Ausstellung

'Tiergartenstraße 4‘ – Euthanasie im Nationalsozialismus

Ausstellungseröffnung

Ausstellungseröffnung

Details

Programm

Begrüßung und Eröffnung

„Tiergartenstraße 4“ -

Eröffnungsvortrag

Sigrid Falkenstein

Arbeitsgruppe „Tiergartenstraße 4“, Initiatorinnen des Mahnmals für Opfer der NS-"Euthanasie" in Berlin

Die Ausstellung 'Tiergartenstraße 4

Gezeigt wird ein kleiner Ausschnitt aus dem breiten Themenkomplex der NS-„Euthanasie“. „Euthanasie“ – so nannte man den Massenmord an psychisch erkrankten, geistig und körperlich behinderten sowie „rassisch“ und sozial unerwünschten Menschen während der Zeit des Nationalsozialismus, dem nach derzeitigem Forschungsstand zwischen 1939 bis 1945 etwa 300.000 Kinder, Frauen und Männer zum Opfer fielen. Über 70.000 Menschen wurden 1940/41 allein im Rahmen der geheimen „Aktion T4“ in sechs eigens dafür eingerichteten Tötungsanstalten, die teilweise vorher als Heilanstalten genutzt worden waren, ermordet.

Das Kürzel „T4“ steht für die Adresse der Zentraldienststelle in der Tiergartenstraße 4, in der dieser erste serielle Massenmord im Nationalsozialismus zentral geplant und organisiert wurde. Die im Rahmen der T4 Aktion ermordete Anna Lehnkering, deren Geschichte in dem historischen Dokumentartheaterstück „Ännes letzte Reise“ thematisiert wird, ist die Tante von Sigrid Falkenstein, welche die Ausstellung eröffnet. S. Falkenstein stieß zufällig auf den Namen ihrer Tante, begann zu recherchieren und dokumentierte ihre Geschichte.

Weitere Hinweise

Veranstaltungsort

Dokumentationszentrum Prora

Objektstr. 1, Block 3, Querriegel, 18609 Prora

Teilnahme

Eintritt ist frei.

Ausstellung

Die Ausstellung 'Tiergartenstr. 4 - Geschichte eines schwierigen Ortes' wird im Dokumentationszentrum Prora vom 11.9. - 26.11.2015 gezeigt.

Öffnungszeiten: September/Oktober: 10.00 bis 18.00 Uhr, November: 10.00 bis 16.00 Uhr

Veranstalter / Kontakt

Konrad-Adenauer-Stiftung, Politisches Bildungsforum M-V

Arsenalstr. 10 , 19053 Schwerin

Tel: 0385 555 7050, Rax : 0385 555 7059

Kas-mv@kas.de, www.kas.de/mv

Dokumentationszentrum Prora

Objektstr. 1, Block 3, Querriegel, 18609 Prora

Tel: 038393 13 991, www.prora.eu

Landeszentrale für Politische Bildung M-V

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Dokumentationszentrum Prora , Objektstr. 1, Block 3, Querriegel, 18609 Prora

Publikation

Tiergartenstrasse 4 – Geschichte eines schwierigen Ortes
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Silke Bremer

Silke Bremer

Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern

Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9