Vortrag

COVID-19 und die langfristigen Folgen für Frieden, Sicherheit und Streitkräfte

Sicherheitspolitische Dialogreihe Schwerin - Liveübertragung via Facebook

Details

Sehr geehrte Damen und Herren,

COVID-19 bestimmt seit mehr als einem Jahr unser Leben - und ist dabei fast zum Alltag geworden. Zu Beginn der Krise konzentrierte sich das Problembewusstsein auf elementare Bereiche unseres Gesundheitssystems, die gravierenden wirtschaftlichen Folgen und die Spannung zwischen individueller Freiheit und solidarischer Verantwortung. Mittlerweile beschäftigen uns hauptsächlich Impfstrategien. Die Folgen für die internationale Sicherheitsarchitektur und insbesondere für die Streitkräfte waren anfangs allenfalls ein Randthema. Langsam ändert sich das, denn COVID-19 ist auch ein Stresstest für die Außen- und Sicherheitspolitik.

Der Vortrag wirft einen Blick auf die Großmächte und die Krisenregionen dieser Welt und fragt, welche Aufgaben Streitkräfte und natürlich auch die Bundeswehr, zukünftig in einem erweiterten Aufgabenspektrum haben.

Seien Sie herzlich zu diesem sehr aktuellen Thema eingeladen!

Ihre
Silke Bremer


Referent:

Oberst i.G. Professor Dr. phil. habil. Matthias Rogg ist seit 2018 Direktor für Forschung und Strategische Studien an der Führungsakademie der Bundeswehr und Ko-Vorstand des German Institute for Defence and Strategic Studies (GIDS) in Hamburg. Davor war er von 2010 bis 2017 Gründungsdirektor des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr in Dresden. Seit 2013 ist er Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr in Hamburg und damit erster aktiver Offizier der Bundeswehr außerhalb des Sanitätsdienstes, der eine Professur erhielt. Im Jahr 2000 wurde Oberst i.G. Professor Rogg auf dem Deutschen Historikertag in Aachen mit dem Werner-Hahlweg-Preis ausgezeichnet. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen der Geschichte organisierter Gewaltverhältnisse und der Kulturgeschichte, der Geschichte der DDR und in der historischen Bildung. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher zur Militär-, Kultur- und Geistesgeschichte, sowie zu sicherheitspolitischen Themen. Zudem engagiert er sich in zahlreichen Gremien und Organisationen, unter anderem ist er Mitglied der Synode der EKD, des Beirats für die Ev. Militärseelsorge in der Bundeswehr sowie des Beirats für die Landesausstellung in Thüringen 2025.

 

Programm

18.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

Vortrag

Oberst i. G. Professor Dr. phil. habil. Matthias Rogg

Diskussion 

 

Die Veranstaltung findet als Livestream auf dem Facebook-Account des Landeskommandos Mecklenburg-Vorpommern statt.

Verwenden Sie bitte folgenden Link

►  Link zum Facebook-Account - Die Live-Übertragung wird um 18 Uhr gestartet

 

Veranstalter  der Sicherheitspolitischen Vortragsreihe sind

die Deutsch-Atlantische Gesellschaft M-V,
der Deutsche Bundeswehrverband M-V,
die Gesellschaft für Sicherheitspolitik,
die Konrad-Adenauer-Stiftung M-V,
das Landeskommando M-V,
der Verband der Reservisten M-V.

 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online

Referenten

  • Oberst i. G. Professor Dr. phil. habil. Matthias Rogg
    Kontakt

    Dr. Silke Bremer

    Silke Bremer

    Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Mecklenburg-Vorpommern

    Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9