Seminarreihe "Führerschein für Ratsmitglieder" 2020

Für Kommunalpolitiker, Ehrenamtler und interessierte Bürger gleichermaßen geeignet

Kommunalpolitik geht jeden etwas an! Die Auswirkungen politischer Entscheidungen in einer Gemeinde sind für die Bürger am stärksten und schnellsten spürbar. Sich vor Ort zu engagieren und die eigene Heimat mitzugestalten, kann viel Spaß machen und Sinn stiften. Unübersehbar ist aber, dass die Anforderungen an die ehrenamtlichen Mandatsträger ständig wachsen. Besonders in Zeiten knapper Kassen sind z.B. sehr gute Kenntnisse im Haushalts- und Finanzwesen notwendig, um Kommunalpolitik gestaltungsfähig zu erhalten.

Damit Lust auf Engagement in der Kommune nicht mit Frust endet, bietet die Konrad-Adenauer-Stiftung (Politisches Bildungsforum Niedersachsen) den „Führerschein für Ratsmitglieder“ an. Die vierteilige Seminarreihe soll sowohl Bürgern, die sich engagieren möchten, als auch solchen, die dies bereits tun, Grundwissen und praktisches Handwerkszeug vermitteln. Zudem baut sich mittels der Reihe ein Netzwerk unter den Kommunalpolitikern auf. Im ersten Baustein stehen Grundbegriffe und Strukturen der Kommunalpolitik auf dem Programm. Im zweiten Baustein werden v. a. Fragen der Finanzierung und Bebauung in der Gemeinde erläutert. Aber nicht nur theoretisches Wissen ist erforderlich: Wie fast überall ist es unabdingbar, Sachverhalte anschaulich zu präsentieren, denn Politik will verkauft werden! Daher beinhaltet das Seminarprogramm auch einen Rhetorikteil, in dessen Zentrum Argumentation und Darstellung stehen. Insbesondere für Mandatsträger ist es wichtig, sich mit vielfältigen Themen auf kommunaler Ebene auseinander zu setzen. Die Seminare sind auch für kommunalpolitisch Interessierte offen. Also, freie Fahrt für aktive Kommunalpolitik!

 

Bausteine der Seminarreihe:

 

Teil 1, 13./14. März 2020, Varel-Dangast : Grundlagen der Kommunalpolitik

- Rechte und Pflichten der Mandatsträger

- Praxis der Mandatsausübung, Sitzungsrecht, Geschäftsordnung

- Aufgaben der Städte und Gemeinden

- Aktuelle Herausforderungen der Kommunen und Lösungsansätze

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

 

Teil 2, 17./18. April 2020, Varel-Dangast : Finanzen einer Gemeinde

- Finanzlage einer Gemeinde

- Haushaltsrecht und Budgetierung

- Lesen des Haushaltsplans

- Planspiel: Haushaltsplanberatung

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.


Teil 3, 4./5. September 2020, Varel-Dangast: Politik verkaufen in einer Gemeinde

- Grundlagen der Kommunikation (Rhetorik im Ratssaal)

- Kompaktes Grundwissen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

 

Teil 4, 9./10. Oktober 2020, Varel-Dangast : Bauen und Plan in einer Gemeinde

- Gesetzliche Grundlagen

- Planspiel: Bebauungsplan

- Vorhaben und Erschließungsplan

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

 

Beitrag jeweils: 100,00 € (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung gem. Programm)

Ermäßigungen werden gem. unserer AGB auf Antrag gewährt.

 

Hinweise:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine geschlossenen Ratsfraktionen schulen, sondern überregional die niedersächsischen Teilnehmer mischen werden. Die Seminare "leben" auch zusätzlich durch den direkten Austausch von Teilnehmern aus unterschiedlichen Gemeinden oder Landkreisen. Für zusätzliche thematische, zielgruppenspezifische oder regionale Seminarbedarfe in der Kommunalpolitik sprechen Sie uns bitte direkt an.

Weitere Informationen über den "Kommunalpolitischen Führerschein" unter E-Mail kas-weser-ems@kas.de oder beim Leiter des Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems, Dr. Stefan Gehrold, Telefon 0441 20517990.

Soweit einzelne Seminare ausgebucht sind, führen wir eine Warteliste mit Nachrückern, falls einzelne Teilnehmer ihre Anmeldung zurückziehen.

Kontakt

Dr. jur. Stefan Gehrold

Dr. jur

Leiter des Hermann-Ehlers-Bildungsforums Weser-Ems

stefan.gehrold@kas.de +49 441 2051 799-0 +49 441 2051 799-9
Kontakt

Ingrid Pabst

Ingrid Pabst bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Ingrid.Pabst@kas.de +49 441 2051 799-0 +49 441 2051 799-9