Vortrag

Einig oder fremd? Die Deutschen 20 Jahre nach dem Mauerfall

Bückeburger Mittagsgespräch

Vortrag und Diskussion

Details

20 Jahre nach dem Mauerfall will die Konrad-Adenauer-Stiftung bei ihrem Mittagsgespräch eine Bilanz über das Zusammenwachsen der Deutschen in Ost und West ziehen. Bernd Hilder gebürtiger Bückeburger, Jahrgang 1959, wird dazu seine Sicht der Dinge schildern.

Nach einem Studium der Rechts- und Politikwissenschaften war er zunächst freier Journalist, später Politikredakteur, dann Hörfunkkorrespondent in Washington beim Sender Freies Berlin. 1990 ging er als ARD-Hörfunkkorrespondent für Lateinamerika nach Mexico-City. Von 1995 bis 2000 war er Redaktionsleiter, dann Chefredakteur bei den "Schaumburger Nachrichten". Anschließend wechselte er als Chefredakteur zum "Göttinger Tageblatt" und "Eichsfelder Tageblatt". Seit 2003 ist er Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bückeburg

Referenten

  • Bernd Hilder
    • Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung
      Kontakt

      Jörg Jäger

      Einig oder fremd? Die Deutschen 20 Jahre nach dem Mauerfall