Veranstaltungsberichte

Internationale Diplomatie, Schwerpunkt Menschenrechte

Zweites Seminar

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Mexiko führte in Zusammenarbeit mit dem Instituto de Formación Política y Transformación Pública das "Zweite Seminar zur Internationalen Diplomatie, Schwerpunkt Menschenrechte" durch. Ziel dieses Seminars war es, die Teilnehmer über die Anwendung des internationalen und interamerikanischen Menschenrechtssystems zu informieren.
Clausura del 2do seminario internacional
Clausura del 2do seminario internacional

Der Leiter des Auslandsbüro der KAS Mexiko, Hans Blomeier, merkte zum Inhalt des Seminars an, dass Mexiko eine Reihe von Abkommen unterzeichnet hat und Teil eines internationalen Systems ist, und dass diese Beteiligung Auswirkungen auf die Bürger, auf Regierungs- und Nichtregierungsinstitutionen hat. Er ist deshalb der Überzeugung, dass es wichtig ist, diese Auswirkungen zu kennen, um zu verstehen an welcher Stelle der Umsetzung Mexiko sich befindet. Salomón Ceballos, Leiter des Instituto de Formación Política y Transformación Pública, lud seinerseits die Teilnehmer ein, die anstehenden Herausforderungen für die Mexikaner in Bezug auf die Menschenrechte zu analysieren.

Während der sechs Sitzungen, die im November stattfanden, wurden junge Fachleute in Menschenrechtsfragen auf nationaler und internationaler Ebene geschult. In jeder der Sitzungen referierten Experten zu verschiedenen Aspekten des Themas. Darunter waren Vorträge zur Funktionsweise internationaler Organisationen, die sich auf Menschenrechte spezialisiert haben, sowie zur Anwendung internationaler Verträge auf subnationaler Ebene in Mexiko.

Einen Impulsvortrag hielt auch Jesús Peña, stellvertretender Vertreter des Büros des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte (OHCHR) in Mexiko.

Das Seminar war ein großer Erfolg und die jungen Fachleute verpflichteten sich dazu, sich in ihrem Arbeitsumfeld aktiver für die Verteidigung der Menschenrechte einzusetzen.

Ansprechpartner

Ilse Reyes

Ilse Reyes

Projektmanagerin

ilse.reyes@kas.de +52 55 5566 4599