Forum

XV. Mongolisch-Deutsches Forum 2017

Die Rolle der Medien in der Demokratie

Das Mongolisch-Deutsche Forum ist das wichtigste Dialogformat beider Länder. Es findet traditionell im jährlichen Wechsel in Ulaanbaatar und Berlin statt.

Details

In der XV. Auflage in Berlin geht es um das Thema „Die Rolle der Medien in der Demokratie“. Durch das Forum soll der bilaterale Austausch ausgewählter Entscheidungsträger und Multiplikatoren vorangebracht werden. Die Mongolei hat sich trotz schwieriger Voraussetzungen zu einer stabilen Demokratie entwickelt. Zu den Problemen zählt die Rolle der Medien im Land. Zwar auf den ersten Blick frei und plural aufgestellt, prägen wirtschaftliche und politische Einflüsse die Situation. Hinzu kommt eine schwache Stellung des Öffentlich-Rechtlichen-Rundfunks. Im Austausch Deutscher und Mongolischer Akteure sollen Probleme diskutiert und Lösungen gefunden werden.

Hier können Sie sich für das XV. Mongolisch-Deutsche Forum 2017 anmelden.

09.00 – 09:30

Registrierung

09:30 – 10:00

Begrüßung

  • Dr. Gregor Ryssel, Länderreferent der Konrad-Adenauer-Stiftung für die Mongolei
  • Prof. Dr. Ochirbat Punsalmaa, Staatspräsident a. D., Präsident des Mongolisch-Deutschen Forums
  • Damba Ganbat, Botschafter der Mongolei in Deutschland
10:00 – 11:30

Der aktuelle Stand der Deutsch-Mongolischen Beziehungen

  • Bold Luvsanvandan, Mitglied des Mongolischen Parlaments
  • Manfred Grund MdB, Mitglied des Deutschen Bundestags
Moderation: Gregor Ryssel, Länderreferent der Konrad-Adenauer-Stiftung

11:30 – 12:00

Kaffeepause

12:00 – 13:30

Diskussion zum Thema „Die Medien als vierte Gewalt in der Demokratie“

  • Jargaksaikhan Dambadarjaa, Politischer Fernsehjournalist VTV
  • Olaf Steenfadt, Reporter ohne Grenzen
Moderation: Mandakhbileg Birvaa, Berater der internationalen Rechtsabteilung des Außenministeriums

13:30 – 14.30

Mittagspause

14:30 – 16:00

Podiumsdiskussion zum Thema „Die Bedeutung des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks für die Demokratie“

  • Munkhmandakh Myagmar, Direktorin Presseinstitut der Mongolei
  • Tankred Schipanski MdB, Mitglied im Bundestagsauschuss Digitale Agenda
Moderation: Dulguun Batmunkh, Programmanagerin KAS Mongolei

16:00 – 16:30

Kaffeepause

16:30 – 18:00

Podiumsdiskussion zum Thema „Investigativjournalismus und der Schutz der Journalisten“

  • Lkhagva Erdene, Ausführender Produzent Nachrichten Mongol TV
  • Prof. em. Dr. Michael Haller, Europäisches Institut für Journalismus- und Kommunikationswissenschaft in Leipzig
Moderation: Dr. Daniel Schmücking, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Mongolei

18:00 – 18:30

Abschließende Bemerkungen

Prof. Dr. Ochirbat Punsalmaa, Staatspräsident a. D., Präsident des Mongolisch-Deutschen Forums

18:30

Stehempfang

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Kontakt

Dr. Gregor Ryssel

Dr

Länderreferent für Zentralasien (Kasachstan, Mongolei, Pakistan, Usbekistan)

gregor.ryssel@kas.de +49 30 26996 3680 +49 30 26996 53680

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Mongolei