher Botschafter in Kroatien

Musikalisches Zwischenspiel

19.10 UhrFestreden

Hartmut KOSCHYK MdB, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale

Minderheiten

Davor Ivo STIER, Abgeordneter im kroatischen Parlament, Außenminister a.D.

Musikalische Begleitung

20.00 UhrEmpfang

Freitag, 08. September

09.00 UhrAbfahrt vom Hotel „Osijek“ nach Valpovo / Walpach

10:00 UhrKranzniederlegung am Denkmal für die Opfer des Nachkrigslagers für die Deutschen in Valpovo / Walpach

10:30 UhrBesichtigung der Begegnungs- und Gedenkstätte der Donauschwaben in Kroatien in der St. Rochus Kapelle in Valpovo mit anschließender Gottesdienst

11:00 UhrAbfahrt nach Osijek

12:30 UhrAbfahrt

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hotel Osijek
Šamačka 4,
31000 Osijek
Kroatien
Zur Webseite

Anfahrt

Publikation

"Zur Situation der deutschen Minderheit in der Mitte Europas"
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Michael A. Lange

Dr. Michael A

Kommissarischer Leiter des Rechtsstaatsprogramms Nahost/Nordafrika

Michael.Lange@kas.de +361 1 385-094 +361 1 395-094