Veranstaltungen

Event

Die Aufgaben von Politischen Stiftungen

Kooperationsveranstaltung des KAS-Büros Zagrebs mit der Stiftung Zaklada hrvatskog drzavnog zavjeta (ZHDZ)

Fachkonferenz

Die Zukunft mittelständischer Unternehmen in Kroatien vor dem Hintergrund des EU-Beitritts

European Day of the Entrepreneur

Zum dritten Mal in Folge veranstaltet die KAS in Zusammenarbeit mit UMIS (Verein der klein- und mittelständischen Unternehmen) den European Day of the Entrepreneur. Dieses Jahr liegt der Schwerpunkt auf dem zukünftigen EU-Beitritts Kroatiens.

Seminar

Politische Analyse und politische Kommunikation

Seminar für junge politisch interessierte Erwachsene zu den Instrumenten und Methoden der Politischen Kommunikation. Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit der Stiftung Zaklada hrvatskog drzavnog zavjeta organisiert.

Workshop

Politische Analyse und Politische Kommunikation

Ein Workshop in Zusammenarbeit der ZHDZ

Seminar

Politische Analyse und politische Kommunikation

Grundlagenseminar für politisch Aktive und politisch Interessierte in Zusammenarbeit mit der Stiftung Zaklada hrvatskog drzavnog zavjeta.

Seminar

Kommune und Europa: Entwicklungsförderung durch die EU

Ein weiteres Seminar in der Reihe "Kommmune und Europa". Veranstaltet in Zusammenarbeit mit der neuaktivierten Stiftung, Zaklada Hrvatskog drzavnog zavjeta.

Gespräch

Politik und Kirche

Regelmäßig stattfindender Gesprächskreis zum gegenseitigen Austausch zwischen Repräsentanten der Politik und der Kirche.

Workshop

Aufbau von städtischen Parteiorganisationen und Gemeindeparteiorganisationen

In Kooperation mit der Stiftung ZHDZ organisierte Weiterbildung für Kommunalpolitiker

Workshop

Politische Analyse und politische Kommunikation

Workshop in Zusammenarbeit mit der Stiftung ZHDZ zur Verbesserung von politischer Analysefähigkeit und politischer Kommunikation für politisch Interessierte und politisch Aktive.

Workshop

Aufbau von städtischen Parteiorganisationen

Workshop für Kommunalpolitiker organisiert in Zusammenarbeit mit der Stiftung ZHDZ

KAS Kroatien und Slowenien

Urkundenübergabe an HDZ-Nachwuchspolitiker

In Anwesenheit des HDZ-Parteivorsitzenden und kroatischen Ministerpräsidenten, Andrej Plenković und des HDZ-Generalsekretärs, Krunoslav Katačić, sowie weiterer Vertreter des Parteivorstandes, der Regierung und der HDZ-Stiftung wurden den Absolventen der 14. Generation der Politischen Akademie am 16. Juni 2021 die Abschlusszertifikate über die erfolgreiche Teilnahme an dem diesjährigen Fortbildungsprogramm für Nachwuchspolitiker der HDZ überreicht.

KAS Kroatien und Slowenien

Aufbau einer Fundraising-Kultur in Kroatien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet gemeinsam mit dem Verein der kroatischen Gespanschaften (CCA) am 10. Juni 2021 im Rahmen des Projekts "Gelber Punkt" eine hybride Konferenz zum Thema: "Aufbau einer Fundraising-Kultur in Kroatien". Die Konferenz soll zum Aufbau einer erfolgreichen Fundraising-Kultur in Kroatien beitragen, um den Wissensstand über Fundraising in der Gesellschaft zu verbessern, den Erfahrungsaustausch über gute Fundraising-Praktiken zu fördern und einen Fundraising-Beruf als einen der Schlüsselfunktionen in jeder gemeinnützigen Organisation aufzubauen.

KAS Kroatien und Slowenien

EU und die Westbalkan-Staaten (WB6) - Slowenien

Slowenische EU-Ratspräsidentschaft

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut für hybride Kriegsführung am 21. Mai 2021 eine weitere online Konferenz der Reihe "EU und die Westbalkan-Staaten (WB6)". Mit den Experten Stribor Kikerec vom Außenministerium der Republik Kroatien und Iztok Mirošič vom Außenministerium der Republik Slowenien diskutierten wir über die slowenische EU-Ratspräsidentschaft.

