Asset-Herausgeber

Veranstaltungen

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Asset-Herausgeber

Fachkonferenz

Die wachsende Bedeutung der Schwarzmeerregion

Konferenz für Experten aus Medien, Politik und Militär

Fachkonferenz

Am Rande des Krieges

Zwei Jahre seit dem Ausbruch des russischen Krieges gegen die Ukraine

Es wurde viel über die Ängste der Bürger in den baltischen Staaten oder in Polen berichtet, wer als nächstes ins Visier von Moskau geraten könnte. Haben wir aber aus der Republik Moldau, Bulgarien und Rumänien gehört?

Fachkonferenz

20. Frankfurter Medienrechtstage 2024

„Strategien gegen Desinformation und Propaganda“

Desinformation und Propaganda haben das Potenzial, das Vertrauen zu zerstören, die gesellschaftliche Trennung zu verschärfen und politisches Engagement zu behindern. In den letzten Jahren haben die COVID-19-Pandemie und der russische Angriffskrieg in der Ukraine die Verbreitung von Desinformation verstärkt. Als Reaktion auf diese Herausforderung haben mehrere Staaten Strategien entwickelt, um dieses Problem anzugehen. Die Europäische Union hat wichtige Vorschriften, darunter den Digital Services Act, eingeführt und arbeitet aktiv an weiteren Initiativen wie dem Media Freedom Act. Die demokratischen Gesellschaften müssen Strategien entwickeln, um die Verbreitung von Desinformation und Propaganda zu bekämpfen und gleichzeitig die Grundsätze der Meinungsfreiheit und des unabhängigen Journalismus zu wahren.

Vortrag

Adenauer Lecture

"Die Krise des Lokaljournalismus in Deutschland und darüber hinaus"

Die sechste Adenauer Lecture an der Fakultät für Journalismus und Massenkommunikation der Universität Sofia „St. Kliment Ohridski“ findet am 5. Dezember 2023 um 11 Uhr statt.

Diskussion

Wie hat sich die Kriegs- und Krisenberichterstattung verändert

von Sarajevo und Ruanda bis nach Afghanistan und in die Ukraine

Forum

XVII South East Europe Media Forum

(SEEMF)

Ausstellung

Leseland DDR

Ausstellung

Event

BIRN Sommerschule für Investigative Berichterstattung

Sommerschule für Investigative Berichterstattung für Journalisten und Redakteure aus Südosteuropa

Event

Sommerschule für politische Kommunikation 2023

Training für junge Pressesprecher und PR-Experten aus politischen Parteien und Regierungen in Südosteuropa

Event

An der Frontlinie: Kriegsjournalismus im 21. Jahrhundert?

KAS-Partner Session im Rahmen des Global Media Forums 2023

Asset-Herausgeber

Medienselbstkontrolle im Netz

Onlinemedien in Bosnien und Herzegowina werden sich der publizistischen Selbstkontrolle des nationalen Presserates anschließen. Das ist das Ergebnis eines zweitägigen Workshops von Medieneigentümern und Onlinejournalisten, den der Presserat gemeinsam mit dem KAS-Medienprogramm Südosteuropa im Adriaort Neum durchgeführt hat.

Im Dienste des Wählers

Seminar zur Wahlberichterstattung für Journalisten aus Südosteuropa

Fair, ausgewogen und informativ – das sind die Grundlagen journalistischer Wahlberichterstattung. Das Medienprogramm Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung hat ein Seminar durchgeführt, an dem achtzehn Journalisten (TV, Radio, Print, Nachrichtenagenturen) aus fünf Balkan-Ländern teilgenommen haben. Denn die Medien nehmen gerade in Wahlkampfzeiten eine wichtige Rolle im Dienste des Wählers und seiner demokratischen Urteilsfähigkeit ein.

Realistisches Bild der medialen Eigenarten Bulgariens

Präsentation der Studie "Medien und Politik" in Sofia

2009 und 2010 waren sehr bewegte Jahre in Bulgariens Politik und Medien. Der Regierungswechsel sowie die Veränderungen auf dem Medienmarkt waren der Anlass, um über das Verhältnis zwischen Politik und Medien erneut zu reflektieren. Ergebnis dieser Untersuchung ist der nun vorliegende Sammelband Medien und Politik, der vom KAS-Medienprogramm SOE sowie der Stiftung Mediendemokratie herausgegeben wurde. Die Lektüre macht deutlich, dass die Medien sehr wohl ihre Rolle als Informationsvermittler erfüllen, jedoch nicht ausreichend ihrer Kontrollaufgabe als „vierte Gewalt“ gerecht werden.

Wahlen in Bosnien und Herzegowina

Analyse der Medienberichterstattung im Wahlkampf

Bosnien und Herzegowina hat im vergangenen Oktober gewählt. Das Mediaplan-Institut in Sarajevo hat im Auftrag des Medienprogramms Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung die Medienberichterstattung im Wahlkampf beobachtet und ausgewertet. Die Studie wurde jetzt im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

IV. South East Europe Media Forum

Regionale Medienkonferenz in Budapest

Trotz widriger Wetterbedingungen haben insgesamt rund 150 Chefredakteure, investigative Journalisten, Verleger und Medienexperten vom 2. bis 4. Dezember den Weg nach Budapest zum vierten Südosteuropäischen Medienforum gefunden. Die Eröffnungsrede hielt der Parlamentspräsident der Republik Ungarn, Dr. Lázsló Kövér.

Legale Wege und graue Zonen - Investigativer Journalismus auf dem Balkan

Namhafte Journalisten aus Serbien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Montenegro haben in Belgrad über Erfahrungen und Chancen des investigativen Journalismus diskutiert. Die eintägige Regionalkonferenz wurde vom Medienprogramm Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung durchgeführt. Im Mittelpunkt der Tagung standen der Informations- und Erfahrungssaustausch, der Wissenstransfer sowie die Förderung der Zusammenarbeit bei Rechercheprojekten von regionaler Bedeutung.

Medienvielfalt und Meinungsfreiheit in der Republik Moldau

Das Medienprogramm Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat in der moldauischen Hauptstadt Chisinau ein medienpolitisches Rundtischgespräch organisiert.

Freiheit ohne Grenzen?

Diskussionen um Verantwortung und ethische Normen im Web

Das Medienprogramm Südosteuropa hat das Mediaplan-Institut in Sarajevo beauftragt, eine Studie über die Trends und die Inhalte in den Diskussionsforen der bekanntesten Webportale in Bosnien und Herzegowina durchzuführen.

NATO-Seminar für Journalisten aus Südosteuropa

Regional workshop for journalists from South East Europe

Journalisten aus sechs Balkanländern hielten sich auf Einladung des KAS-Medienprogramms zu einem dreitägigen Informationsbesuch in Bulgarien auf.

Zu Gast im ZDF-Morgenmagazin

Während ihres Aufenthaltes in Berlin waren Journalisten aus Südosteuropa live im ZDF-Morgenmagazin. Anschließend trafen sie Moderator Cherno Jobatey zu einem ausführlichen Gespräch. Die zwölf jungen Redakteure informierten sich auf Einladung der KAS über die Arbeit der Medien in der Bundeshauptstadt.