Veranstaltungen

Fachkonferenz

Die Rolle der politischen Kultur in der nachhaltigen Entwicklung Lettlands

Probleme, Herausforderungen und Zusammenhänge
Im engeren Kreis von Experten (aus den akademischen Kreisen, aus der Politik, der Wirtschaft und den NGOs) wurden die Fragen der politischen Kultur erörtert und nach Lösungen gesucht, die Kooperation zwischen der Politik und Gesellschaft positiv zu entwickeln. Teil 1. Politische Kultur im Wandel – Perpektiven für eine repräsentative Demokratie der Zukunft in Lettland und in der Welt. Teil 2. Expertendiskussion Konstruktive Zusammenarbeit zwischen der Zivilgesellschaft und Politik für eine nachhaltige Entwicklung Lettlands.

Diskussion

Der besondere Weg der Lettischen Volksfront

Die Veranstaltung ist dem 2. Kongress der lettischen Volksfront vom 7. bis 8. Oktober 1989 gewidmet, welcher eines der wichtigsten Ereignisse des dritten Erwachens Lettlands ist
Eine Diskussion über die Macht des Zusammenhalts, über die Fähigkeit, persönliche Missfallen und Ressentiments zu überwinden und imstande zu sein alle Kraft dem Wachstum Lettlands zu widmen. Sind wir bereit für ein unabhängiges Lettland?

Symposium

The Baltic Way, Continued

Die internationale Konferenz findet anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Baltischen Wegs statt. Historische Ereignisse und der Kampf um die Unabhängigkeit der baltischen Staaten und anderer Länder Zentral- und Osteuropas werden behandelt.

Diskussion

Das Konversation-Festival LAMPA

Zum mittlerweile vierten Mal ist das Auslandsbüro Riga der Konrad-Adenauer Stiftung Teil des LAMPA Festivals. Das Konversation Festival LAMPA lockt alljährlich über tausend Besucher aus ganz Europa nach Cēsis, Lettland, um über Politik, Kultur, Wirtschaft, Gesellschaft und Technologie zu diskutieren. In über 350 Veranstaltungen können die Besucher ihre persönlichen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen austauschen und neue Eindrücke sammeln.

Diskussion

Diskussion "Female Diplomacy. Women in Foreign Policy"

Die Diskussion basiert auf einer gleichnamigen Publikation von MdB Elisabeth Motschmann.

Vortrag

"Ideological polarization in Baltic societies"

Die Studie untersucht die Einstellungen der baltischen Gesellschaften zu traditionellen und westlichen Werten, zur Nachhaltigkeit der baltischen Staaten als unabhängige Nationalstaaten, zu den Einwanderer, zu protektionistischer Politik und anderen Themen, die, wie die Erfahrung moderner Demokratien zeigt, als Grundlage der Polarisierung der Gesellschaft werden können.

Diskussion

Rock gegen Panzer

Eine Diskussion über den Einfluss von Musik und deren Wirkung auf die Gesellschaft, ihre Ansichten und Ausdrucksweise; Musik als Widerstand gegen das bestehendes System.

Diskussion

Die Rolle der Medien beim Aufbau des sozialen Gedächtnisses

Die Kraft der Wahrheit in der Zeit des dritten Erwachens und heute. Diskussion über die Medienrolle beim Aufbau des sozialen Gedächtnisses und des nationalen Selbstwertgefühls, über den Einfluss von Journalisten auf die Entwicklung historischer Ereignisse und über die Fähigkeit, Veränderungen zu bewirken.

Veranstaltungsberichte

Anarchisten besetzen die kubanische Botschaft in Madrid

Raimundo Garcia stellt seinen Film "Cuba Libre" in Riga vor
Mit den Beiträge "Cuba Libre" und "Mauvaise Fois" ging das Riga Freedom Film Festival in seinen vierten Veranstaltungstag. Beide Beiträge setzen sich humorvoll mit dem Thema Freiheit auseinander. Der spanische Filmemacher Raimundo Garcia war eigens nach Riga angereist, um seine satirische Komödie "Cuba Libre" den Festivalbesuchern vorzustellen. Im zweiten Beitrag des Abends drehte sich die Geschichte der französischen Komödie "Mauvaise Foi" um die Beziehung einer Jüdin zu einem Araber und der Auseinandersetzung ihrer Familien um die "richtige" Erziehung ihres noch ungeborenen Kindes.

Veranstaltungsberichte

Afrikanischer Abend beim Riga Freedom Film Festival

Kevin Merz präsentiert "An African Election"
Den Auftakt der Afrikanischen Nacht bildete der Dokumentarfilm "An African Election" der Brüder Kevin und Jarreth Merz. Die Dokumentation stellt in eindrucksvollen Aufnahmen die Kandidaten und den Wahlverlauf der Präsidentschaftswahl in Ghana im Jahr 2008 dar. Nach der Projektion des Beitrags stand Co-Produzent Kevin Merz dem interessierten Publikum für Fragen und Kommentare zur Verfügung. Der zweite Film des Tages, "Goodbye Bafana", befasste sich mit der 26jährigen Gefangenschaft Nelson Mandelas und der Überwindung des Apartheid-Regimes in Südafrika.

