Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Vortrag

Hard Security Dynamics in the Baltic Sea Region- from Turbulence to tense Stability

Presentation and discussion of the research paper

After a period of turbulence in 2014–2015 followed by Russia’s actions in Ukraine, tense stability has emerged in the Baltic Sea area. The current regional security landscape is shaped by three interconnected security dynamics: Russian assertive behaviour, NATO’s reassurance and deterrence measures, and Finland’s and Sweden’s closer integration into the Western deterrence network. The interplay between the dynamics will determine the nature of the regional security environment in the 2020s. Russia’s provocative measures in the region or elsewhere will likely strengthen the foothold of Western security structures in the Baltic Sea area. Moreover, NATO, Finland, and Sweden should continue to find ways to enhance stability without unnecessarily feeding Russian provocativeness. The sources of regional tensions lie elsewhere, and the Baltic Sea region will remain a contested area as long as the West and Russia are at loggerheads.

Fachkonferenz

Die Rolle der politischen Kultur in der nachhaltigen Entwicklung Lettlands

Probleme, Herausforderungen und Zusammenhänge

Im engeren Kreis von Experten (aus den akademischen Kreisen, aus der Politik, der Wirtschaft und den NGOs) wurden die Fragen der politischen Kultur erörtert und nach Lösungen gesucht, die Kooperation zwischen der Politik und Gesellschaft positiv zu entwickeln. Teil 1. Politische Kultur im Wandel – Perpektiven für eine repräsentative Demokratie der Zukunft in Lettland und in der Welt. Teil 2. Expertendiskussion Konstruktive Zusammenarbeit zwischen der Zivilgesellschaft und Politik für eine nachhaltige Entwicklung Lettlands.

Diskussion

Der besondere Weg der Lettischen Volksfront

Die Veranstaltung ist dem 2. Kongress der lettischen Volksfront vom 7. bis 8. Oktober 1989 gewidmet, welcher eines der wichtigsten Ereignisse des dritten Erwachens Lettlands ist

Eine Diskussion über die Macht des Zusammenhalts, über die Fähigkeit, persönliche Missfallen und Ressentiments zu überwinden und imstande zu sein alle Kraft dem Wachstum Lettlands zu widmen. Sind wir bereit für ein unabhängiges Lettland?

Symposium

The Baltic Way, Continued

Die internationale Konferenz findet anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Baltischen Wegs statt. Historische Ereignisse und der Kampf um die Unabhängigkeit der baltischen Staaten und anderer Länder Zentral- und Osteuropas werden behandelt.

Diskussion

Das Konversation-Festival LAMPA

Zum mittlerweile vierten Mal ist das Auslandsbüro Riga der Konrad-Adenauer Stiftung Teil des LAMPA Festivals. Das Konversation Festival LAMPA lockt alljährlich über tausend Besucher aus ganz Europa nach Cēsis, Lettland, um über Politik, Kultur, Wirtschaft, Gesellschaft und Technologie zu diskutieren. In über 350 Veranstaltungen können die Besucher ihre persönlichen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen austauschen und neue Eindrücke sammeln.

Diskussion

Diskussion "Female Diplomacy. Women in Foreign Policy"

Die Diskussion basiert auf einer gleichnamigen Publikation von MdB Elisabeth Motschmann.

Vortrag

"Ideological polarization in Baltic societies"

Die Studie untersucht die Einstellungen der baltischen Gesellschaften zu traditionellen und westlichen Werten, zur Nachhaltigkeit der baltischen Staaten als unabhängige Nationalstaaten, zu den Einwanderer, zu protektionistischer Politik und anderen Themen, die, wie die Erfahrung moderner Demokratien zeigt, als Grundlage der Polarisierung der Gesellschaft werden können.

Diskussion

Rock gegen Panzer

Eine Diskussion über den Einfluss von Musik und deren Wirkung auf die Gesellschaft, ihre Ansichten und Ausdrucksweise; Musik als Widerstand gegen das bestehendes System.

Diskussion

Die Rolle der Medien beim Aufbau des sozialen Gedächtnisses

Die Kraft der Wahrheit in der Zeit des dritten Erwachens und heute. Diskussion über die Medienrolle beim Aufbau des sozialen Gedächtnisses und des nationalen Selbstwertgefühls, über den Einfluss von Journalisten auf die Entwicklung historischer Ereignisse und über die Fähigkeit, Veränderungen zu bewirken.

Diskussion

Filmprojekt „Tēvs Nakts“

Im Rahmen der Hundert-Jahre-Lettland Projekte hat das Riga-Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Filmprojekt zur Aufarbeitung der Geschichte Lettlands begleitet.

