Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Workshop

KAS/ZHDZ Begabtenakademie

Workshop, Modul 6

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) vom 1. bis 3. Juni 2022 auf der Insel Čiovo ein Workshop der Reihe: "KAS/ZHDZ Begabtenförderung" für Nachwuchspolitiker der HDZ.

Seminar

Politische Akademie der NSi

Seminar

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltet mit dem Bildungsinstitut der NSi: "Dr. Janez Evangelist Krek (IJEK)" vom 1. bis 2. Juli 2022 in Portorož, Slowenien eine weitere Bildungsveranstaltung unter dem Namen: "Politische Akademie" der NSi.

Workshop

ZHDZ: Jugend und Politik

Workshop, Modul 1

Die HDZ-Stiftung (ZHDZ) und die KAS veranstalten gemeinsam auf der Insel Čiovo vom 24. bis 26. Juni 2022 eine weitere Bildungsveranstaltung "Jugend und Politik" für politische Nachwuchskräfte der HDZ.

Fachkonferenz

Bedeutung der europäischen Erinnerung für die europäische Zukunft: Kommunistische Verbrechen

Konferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet am 22. Juni 2022 in Zagreb gemeinsam mit der Fakultät für Kroatische Studien der Universität Zagreb eine Konferenz zum Thema: "Bedeutung der europäischen Erinnerung für die europäische Zukunft: Kommunistische Verbrechen".

Fachkonferenz

Die Bedeutung der europäischen Erinnerung für die europäische Zukunft: Kommunistische Nachkriegsverbrechen

Konferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und die Fakultät für Kroatische Studien der Universität Zagreb veranstalten am 22. Juni 2022 in Zagreb eine internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema: „Die Bedeutung der europäischen Erinnerung für die europäische Zukunft: Kommunistische Nachkriegsverbrechen“.

Workshop

"Politische Akademie" – Abschlussevaluation

Sommerschule

Die HDZ-Stiftung (ZHDZ) und die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstalten auf der Insel Vis die übliche „Sommerschule“ der Politischen Akademie, die wie immer den Abschluss des Fortbildungsprogramms im Bereich der politischen Nachwuchsförderung (15. Jahrgang) darstellt.

Fachkonferenz

Industrie 4.0

Konferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet am 9. Juni 2022 in Zagreb gemeinsam mit dem Wirtschaftsmagazin "Lider" eine Konferenz zum Thema: "Industrie 4.0".

Seminar

"Frauen in der Politik V" der ZHDZ

Seminar, Modul 2, 5. Jahrgang

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) vom 3. bis 6. Juni 2022 in Bol, Insel Brač eine Bildungsveranstaltung für den fünften Jahrgang der weiblichen Nachwuchspolitikerinnen der HDZ.

Fachkonferenz

G.R.I.D. - GREEN, ROBOTICS, INDUSTRY, DIGITAL

Konferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der Wirtschaftsmagazin "Lider" am 18. Mai 2022 in Zagreb eine Konferenz zum Thema: "G.R.I.D. - GREEN, ROBOTICS, INDUSTRY, DIGITAL".

Workshop

KARIJEROlink

Workshop

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der Stiftung Wissen am Werk am 18. Mai 2022 in Zagreb den Auftaktsworshop des Programmes „KARIJEROlink“.

KAS Kroatien

Gastarbeiter Millenials

Buchvorstellung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete mit der Kroatischen Katholischen Universität am 4. November 2021 in Zagreb eine Vorstellung des Buches von Prof. Dr. Tado Jurić zum Titel "Gastarbeiter Millenials - Untersuchung der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Migration von Südosteuropa nach Deutschland und Österreich mit Ansätzen klassischer, hostorischer und digitaler Demografie". Migartions- und Demografieexperten verschiedener Zagreber Fakultäten äußerten sich zum Inhalt des Buches und diskutierten die Ursachen und Folgen der Auswanderung der kroatischen Bevölkerung.

KAS Kroatien

Einfluss der Medien auf Radikalisierungsprozesse bei Jugendlichen

Diskussion

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete zusammen mit dem Institut der Franziskaner für Friedenskultur und der Fakultät für Kroatische Studien der Universität Zagreb am 3. November 2021 in Zagreb eine Diskussionsrunde über den Einfluss der Medien auf Radikalisierungsprozesse bei Jugendlichen. Die Vertreter der Fakultät für Kroatische Studien der Universität Zagreb, Prof. Dr. Balabić und Prof. Dr. Labaš, der Vertreter der Agentur für elektronische Medien, Dr. Gavran und Leiter des KAS Auslandsbüros in Zagreb, Herr Haibach, diskutierten über die Aufgaben der Agentur für elektronische Medien, die Bedeutung der Meinungsfreiheit in den Medien, den Einfluss von Hassrede, Fake News und Propaganda in Radikalisierungsprozessen der Gesellschaft, die Änderungen im neuen Gesetz über elektronische Medien, die Vor- und Nachteile der Sozialen Netzwerke sowie über die Medienkompetenz als Lösung im Kampf gegen die Radikalisierung von Jugendlichen.

KAS Kroatien

Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Kroatien

Zusammen mit dem Verein der kroatischen Gespanschaften veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung am 26. Oktober 2021 in Zagreb eine hybride Veranstaltung zum Thema: "Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Kroatien". In Anwesenheit des Staatssekretärs der Behörde für die Entwicklung der digitalen Gesellschaft, Bernard Gršić und in Rahmen einer Videonachricht des Vorsitzenden des Vereins der kroatischen Gespanschaften, Danijel Marušić wurden Ergebnisse einer Umfrage über die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung und die Nutzung von E-Dienstleistungen seitens kroatischer Bürger und Unternehmer präsentiert.

