Vortrag
Storniert

Ukraine-Krieg: Warum die aktuelle Russlandpolitik Europa mehr schaden als nutzen könnte

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

seit dem Überfall Russlands auf die Ukraine fokussiert sich die westliche Politik auf die Entscheidung auf dem Schlachtfeld. Frieden ist aber immer noch das Ergebnis von Diplomatie, nicht von Krieg (Jeffrey Sachs). Die Zuspitzung der internationalen Lage macht es erforderlich, dass Deutschland und Europa ihre konkreten Interessen im Verhältnis zu Russland und auch den USA bestimmen. Unser Referent des Abends, PD Dr. Stefan Luft, wird uns seine Thesen vorstellen und wir freuen uns anschließend mit ihm und Ihnen in die Diskussion treten zu können. Gemeinsam mit dem Verband der Reservisten der Bundeswehr e.V. Kreisgruppe „Elbe-Weser-Dreieck“ laden wir Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme.

Details

In Kooperation mit dem Verband der Reservisten der Bundeswehr e.V. Kreisgruppe „Elbe-Weser-Dreieck“ laden wir Sie herzlich zu dieser Veranstaltug ein.

 

Das Programm finden Sie weiter unten

Programm

Donnerstag, 20. Oktober

ab 18.30 Uhr

Teilnehmerregistrierung gem. Hygienekonzept

 

19.00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung

Christoph Bors

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

Hans-Jürgen Vogt

Verband der Reservisten der Bundeswehr e.V. Kreisgruppe „Elbe-Weser-Dreieck“

 

19.15 Uhr

Vortrag

Warum die aktuelle Russland-Politik Europa mehr schaden als nutzen könnte

PD Dr. Stefan Luft

Universität Bremen

 

anschl.

Fragen- Diskussionsrunde

 

20.30 Uhr

Empfang

 

Referent PD Dr. Stefan Luft

Privatdozent Dr. Stefan Luft

Beruflicher Werdegang

Seit 2008

Privatdozent

 

2004 bis 2008

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen

 

1999 bis 2004

Stellvertretender Sprecher des Senats der Freien Hansestadt Bremen und Sprecher verschiedener Senatsressorts

 

1995 bis 1999

Sprecher des Senators für Inneres der Freien Hansestadt Bremen

 

1992 bis 1995

Referent für Journalistische Nachwuchsförderung in der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung, Sankt Augustin

 

Funktionen und Ämter

Seit 2009
Vertrauensdozent des Cusanuswerks (Bischöfliche Studienförderung) an der Universität Bremen

 

Seit 2006

BAföG-Beauftragter des Instituts für Politikwissenschaft

 

2010 bis 2013

Mitglied der Jury der Allgemeinen Projektförderung der Kulturstiftung des Bundes

 

2010 bis 2013

Ständiger Sachverständiger der Enquete-Kommission „Migration und Integration“ des Hessischen Landtags

 

2000 bis 2012
Mitglied im Landesrundfunkausschuss der Freien Hansestadt Bremen

Vorsitzender des Unterausschusses „Medienkompetenz“

 

Wintersemester 2009/2010
Lehrauftrag an der Universität der Bundeswehr München

 

2008 bis 2011

Sachverständiges Mitglied der Enquete-Kommission
des Landtages Rheinland-Pfalz „Integration und Migration in Rheinland-Pfalz“

 

Seit 2020

Gründungsmitglied im "Netzwerk
Wissenschaftsfreiheit"

 

Qualifikationen

Habilitation

Mai 2008: Abschluss des Habilitationsverfahrens

im Fach Politikwissenschaft, Universität Bremen

 

Promotion zum Dr. phil.

1992, Ludwig-Maximilians-Universität München

(Graduiertenstipendium der Hanns-Seidel-Stiftung)

 

Studium

der Geschichte und Politischen Wissenschaft

an der Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Abitur

1980 am Gymnasium Ernestinum, Coburg

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Haus der Bildung
Emmy-Krüger-Str. 2,
27374 Visselhövede
Deutschland
Kontakt

Christoph Bors

Christoph Bors bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Niedersachsen

christoph.bors@kas.de +49 511 4008098-0 +49 511 4008098-9
Kontakt

Manuela Herbig

Manuela Herbig bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Niedersachsen

Manuela.Herbig@kas.de +49 511 4008098-0 +49 511 4008098-9
Kontakt

Felix Hellmann

Felix Hellmann KAS 2022

Freiwilliges Soziales Jahr in der Politik

felix.hellmann@kas.de 0511 4008098-14 05114008098-9