Ausstellung

Abraham war Optimist

Jüdische Zeitgeschichte in Mecklenburg-Vorpommern

Vortrag, Diskussion

Details

Über ein Jahr hat die Schweriner Photographin Manuela Koska-Jäger den Rabbiner William Wolff mit der Kamera begleitet. Es entstand eine einfühlsame Bildreportage über menschliche Wahrheiten und jüdische Identität im heutigen Deutschland: ein weiser, weltoffener Rabbiner, der mit einem einzigartigen Charisma beeindruckt, sowie Portraits Schweriner Gemeindemitglieder.

Am 1.9.2012 zeigen wir die Bildreportage als Ausstellung in den Räumen des Speichers Ueckermünde.

»... eine hohe fotografische Qualität der Dokumentation, eine große

Bedeutung des Sujets, eine lebendige jüdische Kultur in Mecklenburg-Vorpommern und eine mögliche Beispielhaftigkeit für das jüdische Leben in Deutschland insgesamt.«

Prof. Dr. Norbert Lammert,Präsident des Deutschen Bundestages zu »Abraham war Optimist«

Seien Sie herzlich eingeladen!

P R O G R A M M

Samstag, 1.9.2012,

Beginn 17.00 Uhr

Begrüßung

Abraham war Optimist - Jüdische Zeitgeschichte in M-V

Vortrag

Dr. h.c. William Wolff

Landesrabbiner, Mecklenburg-Vorpommern

anschließend Diskussion

Führung durch die Ausstellung

Manuela Koska-Jäger

Photographin, Schwerin

Veranstaltungsort:

Speicher e.V.

Bergstr. 2

17373 Ueckermünde

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter / Kontakt

Konrad-Adenauer-Stiftung MV

Arsenalstr. 10

19053 Schwerin

T/F. 0385 555 705 -0/-9

kas-schwerin@kas.de

www.kas-schwerin.de

Deutsch-Polnische Gesellschaft MV (DPG)

Kamigstr. 1

17373 Ueckermünde

T. 039771 83832

deutsch-polnische-ue@t-online.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Speicher e.V., Bergstraße 2, 17373 Ueckermünde

Publikation

Jüdisches Leben in Mecklenburg-Vorpommern
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Silke Bremer

Silke Bremer

Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Mecklenburg-Vorpommern

Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9