HPEU

Die Europäische Union in der Welt: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Internationale Konferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete zusammen mit der Kroatischen Paneuropa-Union (HPEU) von 22. bis 24. Oktober 2021 in Zagreb eine internationale Konferenz zum Thema: „Die Europäische Union in der Welt: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“. In Anwesenheit des kroatischen Außenministers, Dr. Goran Grlić Radman und der Vizepräsidentin der EU-Kommission für Demokratie und Demografie, Dubravka Šuica, diskutierten kroatische EVP-Abgeordnete mit Vertretern der Internationalen Paneuropa-Union über die Bedeutung Europas als Friedensmacht in der Welt, die aktuelle EU-Politik, die Herausforderungen der EU und der Paneuropäischen Union in Zukunft.

KAS Kroatien und Slowenien

Demokratie als Lebensform – Relevanz der Urteilskraft

Internationales und interdisziplinäres Symposium

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Philosophie der Universität Zadar vom 18. bis 21. Oktober 2021 in Zadar ein Symposium zum Thema: „Demokratie als Lebensform – Relevanz der Urteilskraft“. Im Rahmen des 4-tägigen Symposiums diskutierten Vertreter europäischer Universitäten über die Willensprozesse in modernen Demokratien, die Demokratie als Lebensform, die Bedeutung der Identität und des Pluralismus, die Merkmale der representativen Demokratie sowie die Gefahren von rechtspopulistischen Bewegungen in der Corona-Pandemie.

KAS Kroatien und Slowenien

Christlich-demokratische Werte - Ursprünge, Erfolge und Perspektiven

Wissenschaftliche Konferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit der Kroatischen Katholischen Universität am 15. Oktober 2021 in Zagreb eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema: „Christlich-demokratische Werte - Ursprünge, Erfolge und Perspektiven“. Zusammen mit dem Europaabgeordneten, Karlo Ressler, und dem Abgeordneten im kroatischen Parlament und ehem. Außenminister der Republik Kroatien, Davor Ivo Stier, diskutierten Politiker, Vertreter der kroatischen Akademischen Gemeinschaft und Religionsgemeinschaft u.a. über die Eigenschaften, Grundideen und Prinzipien der Christdemokratie, die historische Erfahrung mit der Christdemokratie in Kroatien, die Herausforderungen der Christdemokratie in Zukunft, die politischen Akteure der Christdemokratie sowie über die Beziehungen zwischen der Christdemokratie, des Staates und der Demokratie.

KAS Kroatien

Zum Erfolg durch den Wandel der Geschäftsmodelle

MAGROS 2021

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit dem Wirtschaftsmagazin "Suvremena trgovina" am 6. Oktober 2021 die Konferenz MAGROS zum Thema: "Zum Erfolg durch den Wandel der Geschäftsmodelle". Unter Beteiligung der Staatssekretärin im kroatischen Wirtschaftsministerium, Nataša Mikuš Žigman und des Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen, David Gregosz, diskutierten kroatische Unternehmensvertreter über die Perspektiven des Groß- und Kleinhandels in der Zeit der Corona-Krise, die Herausforderungen einer beschleunigten Digitalisierung im Handel, die neuen Beziehungen zwischen den verbrauchern und dem Handel sowie über neue Distributionsplattformen.

Medien-Framing und neue Narrative

Medienkonferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete vom 1. bis 2. Oktober 2021 in Dubrovnik gemeinsam mit der Universität Dubrovnik eine Konferenz über Medien-Framing und Medien-Narrative. Während der zweitägigen Konferenz debattierten Kommunikationsexperten aus Ländern Südosteuropas mit Vertretern kroatischer Universitäten sowie über das Medien-Framing von Krisensituationen, die Bedeutung der politischen Kommunikation als auch über die neuen Narrative.

KAS Kroatien

Neue Normalität im Unternehmertum

B2B-Treffen der Unternehmerinnen Kroatiens

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete am 28. September 2021 in Zagreb zusammen mit dem Zentrum für Unternehmerinnen ein weiteres B2B-Treffen der kroatischen Unternehmerinnen zum Thema: "Neue Normalität im Unternehmertum". Während der Veranstaltung diskutierten zahlreiche kroatische Unternehmerinnen mit der Direktorin des Zentrum für Unternehmerinnen, Zrinka Peharec, über die Herausforderungen des Unternehmertums in Zeiten der COVID-19 Pandemie, die Stärkung des weiblichen Unternehmertums in Kroatien sowie über deren bessere Vernetzung.

KAS Kroatien und Slowenien

15. Kroatischen Sicherheitstage

15. Konferenz der kroatischen Sicherheitsmanager - HUMS 2021

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete zusammen mit der Kroatischen Vereinigung der Sicherheitsmanager (HUMS) vom 22. bis 23. September 2021 in Opatija eine weitere Konferenz zu Fragen der Korporativen Sicherheit und neuer Modelle des Sicherheitsmanagements unter dem Namen "15. Kroatische Sicherheitstage". An der Konferenz nahmen u.a. der Innenminister Kroatiens, Dr. Davor Božinović, der Dekan der universität VERN, Prof. Dr. Vlatko Cvrtila, der Direktor der Kroatischen Vereinigung der Sicherheitsmanager, Alen Ostojić und der Sicherheitsexperte, Prof. Dr. Robert Kopal teil.