Veranstaltungsberichte

Online-Diskussion: Die Wachsende Medienpräsenz Chinas in Südosteuropa

Die Ergebnisse der neuen Publikation des KAS-Medienprogramms Südosteuropa und des European Council on Foreign Relations (ECFR) Sofia wurden im Rahmen einer Online-Diskussion mit ausgewählten Experten aus Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien und Taiwan vorgestellt.

Vladimir Shopov, Experte für Außenbeziehungen und Gastwissenschaftler beim ECFR Sofia, hat im Auftrag des KAS-Medienprogramms Südosteuropa eine Untersuchung über Chinas Medienpräsenz in acht südosteuropäischen Länder durchgeführt - Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien. Die Hauptergebnisse seiner Studie stellte er während der Online-Veranstaltung, die von Vessela Tcherneva, Leiterin des ECFR-Büros in Sofia, moderiert wurde, am 9. Dezember vor.

Social Network Filterblasen isolieren die Nutzer

In der dritten Folge der Seminar-Reihe „Adenauer Media Online Training" ging es um Algorithmen in Sozialen Netzwerken

Die beiden Trainer Tatjana Ljubic und Stefan Janjic aus Serbien erläuterten mit zahlreichen Grafiken und Videos, wie Soziale Netzwerke unser heutiges Leben beeinflussen und teilweise steuern.

Iliyan Ruzhin

SOE-Medienforum im hybriden Format: Qualitätsjournalismus ist in Krisenzeiten wichtiger denn je

Die größte Medienkonferenz in Südosteuropa fand am 22. Oktober online und vor Ort in Belgrad, Fažana, Podgorica, Sarajevo, Sofia und Tirana statt.

Das XIV. „South East Europe Media Forum“ (SEEMF), das dieses Jahr zum ersten Mal in einem hybriden Format an sechs Standorten in ganz Südosteuropa stattfand, diskutierte die durch die COVID-19 Pandemie entstandenen wirtschaftlichen Herausforderungen für die Medien, die Entwicklungen in Bezug auf nachhaltige digitale Übergänge sowie die Glaubwürdigkeit der Medien im Kontext einer globalen Krisenlage.

„Lies mir nicht die Nachrichten vor, erzähl mir die Story“

Am 3. Oktober 2020 organisierte das KAS-Medienprogramm Südosteuropa die zweite Folge von der Seminar-Reihe „Adenauer Online Media Training“

Journalismus ist dynamisch. Die fortschreitenden Entwicklungen innerhalb der digitalen Technologien verändern die Konsumgewohnheiten der Mediennutzer und damit auch die Ansprüche an die journalistische Arbeit. Es wird immer schwieriger, die Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen und vor allem auch zu behalten. Storytelling ist ein Kernelement journalistischer Arbeit. Jeder Journalist, ob er nun für Print, Fernsehen oder digitale Medien schreibt, sollte ein guter Geschichtenerzähler sein, so Aleksandar Manasiev, Trainer der zweiten Ausgabe des „Adenauer Media Online Trainings“.

Inklusion im Journalismus als Grundlage für besseres Verständnis für Minderheiten

Wie schreibe ich als Journalist ethisch, ohne Vorurteile? Wie berichten Medien über Minderheiten? Wie erzähle ich bewegende Geschichten? Wie erkennt man Falschinformationen? All diese Fragen und viele mehr waren Inhalt beim interkulturellen Seminar „Medien Incubator“ in Sofia.

Erstmals organisierte das KAS Medienprogramm Südosteuropa zusammen mit dem Goethe-Institut Bulgarien einen Journalisten-Workshop. Das neue interkulturelle Format fand vom 28. bis 30. September unter der Bezeichnung „Medien Incubator“ und in weiterer Kooperation mit der bulgarischen NGO „Trust for Social Achievement“ statt.

KAS/Marco Urban

Die Zukunft der Erweiterungspolitik und die transatlantische Partnerschaft

Westbalkan Botschafterkonferenz in Berlin

Unter strengen Hygienevorschriften fand am 7. September in Berlin im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft die 5. Westbalkan-Botschafterkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung statt.

Start der neuen Weiterbildungsreihe „Adenauer Media Online Training”

Am 27. August fand die Premiere für unsere neue Weiterbildungsreihe „Adenauer Media Online Training” statt.

Online-Debatte: Medienrechtliche Entwicklungen in der Corona-Krise

Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet das KAS-Medienprogramm Südosteuropa und den EMRK-Arbeitskreis, nach Artikel 10 der Europäischen Menschenrechtskonvention benannt. Ein regionaler Austausch (diesmal in digitaler Form) mit Experten aus Albanien, Bosnien und Herzegovina, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, Montenegro, der Republik Moldau, Nordmazedonien, Serbien und Ungarn fand am 11. Juni statt. Dabei wurden aktuelle Entwicklungen innerhalb des Medienrechts während der Pandemie thematisiert.

KAS MP SOE

Workshop für politische Kommunikationsexperten: „Wie lassen sich Online-Veranstaltungen erfolgreich organisieren?“

Die Coronavirus-Pandemie hat die tägliche Arbeit von Institutionen, Behörden, Unternehmen und auch den Medien weltweit verändert. Dies hat zur Folge, dass die Arbeitsprozesse neugestaltet werden müssen und vor allem online. Seit Beginn der Corona-Krise haben sich neue Online-Formate wie Online-Meetings und –Konferenzen etabliert. Obwohl der Inhalt bestimmter Themen unverändert bleibt, ist die Organisation von Online-Veranstaltungen eine Herausforderung, bei der verschiedene Aspekte zu berücksichtigen sind.

KAS MP SOE

Online-Diskussion: Engpass für die Medienfreiheit in Südosteuropa während der COVID-19-Pandemie

In Südosteuropa steht es um die Medienfreiheit bereits in normalen Zeiten nicht zum Besten, in der aktuellen Corona-Krise schrumpft sie weiter. Es stellt sich die Frage, welche Rolle die Zivilgesellschaft und prodemokratische Institutionen übernehmen sollten, um diese in solchen Momenten zu schützen.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.