KAS Kroatien und Slowenien

Vergebung und Versöhnung aus Sicht der kroatischen Kriegsveteranen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Kroatische Studien der Universität Zagreb und der Kroatischen Katholischen Universität am 19. Mai 2021 in Zagreb die Fortführung der Präsentation der Forschung zur Qualität zwischenmenschlicher und interethnischer Beziehungen. Zusammen mit dem Staatssekretär im Ministerium für kroatische Veteranen Dr. Špiro Janović, der klinischen Psychologin Dr. Lovorka Brajković, dem ehemaligen Assistenzminister für Wiederaufbau und Demografieexperten, Dr. Stjepan Šterc, und dem Soziologen Prof. Dr. Ivan Balabanić, sprachen wir über die Bedürfnisse und Einstellungen kroatischer Veteranen zu Vergebung und Versöhnung zwischen Kroaten und der serbischen nationalen Minderheit in der Republik Kroatien.

KAS Kroatien und Slowenien

Vergebung und Versöhnung als Fundament des bestehenden Zusammenlebens

Präsentation

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Institut der Franziskaner für Friedenskultur, der Fakultät für Kroatische Studien der Universität Zagreb und der Kroatischen Katholischen Universität am 12. Mai 2021 in Zagreb eine Präsentation und Einführung in die Forschung zur Qualität zwischenmenschlicher und interethnischer Beziehungen, im Rahmen der ein besonderer Schwerpunkt auf das Zusammenleben der Kroaten und der serbischen nationalen Minderheit sowie der Notwendigkeit der Versöhnung nach dem Heimatskrieg gelegt wurde. Die erste Phase der Studie wurde im Jahr 2000 und die Zweite im Jahr 2019 durchgeführt. Somit zeigt die Studie Veränderungen, die 20 Jahre später stattgefunden haben.

Neue Normalität im Unternehmertum

B2B-Treffen der Unternehmerinnen Kroatiens

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete am 11. Mai in Gospić mit dem Zentrum für Unternehmerinnen das erste B2B-Treffen der kroatischen Unternehmerinnen im Jahr 2021 zum Thema: "Neue Normalität im Unternehmertum". In Anwesenheit des Bürgermeister der Stadt Gospić, Karlo Starčević und der Direktorin des Zentrum für Unternehmerinnen, Zrinka Peharec, unterstrich Herr Haibach das man trotz der Corona-Krise weiterhin erfolgreich an diesem Projekt zusammenarbeitet, da ein wichtiges Segment des Unternehmertums der direkte Kontakt ist, der sich in Gesprächen und Treffen manifestiert. Seiner Meinung nach, hat uns diese Situation gelehrt, dass wir unsere Geschäftsgewohnheiten neu gestalten müssen, aber das bedeutet nicht, dass wir sie aufgeben müssen. Die Veranstaltung wurde unter Berücksichtigung aller epidemiologischen Vorschriften durchgeführt.

Medienlandschaft Sloweniens

Dialogos #3

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete mit dem Nachrichten-Portal Domovina.je am 8. Mai 2021 ein online Gespräch über die Medienlandschaft Sloweniens. Mit Prof. Dr. Marko Milosavljević, dem Lieter der Abteilung für Journalismus der Universität Ljubljana und Prof. Dr. Matevž Tomšič, dem Professor von der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, diskutierten wir u.a. über die Freiheit und Pluralität in der Medienlandschaft Sloweniens.

Investitionsforum: Lider invest

Lider invest: Osten

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranataltete mit dem Wirtschaftsmagazin Lider am 7. Mai 2021 eine Präsenzveranstaltung binnen des Zyklus der Investitionsforen "Lider invest". Vertreter von Unternehmern, Institutionen, öffentlichen und lokalen Behörden aus dem Osten Kroatiens diskutierten über die wichtigsten Investitionen für die wirtschaftliche Entwicklung und Erholung des Landes. Ziel der Veranstaltung war die Förderung von produktive Investitionen, die neue Arbeitsplätze schaffen, den Export steigern und einen Mehrwert schaffen.

Investitionsforum: Lider invest

Lider invest: Westen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranataltete mit dem Wirtschaftsmagazin Lider am 30. April 2021 eine online Veranstaltung binnen des Zyklus der Investitionsforen "Lider invest". Vertreter von Unternehmern, Institutionen, öffentlichen und lokalen Behörden aus dem Westen Kroatiens diskutierten über die wichtigsten Investitionen für die wirtschaftliche Entwicklung und Erholung des Landes. Ziel der Veranstaltung war die Förderung von produktive Investitionen, die neue Arbeitsplätze schaffen, den Export steigern und einen Mehrwert schaffen.

KAS Kroatien und Slowenien

Die Gesichter der Epidemie

Dialogos #2

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete mit dem Nachrichten-Portal Domovina.je am 24. April 2021 ein online Gespräch über gesundheitliche und soziale Aspekte von COVID19. Mit der Vorsitzenden der Medizinkammer Sloweniens, Dr. Prof. Bojana Beović und dem klinischen Psychologen, Dr. Aleksandar Zadel, diskutierten wir über die Herausforderungen des Einhaltens der vorgeschriebenen Einschränkungen und die Gefahren der Fehlinformationen über Impfstoffe.