Diskussion

Wann beginnt der Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?

Das Kolpingwerk Litauen mit Unterstützung des verbindungsbüros Litauen der KAS richtet eine Diskussion-Konferenz am 13. Dezember aus.

Details

Bereits 2008 verzeichnete der Staatspräsident a. D. __Valdas Adamkusin seiner Rede zur Lage der Nation eine Vertrauenskrise in Litauen. Laut Präsident Adamkus, schenken die litauischen Bürger dem Staat wenig Vertrauen. Seit der vom Präsidenten verzeichneten Vertrauenskrise sind zwei Jahre vergangen. Jedoch belegen die Meinungsumfragen immer noch, dass die Bürger ihrem Staat wenig Vertrauen schenken. Darüber hinaus wird in den Massenmedien diskutiert, dass die gegenwärtige Politik auch einen gewissen Grad an Missvertrauen des Staats seinen Bürgern gegenüber zeigt.

Im Kontext der unverebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '' Kontext der unverebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ontext der unverebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''text der unverebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''xt der unverebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '' der unverebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''er unverebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '' unverebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''nverebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''erebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ebbenden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''benden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''nden Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''en Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '' Diskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''iskussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''kussion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ssion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ion über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''n über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''über Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''er Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '' Vertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ertrauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''trauensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''auensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ensfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''sfrage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''rage richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ge richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '' richtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ichtet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''htet das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''et das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '' das Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''as Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '' Kolpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''olpingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''pingwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ngwerk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''werk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''rk Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '' Litauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''itauen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''auen, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''en, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am '', mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''t Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''terstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''rstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''tützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''tzung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''g der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''r Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''nrad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''ad-Adenauer-Stiftung e.V., am ''-Adenauer-Stiftung e.V., am ''denauer-Stiftung e.V., am ''nauer-Stiftung e.V., am ''uer-Stiftung e.V., am ''r-Stiftung e.V., am ''Stiftung e.V., am ''iftung e.V., am ''tung e.V., am ''ng e.V., am '' e.V., am ''.V., am ''., am '' am ''m ''''13. Dezember 2010__ eine Diskussion zum Thema„Wann beginnt der Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''ann beginnt der Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''n beginnt der Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''beginnt der Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''ginnt der Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''nnt der Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''t der Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''der Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''r Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''Staat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''aat seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''t seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''seinen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''inen Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''en Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“'' Bürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''ürgern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''gern zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''rn zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“'' zu vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''u vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''vertrauen und die Bürger ihrem Staat?“''rtrauen und die Bürger ihrem Staat?“''rauen und die Bürger ihrem Staat?“''uen und die Bürger ihrem Staat?“''n und die Bürger ihrem Staat?“''und die Bürger ihrem Staat?“''d die Bürger ihrem Staat?“''die Bürger ihrem Staat?“''e Bürger ihrem Staat?“''Bürger ihrem Staat?“''rger ihrem Staat?“''er ihrem Staat?“'' ihrem Staat?“''hrem Staat?“''em Staat?“'' Staat?“''taat?“''at?“''?“'''' aus. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Litauischen Journalistenverbandes, Herrn __Dainius Radzevičius__, sowie Vertretern der wichtigsten politischen Parteien in Litauen (Vaterlandsunion-Litauische Christdemokraten, Liberale und Zentrumsunion, Liberale Bewegung, Sozialdemokratische Partei Litauens) besprechen wir die gegenwärtigen politischen Entwicklungen im Lande, vergleichen die gegenwärtigen politischen Ideologien sowie setzen uns mit dem aktuellen Problem des Bürgervertrauens gegenüber dem Staat (und umgekehrt) auseinander.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kolpighaus, Raguvos Str. 7, Kaunas

Kontakt

Andreas Michael Klein

Andreas Michael Klein bild

Leiter des Regionalprogramms Politikdialog Asien

Andreas.Klein@kas.de +65 6603 6160 +65 6227 8343

Partner

Bereitgestellt von

Verbindungsbüro Litauen