Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Fachkonferenz

Kroatien und die Westbalkanstaaten

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet mit dem Forschungsinstitut für hybride Kriegsführung am 09. Dezember 2019 in Zagreb eine Konferenz zum Thema: "Kroatien und die Westbalkanstaaten".

Fachkonferenz

Menschenrechte in Slowenien

Tag der Menschenrechte -
Anlässlich des Tages der Menschenrechte veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Studienzentrum für nationale Aussöhnung Ljubljana am 09. Dezember 2019 in Ljubljana eine Konferenz zum Thema: "Menschenrechte in Slowenien".

Seminar

KAS/ZHDZ Begabtenakademie

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) vom 06. bis 08. Dezember 2019 in Tuheljske Toplice ein Workshop der Reihe: "KAS/ZHDZ Begabtenförderung" für Nachwuchspolitiker der HDZ.

Kongress

7. KAS Wertekongress

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) auch in diesem Jahr am 05. Dezember in Zagreb einen weiteren Wertekongress zur Frage der Werte in der Politik und Gesellschaft.

Diskussion

Wirtschaftspolitische Erwartungen 2020

Wirtschaftspolitische Debatte
Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem NSi-Wirtschaftsklub am 03. Dezember 2019 in Ljubljana eine Debatte zum Thema: "Wirtschaftspolitische Erwartungen 2020".

Expertengespräch

Konjunkturerwartungen und Prognosen für das Jahr 2020

Economic Policy Debate
Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der "Zagreber Initiative" am 02. Dezember 2019 in Zagreb eine Konferenz zum Thema: "Konjunkturerwartungen und Prognosen für das Jahr 2020".

Workshop

"Politische Akademie" der NSi

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet mit dem Bildungsinstitut der NSi: "Dr. Janez Evangelist Krek (IJEK)" vom 22. bis 23. November 2019 in Slowenien eine weitere Bildungsveranstaltung unter dem Namen: "Politische Akademie" der NSi.

Seminar

Frauen und Politik der NSi

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit dem Bildungsinstitut der NSi: "Dr. Janez Evangelist Krek (IJEK)" vom 22. bis 23. November 2019 in Slowenien eine Bildungsveranstaltung für Politikerinnen der NSi.

Symposium

Kirche und Gesellschaft

Internationales Symposium: "Neuer Dialog – Neue Gesprächspartner"
Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit dem Franziskanischen Institut für Friedenskultur am 14. November 2019 in Zagreb ein Symposium zum Thema: "Kirche und Gesellschaft".

Fachkonferenz

(Re)migration und Wirtschaftsentwicklung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet zusammen mit den Kroatischen Studien der Universität Zagreb und dem Institut für Sozialwissenschaften "Ivo Pilar" am 12. November 2019 in Zagreb eine Konferenz zum Thema: "(Re)migration und Wirtschaftsentwicklung". Die Konferenz wird auf unserer Facebook Seite (https://www.facebook.com/kas.zagreb/) Live übertragen.
Lider

Veranstaltungsberichte

"Smart-Solutions" für eine nachhaltige Stadtentwicklung

von Anita Šakić

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete am 09. Juli 2020 in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsmagazin „Lider“ eine Konferenz zum Thema: "Smart-Solutions für eine nachhaltige Stadtentwicklung". Zahlreiche in- und ausländische Städte- und Unternehmensvertreter sowie Verwaltungsexperten diskutierten über die Best-Practice-Beispiele der Stadtverwaltung, Transparenz, Bürgerbeteiligung, Reduzierung der Treibhausgasemissionen, Energieeffizienz, Abfallwirtschaft und Digitalisierung der urbanen Zentren.
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

Regionale und lokale Selbstverwaltung - ein Impuls oder ein Hindernis für die Entwicklung Kroatiens?

von Anita Šakić

Am 3. Juni 2020 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zagreb eine Diskussionsrunde mit dem Verwaltungsminister, Ivan Malenica und dem Vorsitzenden des Vereins kroatischer Gespanschaften, Goran Pauk über die Bedeutung der territorialen Organisation und einer effizienten öffentlichen Verwaltung, die durch Transparenz und Dezentralisierung erreicht wird. Ein unvermeidbares Thema war u. a. auch die aktuelle COVID-19 Pandemie, die gesundheitliche und wirtschaftliche Probleme verursachte, aber auch zu einer beschleunigten Digitalisierung der Gesellschaft führte.
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

Kroatien und die Westbalkan-Staaten – EU Perspektiven Montenegros und Nord Mazedoniens

von Marko Prusina

Zusammen mit dem Forschungsinstitut für hybride Kriegsführung veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Videokonferenz zum Thema „Kroatien und die Westbalkan ž-Staaten – EU Perspektiven Montenegros und Nord Mazedoniens“. Die Konferenz wurde aus einem TV Studio mit direkter Einschaltung und Diskussion mit angesehenen Gästen aus Deutschland, Montenegro und Nordmazedonien geführt. Mit Dr. Norbert Beckmann-Dierkes, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung für Serbien und Montenegro und Florian Feyerabend, Referent für Westbalkan und Südosteuropa diskutierte man über die deutschen Ansichten zur Politik der EU-Erweiterung auf die Länder des Westbalkans, während mit den Gästen aus Montenegro und Nordmazedonien Prof. Dr. Vasko Naumovski, Prof. Dr. Vasko Stamevski, Prof. Dr. Veton Latifi und Prof. Dr. Miodrag Vukovic über die aktuellen politischen Entwicklungen in diesen Ländern und ihren Weg zur europäischen Integration gesprochen wurde.

