Event

Deutsch-russische Begegnungen in Schwerin

Kunst, Filme, Diskussion

anlässlich des Länderschwerpunktes Russland des 22. Filmkunstfestes MV

Details

In Schwerin leben derzeit etwa 6000 Menschen mit Migrationhintergrund, sehr viele kommen aus der ehemaligen Sowjetunion. Ein gutes Miteinander ist für unsere Gemeinschaft von hohem Wert, kann aber nur möglich werden, wenn Integration vor Ort, in den Kommunen, in den Stadtteilen, am Arbeitsplatz, in der Schule, in den Vereinen, im Lebensalltag gelingt. Wovon hängt eine gelingende Integration ab? Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede bestehen zwischen den verschiedenen Kulturen? Welche Beispiele für ein gutes Miteinander gibt es?

Seien Sie herzlich eingeladen!

Programm

18.30 Uhr

"Flagge zeigen" -

Identitätsbefragungen: das Eigene im Fremden, das Fremde im Eigenen

Künstlerisches Projekt von Schülern/innen mit russischem und deutschem Lebenshintergrund

  • kurze Filmsequenzen über den künstlerischen Workshop mit Schülern/innen der Astrid-Lindgren-Schule
  • Präsentation der Workshopergebnisse auf Holz und Stoff
  • anschließendes Gespräch mit Schülern/innen, Herbert Hundrich (Künstler, Workshopleiter) und Silke Bremer (KAS)

Kurzfilm "Chinatown"

(D 2012, 12 min)

von und mit Alexander Kamenezki (Schwerin TV) und Dimitri Avramenko, Integrationsbeauftragter Schwerins

  • Kurzfilm Chinatown: Männerrunde im chinesischen Restaurant: Alexander Kamenezki philosophiert mit dem Integrationsbeauftragten Schwerins Dimitri Avramenko vergnüglich über das Fremdsein, die kulturelle Identität und die Möglichkeiten der Integration.
  • anschließend Gespräch mit Dimitri Avramenko, Alexander Kamenezki und Stefan Fichtner (künstlerischer Leiter Filmkunstfest M-V)

Das große Projekt Integration

Wie kann Integration gelingen?

Podiumsdiskussion

  • mit Dimitri Avramenko – Integrationsbeauftragter SN
  • Herbert Hundrich – Künstler, Workshopleiter "Flagge zeigen"
  • Katja Fedulova – Filmemacherin ‚Glücksritterinnen’
  • Hannelore Luhdo – Vorsitzende Verein ‚Die Platte lebt’
  • und weiteren Gesprächspartnern

20.00 Uhr

Dokumentarfilm "Glückritterinnen" von Katja Fedulova

(D 2011, 81 min, deu.-russ. mit russ.-deu. UT)

  • 'Glücksritterinnen': Porträt über 5 Russinnen und Ihre Lebenswege in Deutschland, über den Umgang zwischen den Generationen, über Erfolge und Misserfolge fern der Heimat, über das Fremdsein . . . .

Organisatorische Hinweise

Veranstaltungsort:

Astrid-Lindgren-Schule

Tallinner Straße 4-6, 19063 Schwerin

Der Eintritt ist frei.

Eine einzelne Teilnahme am ersten Veranstaltungsteil ab 18 Uhr

oder am zweiten Veranstaltungsteil ab 20 Uhr ist möglich.

Veranstalter / Kontakt:

Konrad-Adenauer-Stiftung M-V , Bildungswerk Schwerin

Arsenalstr. 10 - 19053 Schwerin

Tel. 0385 555 7050 / Fax. 0385 555 7059

Kas-schwerin@kas.de - www.kas-schwerin.de

FilmLand gGmbH / Puschkinstraße 44 (Rathaus)

19055 Schwerin

www.filmkunstfest-mv.de / www.filmland-mv.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Schwerin, Astrid-Lindgren-Schule

Kontakt

Dr. Silke Bremer

Silke Bremer

Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Mecklenburg-Vorpommern

Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9