Vortrag

Arabien im Umbruch

Von der Revolte zur neuen Ordnung?

Vortrag und Diskussion

Details

Die revolutionären Entwicklungen von Ägypten über Tunesien bis hin zu Libyen stellen den Westen vor neue Herausforderungen. Wählen die Völker Nordafrikas einen Weg für mehr Demokratie und Freiheitsrechte, droht eine Radikalisierung, stabilisiert sich das Verhältnis zu Nachbarländern und Israel oder drohen neue islamistische Radikalisierungen? Wie kann sich der Westen verhalten, welche Folgen hat das militärische Einschreiten in Libyen, und welche weiteren Staaten in Nordafrika und Nahost stehen vor revolutionären Umwälzungen? Diese Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Zur Person:

Prof. Dr. udo Steinbach, geboren 1943 in Pethau/Zittau, aufgewachsen in Cunewalde bei Bautzen und in Düsseldorf, 1963 bis 1965 Wehrdienst, Reserveübungen in der Attachee-Reserve; zuletzt als Oberst d.R. an der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Almaty (Kasachstan), Studium der Islamkunde (d.h. Studium der Sprachen, Geschichte, Religion sowie Kultur- und Literaturgeschichte des islamischen Raumes arabischer, persischer und türkischer Sprache) und Klassischen Philologie an den Universitäten Freiburg i.Br. und Basel 1965 bis 1970, Promotion zum Dr. phil 1970, 1971 bis 1974 Leiter des Nahostreferats bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP, Think-Tank der Bundesregierung) damals Ebenhausen bei München, Leiter der türkischen Redaktion der Deutschen Welle 1975, Direktor des Deutschen Orient-Instituts, Hamburg 1976 bis 2006, seit 1991 Honorarprofessor an der Universität Hamburg, Direktor des GIGA-Instituts für Nahoststudien 2007, Pensionierung seit 1.1.2008, gegenwärtig: Lehre am Centrum für Nah- und Mittelost-Studien der Philipps-Universität Marburg.

Um Ihre Anmeldung per E-Mail an kas-hannover@kas.de, per Telefon unter 0511/4008098-0 oder per Fax an 0511/4008098-9 wird ausdrücklich gebeten.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Roemer- und Pelizaeus-Museum, Am Steine 1-2, 31134 Hildesheim

Referenten

  • Prof. Dr. Udo Steinbach
    • ehem. Direktor des GIGA-Instituts für Nahoststudien
      Kontakt

      Dr. Klaus Jochen Arnold

      Dr

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

      Jochen.Arnold@kas.de +49 331 748876-12 +49 331 748876-15
      Prof. Dr. Udo Steinbach Prof. Dr. Udo Steinbach