Vortrag

Leben und Alltag in Israel – Israel und die neue Nahost-Politik unter Donald Trump

Vortrag und Diskussion mit Dr. Michael Borchard

Details

Im nächsten Jahr wird der Staat Israel 70 Jahre alt. Die Sicherheitslage der einzigen Demokratie im Nahen Osten bleibt aber auch weiterhin fragil. Noch immer ist das Land erheblichen Bedrohungen ausgesetzt – sei es der Terrorismus im Innern oder seien es die schwierigen Beziehungen zu den Nachbarstaaten. Der Konflikt bestimmt die politischen Grundlinien in Israel und in der Region weiterhin sehr dominierend. Dabei geht es nicht nur um den Siedlungsbau und die Frage der möglichen Staatsgrenzen, sondern auch um die Themen Entwaffnung, die Frage der palästinensischen Flüchtlinge und insbesondere um den ungeklärten Status von Jerusalem. Die entscheidende Frage bleibt, wie man die gegenwärtige Stagnation im Friedensprozess überwinden kann.

- Welche Rolle können dabei internationale Akteure wie die UN oder die EU, vor allem aber die beiden wichtigsten Alliierten Israels spielen: Die USA und Deutschland?

- Wie wird sich das besondere Verhältnis zu Deutschland in Zukunft entwickeln?

- Welchen Einfluss wird der amerikanische Präsident Donald Trump auf die Lösungsfindung im Nahostkonflikt nehmen?

- Wie sehen die Israelis selbst ihre Situation?

Programm

Begrüßung und Eröffnung

Dr. Silke Bremer

Leiterin Konrad-Adenauer-Stiftung M-V

Leben und Alltag in Israel -

Israel und die neue Nahost-Politik unter Donald Trump

Vortrag

Dr. Michael Borchard

Leiter Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem

anschließend Diskussion

Referent: Dr. Michael Borchard

Michael Borchard

studierte Politikwissenschaft, Neuere Geschichte und Öffentliches Recht an der Universität zu Bonn. 1995 bis 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundesarchivs. 1998 freier Mitarbeiter in der Politischen Abteilung des Bundeskanzleramtes. Von 1998 bis 2003 Leiter des Referates „Reden, Textdokumentation, Fragen des gesellschaftlichen Wandels“ in der Thüringer Staatskanzlei. 2003 Leiter des Teams Innenpolitik in der Hauptabteilung „Politik und Beratung“, seit 12/2003 bis 2014 Leiter der Hauptabteilung „Politik und Beratung“ der Konrad-Adenauer-Stiftung.

1998 promovierte er mit einer Arbeit über die deutschen Kriegsgefangenen in der Sowjetunion.

Weitere Hinweise

Veranstaltungsort

Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstr. 12, 19055 Schwerin

Teilnahme

Wir bitten um eine Anmeldung an die Konrad-Adenauer-Stiftung M-V, kas-mv@kas.de

Der Eintritt ist frei.

Diese Einladung kann sehr gerne an Interessierte weitergegeben werden.

Veranstalter

Konrad-Adenauer-Stiftung MV

Arsenalstr. 10

19053 Schwerin

T. 0385 555 705 0

F. 0385 555 7059

kas-mv@kas.de

www.kas.de/mv

www.facebook.com/konradadenauerstiftungmv

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Schwerin, Schleswig-Holstein-Haus

Referenten

  • Dr. Michael Borchard
    • Leiter Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem
      Kontakt

      Dr. Silke Bremer

      Dr

      Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern

      Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9
      Dr. Michael Borchard (Foto: KAS / Israel)