Veranstaltungsberichte

Erfahrungen Deutschlands angesichts der Pandemie: Beiträge für Mexiko in Wirtschaft und Gesundheit

Am vergangenen Donnerstag, dem 13. August, referierte der Leiter des KAS-Auslandsbüros in Mexiko, Hans Blomeier, auf Einladung der Partido Acción Nacional (PAN) im Estado de México zum Thema „Die Erfahrungen Deutschlands angesichts der Pandemie: Beiträge für Mexiko in Wirtschaft und Gesundheit“. Die Parteimitglieder konnten den Vortrag via Zoom verfolgen, die Öffentlichkeit war per Facebook-Live-Übertragung hinzugeschaltet.

Auf der Konferenz erläuterte der Büroleiter die Reaktionen Deutschlands auf den durch COVID-19 verursachten Gesundheitsnotstand. Hans Blomeier, erwähnte vier Hauptthemen: die Ausmaße der Krise in Deutschland, die Maßnahmen der Regierung in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und internationale Beziehungen, die Kommunikation der Regierung gegenüber den Bürgern und die Reaktion der deutschen Gesellschaft und schließlich die Lehren und Erfahrungen, die daraus gezogen wurden. Er kam zu dem Schluss, dass Mexiko und Deutschland in vieler Hinsichten nicht miteinander verglichen werden können, und dass das gute Management der Krise auf die Glaubwürdigkeit der deutschen Regierung zurückzuführen ist.

Auf der Konferenz erläuterte der Büroleiter die Reaktionen Deutschlands auf den durch COVID-19 verursachten Gesundheitsnotstand. Hans Blomeier, erwähnte vier Hauptthemen: die Ausmaße der Krise in Deutschland, die Maßnahmen der Regierung in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und internationale Beziehungen, die Kommunikation der Regierung gegenüber den Bürgern und die Reaktion der deutschen Gesellschaft und schließlich die Lehren und Erfahrungen, die daraus gezogen wurden. Er kam zu dem Schluss, dass Mexiko und Deutschland in vieler Hinsichten nicht miteinander verglichen werden können, und dass das gute Management der Krise auf die Glaubwürdigkeit der deutschen Regierung zurückzuführen ist.