Veranstaltungsberichte

Innerparteilichen Wahlen in der HDZ

von Marko Prusina

Am Sonntag, den 15. März 2020 werden die innerparteilichen Wahlen der HDZ stattfinden. Zum ersten Mal wählen Parteimitglieder einen Präsidenten, einen Vizepräsidenten und einen stellvertretenden Präsidenten nach dem Modell "ein Mitglied, eine Stimme". Der derzeitige Präsident der HDZ und der Ministerpräsident der Republik Kroatien, Andrej Plenković und der Vorsitzende des parlamentarischen Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten und ehemaliger Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten, Miro Kovač, treten das Rennen um den Parteivorsitz an. Für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden kandidieren Tomo Medved und Ivan Penava, während Kandidaten/-innen für das Amt des Vizepräsidenten der Partei, Zdravka Bušić, Branko Bačić, Ivan Anušić, Oleg Butković, Davor Ivo Stier, Milijan Brkić, Božo Galić, Tomislav Tolušić, Ivan Kujundžić, Hrvoje Tomasović und Anita Šimić Bitunjac, sind.
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

Kongress der Unternehmerinnen

von Anita Šakić

Kroatien und Südosteuropa 2020
Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete am 08. März 2019, dem Weltfrauentag, mit dem von der ehemaligen KAS Stipendiatin, Frau Sanela Dropulić geleiteten "Zentrum für Unternehmerinnen" einen internationalen Kongress zum Thema: "Frauen und Unternehmertum in Südosteuropa". Unternehmerinnen aus zahlreichen Ländern Südosteuropas diskutierten über die mangelnde Unterstützung des Staates für Frauen im Unternehmenssektor, die Bedeutung des Leaderships im Business, die unterschiedliche Geschäftskommunikation im Frauenunternehmertum, die Stärkung des weiblichen Unternehmertums in der Region sowie über deren bessere Frauenvernetzung.
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

Perspektiven europäischer Sicherheits- und Verteidigungspolitik

von Marko Prusina

Diskussionsveranstaltung mit Annegret Kramp-Karrenbauer
Man hat aus der Vergangenheit gelernt, die Migrationspolitik muss auf der EU-Ebene gestaltet werden – unterstrich Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesministerin für Verteidigung und Vorsitzende der CDU Deutschlands, am Donnerstag, den 5. März 2020, auf einer Diskussionsveranstaltung des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) für Kroatien und Slowenien in Zagreb.
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

Sharing Economy in Kroatien und anderen europäischen Ländern

von Luka Blaić

TALKING EUROPE II – 2019-2020
Am 27. Februar 2020 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit dem Institut für Sozialwissenschaften "Ivo Pilar" in Zagreb im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Talking Europe“ eine Konferenz zum Thema: „Sharing Economy in Kroatien und anderen europäischen Ländern“. Prof. Dr. Christoph Lutz von der BI Norwegian Business School (Oslo) präsentierte eine umfangreiche Forschung zum Thema: „Sharing Economy Plattformen“, in der er die Einstellung der Plattformnutzer über die existierenden Regelungen und erforderlichen Änderungen analysierte. Im Mittelpunkt standen Beispiele der Regulierungsunterschiede einiger europäischer Länder.
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

"Frauen in der Politik" der ZHDZ

von Marko Prusina

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) vom 17. bis 19. Januar 2020 eine weitere Veranstaltung der Reihe: "Frauen in der Politik" für weibliche Nachwuchskräfte der HDZ. Im Rahmen der 3-tägigen Veranstaltung diskutierten die Teilnehmerinnen des Wochenendseminars mit ausgewählten Professoren kroatischer Universitäten sowie über die Entstehung von Politik und Gesetzen, die internationale Sicherheitspolitik, die Außenpolitik der EU, die Bedeutung der politischen Kommunikation als auch über die Selbstdarstellung von Politikerinnen in den Medien.
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

"Politische Akademie" der ZHDZ: Winterschule

von Marko Prusina

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) vom 17. bis 19. Januar 2020 in Rovinj die übliche "Zwischenevaluation“ des 13. Jahrgangs der politischen Nachwuchsförderung der ZHDZ. Dieses Wochenendseminar findet immer zum Abschluss des ersten Halbjahres des einjährigen Fortbildungskurses dar, bietet Vorträge von Politikern und dient vor allem der Evaluierung des bisher erreichten Schulungserfolgs sowie der Vorbereitung der zweiten Kurshälfte.
RACVIAC

Veranstaltungsberichte

Sicherheitsherausforderungen für Europa

von Ivan Matanović

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete mit dem „Zentrum für Sicherheitskooperation“ (RACVIAC) und dem George C. Marshall European Center for Security Studies vom 09. bis 11. Dezember 2019 in Zagreb die 7. Regionaltagung zu den aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen in Südosteuropa. Im Beisein der Staatssekretärin Zdravka Bušić und des Leiters der Abteilung für multilaterale und globale Angelegenheiten im Außenministerium der Republik Kroatien, Mato Škrabalo, des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Robert Klinke und des Botschafters der Vereinigten Stäten von Amerika, Robert Kohorst, diskutierten kroatische Sicherheitsexperten mit Kollegen aus Europa und der Region über die Dynamik der euroatlantischen Integration der Länder Südosteuropas, die Charakteristik der Geopolitik des 21. Jahrhunderts sowie über zukünftige Herausforderungen und regionale Zusammenarbeit.