Gespräch

Neuss meets Litauen: Jazz und Talk

Neusser Kulturtreff

Kaum ein Land hat vom zusammenwachsenden Europa derart profitiert und gleichermaßen unter den jüngsten Krisen unseres Kontinents gelitten wie Litauen. Welche Perspektiven bieten sich für Litauen zu Beginn des Jahres 2012?

Details

Nach der Wiederherstellung der Unabhängigkeit 1990 folgte für Litauen eine Phase der Transformation, die mit dem Beitritt in die EU und in die NATO im Jahr 2004 ihren vorläufigen Höhepunkt fand. Auf einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung folgte dann der Einbruch der einstigen "Baltischen Tiger" im Zuge der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise. Heute ist Litauen dabei, sich national und international wieder neu zu etablieren.

Welche Ziele setzt sich Litauen für die Zukunft und welche Erwartungen richten sich an Deutschland und Europa? Wir freuen, uns dass wir diesen Fragen im Rahmen des Neusser Kulturtreffs unter der Schirmherrschaft des Landtagsabgeordneten Dr. Jörg Geerlings nachgehen können. Es erwarten Sie Live-Jazz-Musik "made in Lithuania" und Informationen über das Land von Andreas M. Klein, Leiter des Auslandsbüros Baltische Staaten der Konrad-Adenauer-Stiftung, und von Professor Dr. Jürgen Gramke, Honorarkonsul der Republik Litauen.

Zu diesem Litauen-Abend laden wir Sie herzlich ein.

Programm

Begrüßung und Moderation

  • Daniel Schranz, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Nordrhein-Westfalen
Live auf der Bühne

  • Remy Filipovitch Quintett
Im Gespräch

  • Andreas M. Klein
  • Prof. Dr. Jürgen Gramke

!Referenten

Remy Filipovitch wurde in Vilnius geboren. Nach seinem Studium in Warschau und Boston wählte der Saxophonist und Komponist Deutschland als seine Wahlheimat. Neben der Zusammenarbeit mit vielen namhaften Künstlern spielte er in namhaften Orchestern der deutschen Rundfunksender, unter anderem in der WDR-Big-Band. Konzertreisen führten ihn nach Europa, Nordafrika, Asien und mehrmals in die USA. Seine Kompositionen erhielten zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Ernst-Fischer-Preis des Deutschlandfunks.

Andreas M. Klein leitet seit Oktober 2007 das Baltic Office der Konrad-Adenauer-Stiftung mit Dienstsitz in Riga. Zu seinen Aufgaben gehören die Betreuung der Projektaktivitäten sowie die Pflege der Partnerbeziehungen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Litauen und Lettland sowie in den Nordischen Ländern.

Prof. Dr. Jürgen Gramke leitet seit 1995 als Vorstandsvorsitzender das Institute for European Affairs (INEA). Er ist Ehrenvorsitzender und Kuratoriumsvorsitzender des Baltic Sea Forums und Honorarkonsul der Republik Litauen für die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Börsencafé Neuss
Krefelder Straße 66,
41460 Neuss
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Remy Filipovitch
    • Andreas Klein
      • Prof. Dr. Jürgen Gramke
        Kontakt

        Daniel Schranz

        Kontakt

        Simone Gerhards

        Simone Gerhards Passfoto

        Leiterin Regionalbüro Rheinland, Politisches Bildungsforum NRW

        simone.gerhards@kas.de +49 211 8368056-0 +49 211 8368056-9
        Remy Filipovitch Remy Filipovitch

        Partner

        Bereitgestellt von

        Verbindungsbüro Litauen