Publikationen

Stehen die Vereinten Nationen vor einer Zeitenwende?

Hintergrundinformationen und erste Einschätzungen zu den angekündigten Budgetkürzungen der neuen US-Regierung

Am 16. März 2017 legte der neu gewählte US-Präsident Donald Trump J. seinen ersten Haushaltsentwurf vor. Neben starken Erhöhungen im Verteidigungshaushalt stechen vor allem die angekündigten Einschnitte in den Budgetentwürfen für das Außen- sowie das Umweltministerium hervor. Gerade die vorgeschlagenen Kürzungen im Etat des State Department könnten erhebliche Auswirkungen auf die Arbeit der Vereinten Nationen haben. Denn derzeit sind die USA der wichtigste individuelle Geber im UN-Universum. Am East River reagiert man mit großer Sorge auf die jüngsten Ankündigungen aus Washington.

UNI goes UNO

NMUN-Delegationen der TU Chemnitz

Am 17. März 2017 stattete eine Delegation der TU Chemnitz dem neuen KAS-Büro einen Besuch ab. Die Studierenden werden bei der UN-Simulation „National Model United Nations“, die vom 19.-23.3. in New York stattfindet, die Zentralafrikanische Republik vertreten.

„Es braucht neue Gesetze für die Lebensrealitäten von heute“

Frühstücksgespräch

Im Rahmen ihrer Teilnahme an der UN-Frauenkonferenz der ''Commission on the Status of Women'', die vom 13.-24. März in New York stattfindet, besuchte MdB Ursula Groden-Kranich auch das neue KAS-Büro vor Ort. Bei einem Frühstücksgespräch, das von der KAS New York gemeinsam mit dem ''American Council on Germany'' (ACG) organisiert wurde, berichtete sie über Bemühungen in Sachen Geschlechtergerechtigkeit auf internationaler Ebene wie auch in Deutschland und erklärte, warum es noch immer notwendig sei, sich für dieses Anliegen einzusetzen.

Stürmische Zeiten am East River

Warum Deutschland sich in der UNO stärker engagieren muss – am Beispiel Blauhelm-Missionen und Flüchtlingspolitik

Die nach 1945 geschaffene Weltordnung wird bedroht. Das etablierte System aus Völkerrecht, Vereinten Nationen, Menschenrechten sowie freiem Handel und freien Seewegen wird von außen und innen unter Druck gesetzt. Diese Ordnung, welche die Globalisierung begünstigt, Wohlstand ermöglicht und aufgeklärte westliche Werte und Prinzipien in alle Welt getragen hat, ist unter Zugzwang geraten.

Ein neuer Standort für die Themen der Vereinten Nationen

Konrad-Adenauer-Stiftung eröffnet Büro in New York

Im historischen News Building in Midtown New York hat die Konrad-Adenauer-Stiftung am 23. Januar ihr Büro mit Blick auf die UNO eröffnet. In Anwesenheit des Deutschen Botschafters bei den Vereinten Nationen Dr. Harald Braun, hochrangiger UN-Vertreter, Repräsentanten jüdischer Organisationen in den USA und politischer Think Tanks betonte der stellvertretende Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Gerhard Wahlers, die Bedeutung des Standortes New York für die internationale Arbeit der Stiftung.

„Die Diplomatie ist zu wichtig, als dass man sie den Diplomaten überlassen sollte“

Konrad-Adenauer-Stiftung eröffnet Büro in New York für Themen der Vereinten Nationen

In Anwesenheit des Deutschen Botschafters bei den Vereinten Nationen Dr. Harald Braun, hochrangiger UN-Vertreter, Repräsentanten jüdischer Organisationen in den USA und politischer Think Tanks betonte der stellvertretende Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Gerhard Wahlers, die Bedeutung des Standortes New York für die internationale Arbeit der Stiftung.

Länderberichte

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 110 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den "Länderberichten" bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Veranstaltungsberichte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

UN Agora Blog

Die Vereinten Nationen bezeichnen bestimmte Tage, Wochen, Jahre und Jahrzehnte als Anlässe, um Ereignisse oder Themen zu markieren, die durch Bewusstsein und Handeln die Ziele der Organisation fördern. Es sind ein oder mehrere Mitgliedsstaaten, die diese Gedenktage vorschlagen, und die Generalversammlung legt sie mit einer Resolution fest.

Die KAS New York möchte ein regelmäßiges virtuelles Gespräch über diese Themen anregen, indem sie eine Gruppe von Experten einlädt, über die zugeordneten internationalen Tage der Vereinten Nationen zu schreiben und zu reflektieren.

Als Teil unserer Rechtsstaatlichkeitsprojekte zielt dieser Blog auch darauf ab, das Bewusstsein für die internationalen Gerechtigkeitstage und die Arbeit, die die Vereinten Nationen bei der Verwirklichung von Frieden und Gerechtigkeit auf der ganzen Welt geleistet haben, zu schärfen, sowie eine weltweite Diskussion über den Beitrag der Vereinten Nationen zur Stärkung der Unabhängigkeit der Justiz zu führen.