Veranstaltungsberichte

Social Network Filterblasen isolieren die Nutzer

von Ivanina Georgieva

In der dritten Folge der Seminar-Reihe „Adenauer Media Online Training" ging es um Algorithmen in Sozialen Netzwerken

Die beiden Trainer Tatjana Ljubic und Stefan Janjic aus Serbien erläuterten mit zahlreichen Grafiken und Videos, wie Soziale Netzwerke unser heutiges Leben beeinflussen und teilweise steuern.

Durch eine präzise Web-Personalisierung werden Inhalte in Sozialen Netzwerken, aber auch Web-Suchergebnisse, den Bedürfnissen und Interessen der Nutzer angepasst. Den Anwendern werden lediglich auf ihr Nutzerverhalten abgestimmte, relevante Inhalte präsentiert. Dies führt dazu, dass sich schließlich eine sogenannte Filterblase oder auch Informationsblase bildet, welche zu einer intellektuellen Isolierung der Anwender führt. Tatjana Ljubic: „Obwohl wir in einer komplett vernetzten Welt leben, in der die Kommunikations- und Informationswege kürzer denn je sind, isolieren und begrenzen wir uns selbst. Wir leben in Parallelwelten, die durch unser Nutzerverhalten aufgebaut und aufrechterhalten werden.“

Im zweiten Teil des Trainings stellte Stefan Janjic vor, wie negative Nachrichteninhalte die Wahrnehmung beeinflussen und was es mit dem sogenannten „Gemeine-Welt-Syndrom“ auf sich hat. Mithilfe des interaktiven Präsentationstools „Mentimeter“ und einer kurzen Umfrage wurde den Teilnehmern unmittelbar gezeigt, wie sehr man selbst von Nachrichteninhalten beeinflusst ist. Es sei sehr wichtig, sich mit Web-Anwendungen, Sozialen Netzwerken, Suchmaschinen sowie deren Funktionsweise und Besonderheiten auseinanderzusetzen. Nur so sei es möglich, verantwortungsbewusst und kritisch, digitale Inhalte zu konsumieren. Janjic machte auch darauf aufmerksam, dass es kaum mehr möglich ist, sich von solchen Funktionsmechanismen fernzuhalten und dass es jetzt an den Nutzern liege, sich so weit wie möglich vor einer Isolierung zu schützen.

Wir bedanken uns bei den beiden Trainern für das interaktive Seminar sowie bei allen Teilnehmern für die rege Beteiligung!

Das KAS-Medienprogramm Südosteuropa plant weitere Folgen der Seminar-Reihe im kommenden Jahr.