Kongress

Trends und Perspektiven der Politischen Kommunikation

.

Details

Wichtiger Impuls für die Entwicklung der politischen Kommunikation in Südosteuropa

Über 150 Vertreter aus der südosteuropäischen Parteien- und Medienlandschaft sowie zahlreiche Diplomaten nahmen an der Regionalkonferenz „Trends und Perspektiven der Politischen Kommunikation“ der KAS Zagreb teil. Die Veranstaltung wurde vom kroatischen Staatspräsidenten Stjepan Mesic eröffnet.

Präsident Mesić unterstrich in seiner Rede zunächst die Verbindung zwischen mangelhafter politischer Kommunikation im ehemaligen Jugoslawien und der Krise in den neunziger Jahren. Die unterentwickelte politische Kommunikation führe auch im unabhängigen Kroatien zu zahlreichen Problemen bei der Fortentwicklung der politischen Kultur. Die Initiative der Konrad-Adenauer-Stiftung sei ein wichtiger Impuls für die Entwicklung und Professionalisierung der Politischen Kommunikation in ganz Südosteuropa.

Die Konferenz wurde mit einer Einführung in die politische Kommunikation und deren Bedeutung fortgesetzt. Es folgten Vorträge über den Sinn und Zweck von Lobbying sowie zum Thema Kampagenmanagement, Programmatik und strategische Planung. Darüber hinaus gaben die Gäste aus Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Rumänien und Serbien & Montenegro Erfahrungsberichte aus ihren Ländern.

Die kroatische Ministerin für Auswärtiges und Europäische Integration, Kolinda Grabar-Kitarović, beschrieb schließlich in Ihrem Schlusswort eindrucksvoll die Bedeutung professioneller politischer Kommunikation für den Dialog der kroatischen Regierung mit Ihren Bürgern im Kontext des angestrebten EU-Beitritts.

Zagreb, 28. April 2006

Dr.Christian Schmitz

PROGRAMM

09:00 – 09:30 UhrRegistrierung der Teilnehmer

09:30 – 10:00 UhrBegrüßung und Einführung in die Tagung

Dr.Christian Schmitz, Konrad-Adenauer-Stiftung, Leiter der

Außenstelle Zagreb für Kroatien und Slowenien

S.E. Jürgen Staks, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in

Kroatien

S.E. Stjepan Mesić, Präsident der Republik Kroatien

10:00 – 10:30 UhrKaffeepause

10:30 – 11:00 UhrWas ist Politische Kommunikation und warum ist sie so wichtig?

Prof. Dr. Otto Altendorfer, Studiendekan, Fachbereich Medien,

Hochschule Mittweida

11:00 – 11:30 UhrWelche Bedeutung hat politisches Lobbying und wie findet es statt?

Dr.Leo Kreuz, Referatsleiter für Mittel-, Ost- und Südosteuropa,

Türkei und Iran, Bundesministerium für wirtschaftliche

Zusammenarbeit der Bundesrepublik Deutschland

11:30 – 12:30 UhrDiskussion

12:30 – 14:00 UhrMittagessen

Kampagnenmanagement als Teil der Politischen Kommunikation

14:00 – 14:30 UhrProgrammatik, politische Botschaft und strategische Planung

Dr. Ralf Gebel, Stellvertretender Abteilungsleiter Strategische

Planung in der CDU-Bundesgeschäftsstelle

14:30 – 15:00 UhrInstrumente aktueller Kampagnenaktivitäten

Andre Chahoud, Geschäftsführer, Leipziger und Partner Public

Relations GmbH

15:00 – 15:30 UhrKaffeepause

15:30 – 17:00 UhrErfahrungsberichte aus Südosteuropa

Kurzstatements und Diskussion

Zlatko Mehun, Pressesprecher, Ministerium für Inneres der Republik

Kroatien

Lejla Turčilo, wissenschaftliche Assistentin, Fakultät für

Politikwissenschaft, Universität Sarajevo (Bosnien und Herzegowina)

Lect. drd. Dorina Gutu, Fakultät für Kommunikation und Public

Relation, Nationale Schule für Politik- und Verwaltungs-

wissenschaften (Rumänien)

Prof. Bogdan Teodorescu, Fakultät für Kommunikation und Public Relation, Nationale Schule für Politik- und Verwaltungs-wissenschaften (Rumänien)

Peter Kirtchev, juristischer Berater, Europäisches Institut

(Bulgarien)

Avgustina Videva, PR Manager der bürgerlichen Parteien im

Stadtparlament in Sofia (Bulgarien)

Nikola Papak, Leiter des Pressedienstes G17plus (Serbien und

Montenegro)

Andreja Mladenović, Pressesprecher DSS (Serbien und Montenegro)

Elena Pocevska, stellvertretende Pressesprecherin, VMRO-DPMNE (Mazedonien)

Spiro Ristovski, Mitglied des Vorstands, VMRO-Volkspartei (Mazedonien)

17:00 – 17:30 UhrSchlusswort

Kolinda Grabar-Kitarović, Ministerin für Auswärtiges und Europäische

Integration der Republik Kroatien

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Zagreb

Referenten

  • u. a. Stjepan Mesić
    • Präsident der Republik Kroatien
  • Kolinda Grabar-Kitarović
    • Ministerin für Auswärtiges und Europäische Integration der Republik Kroatien
Trends und Perspektiven der Politischen Kommunikation