Die Riga Konferenz 2019

Die Riga Konferenz ist eine Veranstaltung, die seit 2006 jedes Jahr stattfindet und bei der Sicherheitsexperten aus verschiedenen Ländern über aktuelle Herausforderungen diskutieren. Es hat sich zu einem einzigartigen Ort für einen konstruktiven Dialog über internationale Sicherheitsfragen entwickelt und zielt darauf ab, ein breites Spektrum von Experten zusammenzubringen, um an hochrangigen Diskussionen über langfristige außen- und sicherheitspolitische Fragen teilzunehmen, und ermöglicht außen- und sicherheitspolitischen Entscheidungsträgern, Experten und Wissenschaftler, die Trends zu identifizieren und sich auf den Dialog über globale Prozesse vorzubereiten. Daher dient die Konferenz als Plattform, auf der Experten Netzwerke aufbauen können, um zusammen Lösungen für gemeinsame Anliegen zu finden. Über 750 Teilnehmer aus 40 Ländern besuchten die Konferenz. In diesem Jahr befasste sich die Konferenz unter anderem mit den Herausforderungen, denen sich die NATO zum 70. Mal gegenübersieht, den Veränderungen in den politischen Eliten Europas, der Frage, wie das digitale Zeitalter die politische Macht verändert, den Beziehungen des Westens zu Russland und der Frage, wie die neuen Mächte Einflussregionen bilden und viele mehr. Die Konferenz wird gemeinsam von der Lettischen Transatlantischen Organisation (LATO), dem lettischen Verteidigungsministerium der Republik Lettland und dem Außenministerium der Republik Lettland organisiert.

„Europe – Mission for our common future“ - 25 Jahre Konrad-Adenauer-Stiftung in den Baltischen Staaten

Am 27. September 2018 wurde in Riga das 25-jährige Jubiläum der Konrad-Adenauer-Stiftung in den Baltischen Staaten im Beisein von rund 150 geladener Gäste gefeiert.

"The Rise of Populism: Lessons for the European Union and the United States of America"

Buchpräsentation

Die Artikelsammlung "The Rise of Populism: Lessons for the European Union and the United States of America" ist eine Zusammenarbeit von Forschern aus Lettland, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Griechenland und den USA.

Grundlegende Aspekte der deutschen Außenpolitik

Vortrag und Roundtable Diskussion

Ein Treffen von politischen Experten aus Lettland mit Knut Abraham, Bundeskanzleramt Referatsleiter 212 Mittel-, Südost- und Osteuropa, Südkaukasus, Zentralasien.

Filmvorführung Nemtsov

Filmvorführung mit anschließender Diskussion

Am 29.09.17 wurde auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Latvian Transatlantic Organisation sowie dem Centre for East European Studies der Film „Nemtsov“ mit anschließender Diskussion gezeigt.

Bundestagswahl 2017 in Riga

Am 24.09.2017 luden die deutsche Botschaft gemeinsam mit dem Goethe Institut und der Konrad- Adenauer-Stiftung in die Räumlichkeiten des Goethe Instituts Riga zu einem gemeinsamen Wahlabend mit Live- Übertragung ein. Unter den Gästen waren u.a. die ehemalige lettische Botschafterin in Deutschland, Elita Kuzma, der niederländische Botschafter, die französische Botschafterin sowie der irische Botschafter.

LAMPA Festival – Wahlen in Europa

Diskussion über Wahlergebnisse, extreme Parteien und Populismus

Das LAMPA „Festival des Gesprächs“ findet seit 2015 in der lettischen Kleinstadt Celsis statt und feiert Demokratie, Nachhaltigkeit und Vielfalt. Ziel des Festes ist es, Bürgern einen Anreiz zu bieten, sich politisch und gesellschaftlich zu informieren und engagieren. So sollen Diskussionen, Kunst und Theater zu mehr Verständnis von politisch komplexen Themen führen und politische Eliten und interessierte Bürger zusammenbringen.

Die neue NATO

Zukunftsperspektiven einer Verteidigungsgemeinschaft in unberechenbaren Zeiten

Die Ukraine Krise, Terrorismus und ein neuer US Präsident – viele Ereignisse der letzten Jahre führten dazu, dass sich die NATO auf ihre ursprüngliche Aufgabe zurückbesinnen musste: die gemeinsame Verteidigung des Westens. Auch Lettland ist vor diesen Veränderungen nicht verschont geblieben. Besonders die aggressive Politik Russlands verschärfte die Sicherheitssituation des Baltikums.

Wohin steuert uns die Social Memory?

Social Memory Monitoring 2017

Am 08. Mai 2017 wurde die Umfrage „Social Memory 2017“ vorgestellt. In dieser fortwährenden Umfrage zum Thema soziale Erinnerung wurden insgesamt 1005 Personen befragt. Die erhobenen Daten wurden anschließend mit den Daten der vorherigen Studien verglichen, um einen umfassenden Einblick in die lettische Erinnerungskultur zu erhalten.

„Neutralität ist im Konfliktfall keine Option“

Über die angespannte Sicherheitslage im Nordbaltikum diskutierten Experten in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin

Russische Militärübungen, Angriffssimulationen und Truppenmassierungen lassen die baltischen Staaten aufhorchen. Sie befürchten, der große Nachbar könnte die NATO in ihrer Region testen. Zugleich scheinen die USA unter Präsident Trump ein wenig verlässlicher Sicherheitsgarant im Ostseeraum. Bei einer Fachkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin äußerten Experten aus Estland, Litauen, Schweden und Dänemark ihre Sorgen – und wie sie den Herausforderungen begegnen wollen.

Zeige 1 - 10 von 59 Ergebnissen.