Veranstaltungsberichte

"15 Young by Young"

von Andreas Michael Klein

Anläßlich des Riga Freedom Film Festivals kamen die 15 Regisseure und Produzenten des Projekts "15 young by young" aus den 15 ehemaligen Sowjetrepubliken nach Riga, um das Ergebnis Ihrer Zusammenarbeit zu präsentieren. Bei bestem Frühlingswetter trafen sich die Filmschaffenden im Samsung Pavillon in der weiträumigen Parkanlage Esplanade und diskutierten mit dem interessierten Publikum über die postsowjetische Entwicklung in ihren Heimatländern. Der im Rahmen des Festivals erstmals in Lettland präsentierte Beitrag stieß auf große Resonanz bei Publikum und Medien.

Veranstaltungsberichte

Auftakt des Freedom Film Festivals mit Jakob Preuss und Stefan Weinert.

von Andreas Michael Klein

Nach dem erfolgreichen Eröffnungsabend des Riga Freedom Film Festivals stellten die Regisseure Jakob Preus (The Other Chelsea) und Stefan Weinert (Gesicht zur Wand) am Sonntag (13. Mai) ihre preisgekrönten Dokumentarfilme vor. Im Anschluss an die Projektionen standen die beiden Filmemacher dem interessierten Kinopublikum für Kommentare und Fragen zur Verfügung. Die kanadische Produktion "Incendies" aus dem Jahr 2010 schloss den ersten Festivaltag ab.

Veranstaltungsberichte

Eröffnungsevent des Riga Freedom Film Festivals

von Andreas Michael Klein

Vor rund 600 Vertretern aus Kultur, Wirtschaft, Medien und Politik wurde das erste Riga Freedom Film Festival eröffnet. Das Festival, das das KAS Baltic Office initiierte, richtet sich insbesondere an die "Post-Mauer-Generation" der nach 1989 Geborenen mit dem Ziel eines öffentlichen Diskurses über den Wert von Freiheit. Das Festival zeigt vom 12. bis 18. Mai Dokumentationen und Spielfilme aus 14 Ländern, die sich mit dem Kampf für Freiheit auseinandersetzen.

Veranstaltungsberichte

Dikli Forum "Soziale Marktwirtschaft"

Teilnehmer fordern Führungskraft in Europa
Vom 20. bis 22. April trafen sich auf Einladung des KAS-Auslandsbüros Riga Politiker, Fachexperten aus Verwaltung und Ministerien sowie Wirtschaftswissenschaftler von Universitäten und Think Tanks aus Lettland, Deutschland und Schweden zum vierten Dikli Forum „Soziale Marktwirtschaft“. Aus gegebenem Anlass griffen die Experten in zwei Panels die anhaltende Verschuldungskrise im Euroraum auf.

Veranstaltungsberichte

Bilderstrecke zu "Qualität - eine Herausforderung für die lettische Bildung"

Marija Golubeva (PROVIDUS), Guntis Vasilevskis (Leiter des staatlichen Zentrums für Bildungsinhalt), Dzintra Kohva (Präsidentin des Verbandes der Leiter der Bildungsinstitutionen)diskutieren über das Erreichte und das noch Anzustrebende in der lettischen Bildungspolitik.

Veranstaltungsberichte

Bilderstrecke zu "Ein Jahr Ombudsman"

von Andreas Michael Klein

Diskussion mit Juris Jansons (Ombudsmann), Inga Reine (Vertreterin des Ministerkabinetts in internationalen Institutionen für Menschenrechte) und Iveta Kažoka (Providus) über die bisherige und zukünftige Arbeit des Obudsmanns Juris Jansons.

Veranstaltungsberichte

Energiepolitik und Klimaschutz

von Katrin Ridder-Strolis

Wo stehen wir 20 Jahre nach Rio?
Auf reges öffentliches Interesse stieß die am 23. Februar in Riga veranstaltete Konferenz "Energiepolitik und Klimaschutz". Rund 150 Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft besuchten die von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte Konferenz auf der Experten aus dem In- und Ausland über Alternativen zur Atomenergie, effiziente Energienutzung und Zukunftsszenarien für Lettland und Europa diskutierten.

Veranstaltungsberichte

Bilderstrecke zu 'Die Zukunft des öffentlichen Rundfunks/Fernsehen in Lettland'

Verlust von professionellen Journalisten. Sinkendes Ansehen. Ineffizientes Management. Kreativitätskrise und der Mangel an Geldern. Dies sind nur einige Beispiele, an denen sich das Bild des öffentlichen Fernsehens und Radios innerhalb der Bevölkerung festmachen lässt. Können neue öffentliche Medien die Einstellung der Bevölkerung verändern und wie müssen sie gestaltet sein, um das Vertrauen des Publikums zu gewinnen?
Zeige 31 - 40 von 59 Ergebnissen.