Diskussion

Die Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur als europäische Aufgabe

Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren Fachleute aus Deutschland und Litauen die Auseinandersetzung mit der kommunistischen Diktaturherrschaft als zentrale Aufgabe von Politik und Wissenschaft in Europa.

Details

Dr. Hubertus Knabe ist Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Er ist insbesondere durch seine zahlreichen Veröffentlichungen zur Arbeit des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR in und gegen die Bundesrepublik Deutschland bekannt geworden. In weiteren Publikationen befasst sich Herr Dr. Knabe mit den Oppositionsbewegungen im ehemaligen Ostblock sowie der ostdeutschen Nachkriegsgeschichte.

Dr. Dainius Žalimas hat den Doktorgrad in Rechtswissenschaften an der Universität Vilnius erworben. Bis 2002 arbeitete er als beratender Jurist für den Verteidigungsminister der Republik Litauen; gegenwärtig leitet er den Lehrstuhl für Völkerrecht und europäisches Recht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Vilnius.

Moderation: Dalia Kuodytė, Leiterin des Instituts zur Erforschung von Genozid und Widerstand der litauischen Bevölkerung

U.A.w.g. telefonisch (+370 5 269 11 78) oder per Mail (vilnius@adenauer.lt ).

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Museum der Genozidopfer, Auku g. 2a, LT-01113 Vilnius

Referenten

  • Dr. Hubertus Knabe (Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen) und Dr. Dainius Žalimas (Leiter des Lehrstuhls für Völkerrecht und europäisches Recht der Universität Vilnius)
    Kontakt

    Andreas Michael Klein

    Andreas Michael Klein bild

    Leiter des Regionalprogramms Politikdialog Asien

    Andreas.Klein@kas.de +65 6603 6160 +65 6227 8343
    Die Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur als europäische Aufgabe v_1

    Bereitgestellt von

    Verbindungsbüro Litauen