Publikationen

Different perception of Europe in a time of crisis

Europe as an opportunity / Europe as a risk

The current crisis or set of crises in Europe present the EU with challenges that contain with in them opportunities for political growth in a direction that has long been considered desirable in Europe without ever attaining the degree of importance that they deserve.

Reforms and Social Changes in German society as an Outcome of the Crisis

Die Präsentation zeigt wie Deutschland auf die Auswirkungen der gloabeln Finanz- und Wirtschaftskrise reagiert hat.

Sozialdemokraten und Konservative liegen bei Kommunalwahl in Litauen vorn

Am 27. Februar 2011 waren 2,6 Millionen Litauer zur Wahl ihrer Stadtparlamente aufgerufen. 23 politische Parteien und (erstmals) 519 unabhängige Kandidaten bewarben sich um insgesamt 1526 Mandate der litauischen Selbstverwaltung. Die Wahlbeteiligung lag mit ca. 44 Prozent vier Prozent über dem Wert aus dem Jahr 2007.

Brücken bauen in Europa

Wettbewerb für Schüler und Jugendliche

Aus Anlass des 60. Jahrestages des EKGS-Vertrages schreibt das KAS-Auslandsbüro Baltischen Länder unter dem Motto „Brücken bauen in Europa“ einen Kunst-/Literatur-Wettbewerb für Schüler und Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren mit deutschen Sprachkenntnissen aus. Der Wettbewerb lädt dazu ein, über wichtige Motive oder eigene Erfahrungen im Zusammenleben in Europa nachzudenken und diese auf künstlerische/literarische Art und Weise darzustellen. Der Einsendeschluss ist der 4. April 2011.

Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Besuch in Litauen

Am 6. September hielt sich Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel auf Einladung der Präsidentin der Republik Litauen, Dalia Grybauskaitė, zu einem rund sechsstündingen Arbeitsbesuch in Vilnius auf. Ursprünglich war der Besuch der deutschen Regierungschefin für Anfang Juni, im Rahmen des BDF- und CBSS-Gipfels, vorgesehen. Die Politikerin musste damals aufgrund des Rücktritts von Bundespräsident Horst Köhler und der vorgezogenen Präsidentschaftswahl ihre Visite in Litauen kurzfristig absagen.

Die Beziehungen Deutschlands zu den baltischen Ländern seit der Wiedervereinigung

KAS/Auslandsinformationen 09/10

Sowohl die Aufnahme Estlands, Lettlands und Litauens in die Europäische Union als auch in die NATO wäre ohne das Zutun der Bundesrepublik so rasch nicht möglich gewesen. Dennoch, die deutsche Außenpolitik gegenüber den baltischen Nachbarn schwankte in den vergangenen zwanzig Jahren zwischen dem „Anwalt der Balten“ einerseits und einer Position des advocatus diaboli andererseits, wenn die baltischen Belange die Erreichung deutscher Ziele und insbesondere das Verhältnis der Bundesrepublik zu Russland zu beeinträchtigen drohten.

Litauen trauert um seinen ersten Staatspräsidenten Algirdas Brazauskas

Am Samstag, den 26. Juni 2010, ist der erste nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit demokratisch gewählte Präsident der Republik Litauen, Algirdas Brazauskas, gestorben. Im Alter von 77 Jahren erlag der Staatspräsident a. D. und ehemalige Ministerpräsident einem Krebsleiden.

Zwanzig Jahre Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens

Im Beisein der Staatsoberhäupter Estlands, Lettlands, Finnlands, Sloweniens und Polens hat Litauen am 11. März feierlich der Wiederherstellung seiner Unabhängigkeit vor zwanzig Jahren gedacht.

Dalia Grybauskaite als litauische Präsidentin vereidigt

Am 12. Juli ist die ehemalige EU-Kommissarin Dalia Grybauskaite als das erste weibliche Staatsoberhaupt Litauens vereidigt worden. "Ich werde der Bevölkerung nicht vorstehen, sondern dienen“, betonte die auch als „eiserne Lady“ bezeichnete Staatspräsidentin. Sie wolle sich für die Überwindung der Wirtschaftskrise und eine ausgeglichene Außenpolitik ihres Landes einsetzen, sowie für Reformen im Bereich Bildung und Soziales und gegen die verbreitete Korruption in Justiz und Wirtschaft eintreten.

Litauen wählt neues Staatsoberhaupt

EU-Kommissarin Dalia Grybauskaitė gewinnt mit überwältigender Mehrheit die Präsidentschaftswahl

Bereits nach dem ersten Wahlgang steht die litauische EU-Kommissarin für Haushalt und Finanzen, Dalia Grybauskaitė, als Siegerin der Präsidentschaftswahl vom 17. Mai fest. Mit 68,17 Prozent der 51,67 Prozent abgegebenen Stimmen erhielt sie ein überwältigendes Ergebnis, das damit die Umfragen der vergangenen Wochen bestätigt. Frau Grybauskaitė tritt die Nachfolge des nach zwei Amtszeiten aus dem Amt scheidenden Valdas Adamkus an. Mit Unterstützung von knapp einer Million der Wähler ist sie eine der populärsten Präsidentenkandidaten in der Geschichte des unabhängigen Litauens.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 21 - 30 von 48 Ergebnissen.