Fachkonferenz

Estland, Lettland und Litauen als Mitglieder der EU - neue Herausforderungen und Zukunftsstrategien

Internationale Konferenz in Tallinn

Vom 25. - 27.08.2005 findet in Tallinn eine internationale Konferenz zu oben genanntem Thema statt. Eingeladen sind u. a. Europa-Abgeordnete, Parteivorsitzende aus baltischen Ländern sowie Fachexperten zu Europa-Fragen.

Details

Programm

Donnerstag, 25. August 2005

18.00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung der Teilnehmer

Empfang durch den Oberbürgermeister der Stadt Tallinn im historischen Rathaus der Stadt

Freitag, 26. August 2005

9.00 Uhr

Die Einflußmöglichkeiten der Baltischen Länder in Brüssel- das Beispiel Estland

Tunne Kelam, Mitglied des Europäischen Parlaments

Wie geht es weiter mit dem EU-Verfassungsvertrag?

Rihards Piks, Mitglied des Europäischen Parlaments

Das Baltikum und die EU-Nachbarschaftspolitik mit Rußland- Wie lassen sich die Beziehungen verbessern?

Gerhard Lohan,

Europäische Kommission Abteilungsleiter Rußland

Der Streit über die EU-Finanzen

Valdis Dombrowskis,

Mitglied des Europäischen Parlaments

Investitionen für die Zukunft- die Verwendung der EU Mittel in den Baltischen Staaten-das Beispiel Estland

Taavi Veskimäg,

Vorsitzender der Res Publica

15.00 Uhr

Die Zusammenarbeit zwischen Europaparlament und nationalen Parlamenten am Beispiel Deutschland

Dr. Falk-Ulrich von Hoff, Politischer Berater

Die politische und wirtschaftliche Bedeutung der Gemeinschaftswährung „Euro“

Prof. Dr. Günter Rinsche, Vorstandsmitglied der Europäischen Volkspartei, Vorstandsmitglied der Konrad-Adenauer-Stiftung

Fit für den Lissabon- Prozeß? Reformbedarf in den Baltischen Ländern

  1. das Beispiel Estland

    Tonis Lukas, Vorsitzender der Isamaaliit

  2. Das Beispiel Litauen

    Ugnius Trumpa, Präsident des Instituts des Freien Marktes, Vilnius

Vorbereitungen auf den Beitritt zum Schengener Abkommen und die Sicherung der EU- Außengrenzen

Dr. Egidijus Vareikis,

Mitglied des litauischen Parlaments

Was bringt die britische Ratspräsidentschaft?

Prof. Dr. Anthony Glees,

Brunel Universität, London

20.00 Uhr

Anmerkungen zu den Grundlagen und Werten der Europäischen Union

Dr. Alexandra Zoller, Staatsministerium Baden- Württemberg

Samstag, 27. August 2005

9.00 Uhr

Einzelaspekte der Europäischen Entwicklung in Gruppengesprächen, danach Ende der Konferenz

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Tallinn

Kontakt

Dr. Andreas von Below

Dr

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Lettland