Publikationen

Lettland: Entscheidende Phase im Kampf gegen Korruption

Die Verhaftung von Aivars Lembergs, dem Bürgermeister von Ventspils, der eine der einflussreichsten Personen in der Politik Lettlands ist, hat das politische Klima im Land erheblich verändert.

Lettland hat gewählt – Partei von Ministerpräsident Kalvitis ist Wahlsieger

Die Wahlen zur 9. lettischen Saeima deuten auf eine Konsolidierung des politischen Systems in Lettland hin. Erstmals gab es keine Umwälzung der Parteinlandschaft durch den überraschen Erfolg einer neuen Partei. Ein signifikantes Ergebnis der Wahlen ist die Hinwendung der Wähler aus russisch sprechenden Gruppen zu eher gemäßigten Parteien. Dies kann als Hinweis für eine fortschreitende Integration in die lettische Gesellschaft gewertet werden.

Estland vor den Präsidentschaftswahlen

In Estland steht in diesem Sommer die Wahl des Staatspräsidenten im Mittelpunkt der politischen Auseinandersetzungen und der öffentlichen Berichterstattung. Sie wird in diesem Spätsommer (August/September) nach dem regulieren Ende der fünfjährigen Amtsperiode des derzeitigen Präsidenten Arnold Rüütel stattfinden.

Abwanderung aus dem Baltikum

Der Hitler-Stalin Pakt

Das Zusammengehen der beiden Diktatoren und seine weltgeschichtlichen Folgen

Ein Aufsatz von Herrn Dr. Gerhard Wettig.

Terroropfer unter zwei Diktaturen in den baltischen Ländern

Aufarbeitung der Vergangenheit zur Sicherung der Zukunft

Auf Anregung der Janis-Cakste-Stiftung für politische Bildung in Lettland, unterstützt durch die Konrad-Adenauer-Stiftung, wurde in Riga vom 3. bis 6. Juni 1999 ein internationales Treffen veranstaltet, an dem Bürgerrechtler, Historiker und Politiker aus Deutschland, Estland, Lettland, Litauen und Russland teilgenommen haben. Unter dem Motto "Aufarbeitung der Vergangenheit zur Sicherung der Zukunft" haben sich die Teilnehmer um eine Gesamtschau über die Terroropfer beider Diktaturen in den baltischen Ländern bemüht. Der im August 2005 erschienene Sammelband enthält eine Auswahl von Vorträgen, die auf dem Treffen gehalten wurden. Diese Beiträge haben an Aktualität nicht verloren. Bezogen werden kann der Sammelband bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Riga und im Okkupationsmuseum Riga.

Kaliningrad – geplante Jubiläumsfeiern am 3. Juli führen zu heftigen Reaktionen in Litauen

Newsletter - Baltische Staaten

Nach Paksas jetzt Uspaskich: Abgang eines Populisten in Litauen

Newsletter Baltische Länder

Nach dem Aufstieg und Fall des ehemaligen litauischen Präsidenten Rolandas Paksas ist ein weiterer Populist nach einer steilen politischen Karriere zum Rücktritt von seinen Ämtern gezwungen worden. Der Wirtschaftsminister und Vorsitzender der Arbeitspartei (AP) Uspaskich, die er mit populistischen Losungen zu einem überraschenden Wahlsieg im Herbst geführt hatte, hat sein Amt aufgegeben.

Deutsch-Lettische Verwaltungsrechtstagung

Grußwort von Dr. Andreas von Below

Anlässlich der Eröffnung der Deutsch-Lettischen Verwaltungsrechtstagung hielt der Leiter des KAS-Regionalbüros Riga ein Grußwort.

Regierungskoalition in Estland gescheitert

Ministerpräsident Juhan Parts tritt zurück

Am 24. März 2005 hat der estnische Ministerpräsident Juhan Parts beim Staatspräsidenten Rüütel den Rücktritt seiner Regierung eingereicht. Damit ist die bürgerlich-liberale Regierungskoalition in Estland, die aus drei Parteien bestand nach gut zwei Jahren zerbrochen.